PayPass

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von vielfliegercgn, 30. Juni 2009.

  1. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    Nachdem ich nun in Amerika von der Paypass Technologie überzeugt wurde frage ich mich wann es in deutschland so weit ist? bis jetzt soll es ja nur in FRA und MUC airport gehen, wann wird es auch beispielsweise in Supermärkten o.ä. gehen? Ich finde das ist echt eine super praktsche erfindung da ich nichts mehr hasse als wenn leute an der kasse den verkehr aufhalten um ihre pfennie zu zählen ;-) mit pay pass geht das so schnell, das schafft man mit keiner anderen zahlart...

    hat da jemand infos?
     
  2. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Lass erstmal alle Supermaerkte in D Kreditkarten akzeptieren bevor wir ueber den PayPass o.a. nachdenken.

    Das allein wird lange genug dauern, plus die Leute die an der Kasse als Stereotype immer aufhalten werden dann auch keine entsprechende Karte besitzen.
     
  3. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    ja wahrscheinlich wirds echt noch dauern zumal Lufthansa a bisjetzt glaube ich als einziger anbieter paypasss eingeführt hat in deutschland....


    vor allem muss man in deutschland erstmal so weit kommen das man nicht mehr schief angeguckt wird wenn man überhaupt mit CC zahlen will, es gibt kein land der welt glaube ich wo man mit der CC so häufig fragezeichen in den gesichtern sieht bzw wo man merkt das das nicht gewünscht ist ;-)
     
  4. Reiseonkel

    Reiseonkel Gold Member

    Beiträge:
    697
    Likes:
    0

    Ich gehe nur in Supermärkte die Kreditkarten akzeptieren. Hier im Rhein-Main Gebiet gibt es sehr viele davon. Bei REWE, real, hit und Tengelmann habe ich noch keinen Markt erlebt, bei dem keine Kreditkarten akzeptiert werden.
     
  5. vielfliegercgn

    vielfliegercgn Platinum Member

    Beiträge:
    2.278
    Likes:
    0
    ja weil das von oben so vorgegeben wird. aber zB aldi, edeka, plus, lidl, penny norma etc nehmen keine CC. ok das sind auch mit ausnahme von edeka und vlt aldi alles billig läden da kann man das vlt auch nicht erwarten, des weiteren (ohne jezt hier jemandem nahe treten zu wollen) gehen zu diesen besagten märkten auch eher leute einkaufen die keine CC besitzen (und evtl noch nicht mal sorichtig wissen was das ist)....
     
  6. supialexi

    supialexi Gold Member

    Beiträge:
    806
    Likes:
    0
    Das liegt nicht an "dummen rückständigen deutschen Unternehmen", sondern ist ganz einfach eine Kalkulationsfrage!

    Wie wohl bekannt sein sollte, ist der Deutsche Verbraucher der eifrigste Schnäppchenjäger, für den nur der Preis zählt. Er zahlt in der Regel, auch wenn es jetzt einige hier anders von sicher erzählen wollen, nichts für Service oder Beratung, oder Sortiment oder sonstwas.

    Deshalb haben ja diese Billigketten, wie Aldi, Lidl , Penny etc diesen grossen Marktanteil in Deutschland erreichen können, der sonst nirgendwo auf der Welt so möglich war. Gleichzeitig arbeitet der Einzelhandel insgesamt mit sehr niedrigen Spannen in Deutschland, Das gilt nicht nur für Lebensmittel, sondenr für alle Waren, vom täglichen Konsummittel wie Zigaretten bis hin zu PCs und grosse Labels.

    Das in Deutschland die Artikel teurer sind, als in anderen Ländern, steht nicht dem entgegen, dass die Spannen für den Einzelhandel so gering sind.
    Da werden ganz einfach von den Produzenten bzbw. Generalimporteuren, die Abgabepreise für Deutschland höher angresetzt, weil wohl auch so durchsetzbar als in anderen Ländern.

    Im Durchschnitt verdient der Einzelhandel weniger als 2 % vom Umsatz. Das gilt quer über alle Branchen, wobei der Lebensmittelhandel noch nicht mal zu den kleinsten "Gewinnmachern" zählt. Dieser Durchschnitt kommt zustande bei einem Kreditkarteneinsatz von wohl im Schnitt über alle Geschäfte von unter 5 %.
    Für einen kleinen Laden kostet die Akzeptanz einer Kreditkarte rund 4 % vom Umsatz, zuzüglich des Zinsverlustet, zuzüglich der Bearbeitungskosten.
    Für Ketten, oder Zusammenschlüssse mögen sich andere Konditionen ergeben. Doch sind wohl 2 bis 3 % die Regel zuzüglich wieder Zinsverlust und evtl zuzüglich höherer Verwaltungsaufwand.
    So ist eine flächendeckender Einsatz von Kreditkarten nur dann möglich, wenn man gleichzeitig die Preise um rund 4 % anhebt. Wer will das?
     

Diese Seite empfehlen