Star Alliance - was gibt es sonst noch??

Dieses Thema im Forum "Star Alliance" wurde erstellt von Guest, 8. September 2006.

  1. Guest

    Guest Guest

    Hallo, möchte mal nachfragen, wer von euch Erfahrungen mit anderen Meilenprogrammen neben M&M hat.

    Der Gegenpol zur Star Alliance scheint ja im Moment One World zu sein..wie ist deren Meilenprogramm? Wie sieht es dort aus mit Freiflügen, Erreichbarkeit und Benefits eines Status, Übertragbarkeit von Meilen und ähnliches??

    Mich würde echt wahnsinnig ein Vergleich mit den Leistungen bei M&M interessieren. Ist M&M für uns hier wirklich das "non plus ultra" oder gibt es da doch andere attraktive Kundenbindunsprogramme?

    Der Wellensittich
     
  2. Caracho

    Caracho Silver Member

    Beiträge:
    333
    Likes:
    0
    Skywards bei Emirates gibt es noch da sind einige Arabische Airlines angeschlossen, habe mich mal angemeldet ist aber irgendwie nicht angekommen, darum kann ich nicht viel darüber erzählen.
     
  3. Flynn

    Flynn Bronze Member

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Skywards beinhaltet SriLankan als direkten Partner und die möglichkeit bei folgenden Airlines Miles zu sammeln:

    Continental, Delta Airlines, Japan Airlines, South African Airlines und United.

    Beim Einlösen gibt es Flüge und Upgrades bei Emirated und SriLankan. Bei den anderen Partnern nur Flüge 8)
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Flying Blue mit Skyteam.

    One World ist offensichtlich nur was für dauernde Vollzahler. M.E. absolut uninteressant. Aber auch ansonsten ist OW weitgehend außen vor. Es erschließt sich mir einfach nicht, wo für jemanden in D der Sinn liegen sollte.

    Wie kann man auf die Idee kommen, M&M sei das "non plus ultra"? Im Gegenteil. M&M ist m.E. eines der eher schlechten Programme. Zu viele Meilen notwendig um einen vernünftigen Status zu erreichen. Zu viele Meilen notwendig für Freiflüge, keine Möglichkeit Awards auch zu bekommen, wenn keine Award Plätze mehr verfügbar sind etc. Von mir aus, bei M&M kann ich auch Meilen sammeln, wenn ich den Focus lese, Geld anlege oder sonst irgendeienen Unsinn mache. Aber das ist. m.E. nicht Sinn eines Meilenprogrammes.

    Wenn ich als Vielflieger Meilen sammle möchte ich folgendes: Eine entsprechende Behandlung ( z.B.pre-boarding, auch in Eco, die besten Plätze im Flieger ). Loungeaccess weltweit, egal, welche Klasse ich fliege, zusätzliche Prämienmeilen als Statuskunde, den Status natürlich möglichst schnell erreichen, und dann umsonst fliegen, wenn ich will. NICHTS davon bekomme ich bei M&M.

    Ich selbst bin bei Flying Blue ( AF/KL ). Ich habe: Lounge Access ab Gold Status ( 40.000 Meilen ). Dazu noch 75 % Meilenbonus. Selbst Silver ( 25.000 ) bekommen schon 50%. Platinum bin ich ab 75.000 Meilen und habe satte 100 % Bonus. über 115.000 gehen die Statusmeilen übrigens auf das nächste Jahr über ( ich selbst benötige nächstes Jahr damit nur 30.000 für Platin ). Nach 10 Jahren untunterbrochener Platinummitgliedschaft, ist man übrigens Platinum auf Lebenszeit, ohne auch nur noch eine Meile fliegen zu müssen.

    Freiflüge gibt es ebenfalls sehr viel preiswerter als bei M&M. Übern Teich gehts ab 50.000 Meilen. Und selbst wenn es keine Award Plätze mehr gibt, aber Bezahlsitzplätze, nehme ich eben die doppelte Meilenzahl und habe trotzdem meinen Platz. Nicht vergessen, die doppelten Meilen bekomme ich als Platinum schon als Prämie, wogegen sich ein Senator bei LH mit gerade mal lächerlichen 25 % begnügen muss.

