Lufthansa Business Class Upgrades in Europa werden teurer

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Still und heimlich sind die Lufthansa Business Class Upgrades in Europa teurer geworden. Bisher gab es zwei recht attraktive Optionen einen inneuropäischen Economy Class Flug in der Lufthansa Business Class upzugraden: Die eine Option war ein Upgrade zum Fixpreis. Innerdeutsche Flüge ließen sich gegen 79 Euro in die Business Class upgraden und auf Flügen innerhalb Europas konnte man ein Lufthansa Business Class Upgrade gegen 99 Euro vornehmen. Bei der zweiten Option – myOfffer – handelte es sich um ein Upgrade gegen Gebot. Auf innerdeutschen Strecken lag das Mindestgebot bei 45 Euro und auf europäischen Flügen bei 60 Euro.

Lufthansa Business Class Upgrades in Europa werden teurer

Beide Optionen sind nun ohne designierte Ankündigung seitens Lufthansa teurer geworden.

Upgrade zum Fixpreis

Statt bisher 79 Euro bzw. 99 Euro gibt es nun ein neues Preisgefüge. Der geringste Upgradepreis auf innerdeutschen Routen beträgt nun 90 Euro. Je nach Strecke und Flugdauer kostet das Upgrade nun 90 Euro, 110 Euro oder gar 160 Euro.

Wie teuer ein Upgrade auf Eurem nächsten Flug ist, könnt Ihr prüfen indem Ihr Euch in Eure Buchung einloggt und dann auf den Button „Upgrade“ klickt. Sollten Upgrades zum Fixpreis verfügbar sein, werden Euch die Preise auf der nächsten Seite angezeigt.

Lufthansa Business Class Upgrades

 

myOffer – Upgrade nach Gebot

Auch das „Bid for Upgrade“ System wird teurer. Lag das Mindestgebot auf innerdeutschen Flügen bisher bei 45 Euro, kostet es nun mindestens 70 Euro. Ein Upgrade auf Flügen innerhalb Europas muss man mindestens 80 Euro zahlen.

Lufthansa Business Class Upgrades werden teurer

 

InsideFlyer.de | Kommentar

Die Lufthansa Business Class Upgrades in Europa waren immer eine attraktive Option den Flug etwas angenehmer zu gestalten. Klar, die Unterschiede zwischen Economy und Business Class auf den kurzen Flügen innerhalb Europas oder gar innerhalb Deutschlands sind marginal – etwas angenehmer ist der Flug vor dem Vorhang aber schon. Bisher konnte man sich diesen Komfortgewinn gegen schmales Geld kaufen. Nun muss man schon stärker abwiegen: Auf innerdeutschen Flügen ist es meiner Meinung nach nun gänzlich unattraktiv zu upgraden, dafür sind die Flüge einfach zu kurz. Insbesondere wenn man einen Status hat ist ein Upgrade mehr oder weniger sinnlos, da man auch so den Zutritt zur Lounge etc. vor dem Abflug hat. Auch auf innereuropäischen Strecken sollte man genauer hinschauen, da auch hier viele Flüge mit 1 Stunde oder 75 Minuten recht kurz sind. Auf einigen längeren Strecken wie zum Beispiel nach Helsinki, Stockholm, Lissabon, Ankara, Istanbul oder Athen kann ein Lufthansa Business Class Upgrade noch Sinn machen. Insbesondere auf Strecken wo es noch ein warmes Essen gibt würde ich ein Upgrade empfehlen.

Lufthansa Business Class Upgrades in Europa

Passagieren ohne Vielfliegerstatus rate ich dazu ein Upgrade je nach individuellen Fall vorzunehmen. Hat man Zeit die Lounge zu nutzen, handelt es sich um einen Abflug-Airport wo der Security Fast Track viel Zeit und nerven spart, etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.