piCOS - trackyourkid - mistavista: Ortungsdienste kriminell

Dieses Thema im Forum "Travel Technologie" wurde erstellt von miles-and-points, 2. Februar 2007.

  1. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    mal ein ganz anderes Thema zu den beliebten Handys -
    Vorsicht ist angebracht bei allzu großer Eifersucht (oder:
    "Wenn sich Partner nicht vertrauen...") - HANDY-ORTUNG

    Warnung vor Missbrauch von Handy-Ortungsdiensten

    Pressemitteilung NDR, Zitate frei bei Nennung NDR Info

    Kommentar:
    So kann krankhafter Kontrollzwang
    (genauso wie übertriebene Eifersucht)
    für beide Beteiligte sehr gefährlich werden.
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nachtrag:
    die Käufer/innen solcher piCOS-Guthaben zur Ortung/Bespitzelung anderer Leute kommen jetzt glücklicherweise endlich ins Visier der Fahnder - bei ebay soll wegen der oben als "kriminell" dargestellten Fälle kontrolliert werden, wer solche Guthaben ersteigert hat. Jedenfalls wird wohl ein entsprechender Antrag auf Überprüfung, ob die Käufer tatsächlich Eltern von kleinen Kindern sind, gestellt. Klasse.

    Also guter Rat an alle hier im Forum: besser die Finger weg. Denn raus kommt's immer.

    Ein klärendes Gespräch mit der/m Partner(in, was denn wohl so alles während der dienstlichen Flugreise passieren kann, ist allemal besser als eine Vorstrafe...
     

Diese Seite empfehlen