    Lat but not least noch zwei Kleinigkeiten, die ebenfalls GEGEN LH und PRO AF/KL sprechen: Da ich nicht im Großraum FRA wohne, muss ich sowieso umsteigen, wenn ich Langstrecke fliege. FRA ist fürchterlich. Verglichen mit AMS kann um FRA keinen weit genügenden Bogen machen. Habe vor kurzem gelesen, dass die C Cl. Lounge in FRA noch nicht mal Spirituosen zur Selbstbedienung hat ( hätte angeblich nur die F Cl.Lounge ). Ich kann mit zwar nicht vorstellen, dass das stimmt, aber wenn, dann wäre es erbärmlich.

    Der zweite Grund - neben den besseren Leistungen - ist einfach das Preisniveau bei LH. Die wollen zu viel Geld für zu wenig Leistung. Ich bin dieses Jahr geflogen, bzw. habe bereits gebucht ( alles in C und alle Preise p.P. zzgl. TAX )

    DXB - Award
    LAX ( 3 x ), 2.100 / 1850 / 2200 ( einmal zu dritt, zweimal zu zweit )
    ORD 1900 ( zu zweit )
    BKK 1900
    SIN 2050 ( zu dritt )
    JNB 2300 ( zu dritt )

    Jetzt mal flugs den Preisunterschied zu LH durchgerechnet ( bei insg. 15 Langstreckentickets ). Für die Differenz gibts mal locker einen Mittelklassewagen.
     
  5. gougoul

    gougoul Bronze Member

    Beiträge:
    205
    Likes:
    0
    Stimmt voll und ganz. Swiss hate einen guten FF program, FlyingBlue ist sehr gut, von M&M bin ich ziemlich entauscht...
     
  6. Jojojojoemail

    Jojojojoemail Platinum Member

    Beiträge:
    1.237
    Likes:
    0
    Das Problem ist daß man als Deutscher innerhalb Deutschlands nicht um das M&M Programm kommt - zumindest was Mitgliedschaft betrifft.
    denn die LH hat eben das größte Streckennetz innerhalb D.

    Wer sowieso immer umsteigen muß und fast nur Langstecke fliegt gut dann macht es sinn - da ist sicher AF/KLM besser.

    Aber es gibt innerhalb der Star Alliance auch andere Fluggesellschaften und da macht dann das sammeln mehr sinn (z.B. Air Canada).
     
  7. GEman

    GEman Silver Member

    Beiträge:
    341
    Likes:
    3
    Ich komme noch mal auf Skywards (Emirates) zurück:
    Wir sind dort seit Jahren Mitglied und es funktioniert auch alles gut. Du kannst dort auch Familienangehörige anmelde und damit Punkte sammeln.
    Wenn Überbuchungen da sind, wirst Du (ungefragt) upgegradet. Auch bei einem Geburtstag (unseres Sohnes)ist das schon mal passiert.
     
  8. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    Hallo Wellensittich,
    ich bin frequent flyer bei Qantas (Oneworld), da ich fast jedes Jahr in Australien bin. Früher war dieses Meilensystem für mich attraktiver, da der Meileneinsatz für Freiflüge bedeutend geringer war als bei M&M. Auch hast du bei den Hotelketten (Hilton, Starwood, Priorityclub, Hyatt usw.) und Autovermietungen (Hertz, Avis usw.) pro ausgegeben A$ 5 Meilen erhalten. Das summierte sich ganz schön! Vor über 2 Jahren ist das jedoch auf 3 Meilen je A$ reduziert worden, aber das ist oft besser als pro Aufenthalt 500 M&M-Meilen.

    Leider hat sich das System seeehr verändert, die haben seit August vorigen Jahres die benötigten Meilen für einen Freiflug drastisch erhöht. Nur bei den Hotels und Autovermietungen ist es gleich geblieben.
    Du brauchst für einen Flug Deutschland/Australien oder auch Neuseeland 288.000 Meilen!!! Nur bis Darwin sind es weniger - 240.000 Meilen, aber dann musst du ja noch weiter ....

    Das Positive bei der Veränderung war der Familytransfer, du kannst deine gesammelten Meilen (oder auch Teile davon) Familienmitgliedern übertragen, ohne dass diese dann diese Meilen sofort einsetzen müssen. Durch diese Kumulierung kommst du dann eher zu einem Freiticket.

    Dann haben sie auch eine neue Regelung eingeführt, dass es - wenn du Hilfe bei einer Prämienbuchung per Telefon/Callcenter brauchst - 10.000 Meilen kostet. Eine Prämienbuchung online ist kostenlos. Allerdings kannst du auch die Partner-Airlines online buchen. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass bei verschiedenen Gabelflügen bzw. Unterbrechungen nicht ohne Nachfrage geht. Meine letzte Buchung war noch kostenlos, nach dem heutigen System hätte ich bei meinen Fragen zusätzliche Meilen einsetzen müssen. Das ist absolut nicht kundenfreundlich. Hoffentlich kommt Lufthansa nicht auch auf solch eine Idee!

    Was mir jedoch gefällt ist, dass du, um mehr als einen Stopover zu haben, zusätzliche Stopover mit Meilen (zur Zeit 10.000 pro Stopover) einsetzen kannst.

    Und dann gibt es bei Oneworld (jedenfalls bei Qantas) nicht so tolle Promotions wo du Meilen ohne zu fliegen erhältst.

    Alles in allem konzentriere ich mich seit dieser Veränderung mehr auf M&M, das ist für mich attraktiver.

    Gruß raustral
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Wie bitte? 240.000 bzw. 288.000 Meilen? Was ist denn das für ein Programm? Sky fliegt für 100.000 in Eco, 150.000 in Biz und 200.000 in First nach Australien, Neuseeland, Fidji etc.
    http://www.airfrance.de/double6/DE/...pPublishedWeb)/de-FRAME-PopUp_FB?OpenDocument

    Ich würde mir so langsam mal einen Wechsel überlegen.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Innerdeutsch und innereuropäisch interessiert mich i.d.R. nicht. Auf die 125 Meilchen, die ich bei einem preiswerten Flug DUS-LEJ bekomme, kann ich verzichten. Für Europa ist CGN mit Germanwing, HLX, Easy Jet, dba etc. verdammt gut aufgestellt. Da kann LH sowieso einpacken.

    Ich habe ja nicht gegen Star argumentiert, sondern gegen M&M.
     
  11. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    Hallo Mennix,

    ich bin ja nicht nur bei Oneworld, sondern auch bei Staralliance und KLM/AF. Aber für Australien war früher halt Oneworld recht interessant.
     
  12. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    also ich hatte früher auch alle Karten und war Mitglied bei fast allen
    Fluglinien die ab FRA abfliegen.
    Bin nun 10 Jahre bei Miles&More und sammle halt nur noch bei
    Star Alliance Flügen meine Meilen. Bin früher mal mit der und der Linie
    geflogen, hat halt nicht so viel eingebracht bis mal ein Kunpel zu mir
    sagte bleib bei einer Karte, dann hast Du auch was davon, was nützt Dir das wenn Du dort und mal dort was sammelst. Er hatte recht und nun
    bin ich seit 98 Senator und sehr zufrieden
    grüsse
    nellis
     
  13. Jojojojoemail

    Jojojojoemail Platinum Member

    Beiträge:
    1.237
    Likes:
    0
    nellis
    es hindert dich aber niemand daran - wenn du dann deinen senator status hast
    auch noch zusätzlich bei den anderen Partnern zu sammeln - so mach ich das auch.
    Und als ich vor 2 Jahren noch mehr gefolgen bin - war das schon gut. Immer zuerst sammeln bis Status -
    hatte senator, Elite AC und Gold Thai;
    hast dadurch auch weitere Vorteile - als wenn du nach erreichen des Sen status bei Lh weiter sammelst.
    denn auch AC und TG vergeben kostenlose Upgrade gutscheine - oder z.B. Thai GEburtstagsupgrade in Cklasse usw. war schon nicht schlecht.
     
  14. ingridadele

    ingridadele Gold Member

    Beiträge:
    753
    Likes:
    0
    Neben m&m bin ich noch Mitglied beim frequent flyer von Qantas, also bei Oneworld. Hat sich im Zusammenhang mit unseren Australienurlauben so ergeben.

    Aber trotz aller Bemühungen ist es mir bislang nicht gelungen, das System (Verhältnis Punkte/Meilen - awards) zu verstehen. Unklar geblieben ist mir z.B. wie lange die Meilen stehen bleiben und wieviele Meilen für welche Prämien man braucht.
    Das alte Punkte System war mir völlig rätselhaft.

    Also: Ein großer Vorteil von m&m ist in meinen Augen die Durchschaubarkeit.Da weiß ich wenigstens, wieviele Meilen mir welcher Flug bringt und wieviele Meilen eine Prämie kostet.
     
  15. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    Hallo ingridadele,

    die Meilen bei Qantas sind 36 Monate gültig. Wenn du einmal im Jahr eine Bewegung auf dem Konto hast - z. B. eine Autoanmietung oder einen Hotelaufenthalt, bei dem du deine Qantas Frequent Flyer Karte einsetzt, sind sie immer gültig. Du musst also nur 1 x im Jahr eine Bewegung auf deinem Konto haben, dann passiert dir nichts. Z. B. könntest du auch bei Travelex Geld umtauschen, deine Karte einlesen lassen und dann hast du schon deine "Bewegung". Klar, Travelex ist teurer als andere Wecvhselstuben, aber um seine Meilen nicht verfallen zu lassen, lohnt es sich schon.

    gruß raustral
     
  16. ingridadele

    ingridadele Gold Member

    Beiträge:
    753
    Likes:
    0
    Hallo raustral,

    danke, dass hilft mir jetzt schon eine Menge weiter. Denn da ich so etwa alle 2 Jahre nach Australien komme, wo es immer (quasi zwangsweise) einen Inlandsflug gibt, so kann ich schon mindestens so, meine Meilen erhalten. Vielleicht reicht es dann irgendwann einmal für irgendetwas. (Und hoffentlich merke ich das dann auch!)
     
  17. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    ich bin schon sehr bei Qantas, wenn du eine Frage hast melde dich einfach.
     
  18. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    hallo Jojojojoemail
    habe zwar auch schon einige Flüge mit AC gebucht (war günstiger)
    hatte aber das Gefühl auch als LH SEN gut behandelt worden zu sein.
    Und mit meiner Karte komme ich ja in jede Lounge rein, habe mir das im
    Laufe der Jahre einfach so angeeignet nur noch Star Alliance Meilen
    zu sammeln. Man wird ja richtig bequem mit der Zeit und nicht jünger.
    gruss
    nellis
     
  19. Guest

    Guest Guest

    @ Mennix:

    Das mit den 25000 für Silber- und 40000 für Goldstatus bei Flying Blue hört sich schon sehr verlockend an.

    Aber wieviele Meilen vergeben die für einen Langstreckenflug, sagen wir von D in die USA?? Rechnen die da genauso wie M&M, also die echte geflogene Meilenzahl??

    Und was kostet ein Award nach USA in Biz??

    Der Wellensittich
     
  20. Guest

    Guest Guest

    nochmal Nachtrag zu Mennix:

    Also ich bin eigentlich in den letzten 10 Jahren doch regelmässig immer mal wieder in der Business-Lounge von LH in Fra.
    Spiritousen gibt´s da gar nicht, weder zur Selbsbedienung noch im Ausschank.

    Was da steht, ist meist eine Flasche Weisswein, Rotwein, manchmal noch ein Sekt, dann ist aber Ende Gelände.

    Mir fehlt doch ein bisschen der Vergleich aber wirklich beeindruckend ist das nicht.

    Der Wellensittich
     

Diese Seite empfehlen