Review: Lufthansa Business Class auf der Mittelstrecke

InsideFlyer Wochenrückblick

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Manchmal hat unser Homecarrier doch gute Angebote in der Lufthansa Business Class. Für mich ging es von Kairo nach Frankfurt. Der Preis der LH-Group war sehr gut und ich konnte nicht anders, als den Kranich zu buchen. Eigentlich zögerte ich etwas, weil man ja weiß, dass ein 3-4 Stundenflug mit dünnen Sitzen und einer Business-Class, die diesen Namen eigentlich nicht verdient, bestimmt nicht bequem ist.  Geflogen wird mit A320 oder A321.

Lufthansa Business Class Mittelstrecke – Checkin und Boarding

Der Checkin in Kairo im Terminal 3 war effizient, nicht unfreundlich aber auch nicht zuvorkommend. Das Boarding und die Gatekontrolle waren langatmig.

Aber auch wir Deutsche haben so unsere Probleme mit dem Boarding: In Frankfurt am Gate 24 war die Hölle los. Gefühlt 100 große und kleine Kinder mit Großfamilie wollten dann zum Preboarding. Es war chaotisch, weil parallel auch noch die bewegungseingeschränkten Passagiere an Bord sollten. Circa 20 Minuten hat man für dieses Prozedere gebraucht.

Das chaotische Boarding war mit Sicherheit ein Faktor, warum wir dann beim Abflug 60 Minuten Verspätung hatten. Angeblich waren einige Formalitäten mit Crewmembers nicht geklärt.

Lufthansa Business Class Mittelstrecke – Service und Mahlzeiten

An Bord wurde man freundlich begrüßt. Allerdings gab es weder Pre Takeoff Drink, noch heiße Tücher, keine Zeitschriften … nix, nada, nüscht ! Lediglich ein Amenity Kit wurde verteilt und Mini-Kopfkissen und Decken lagen bereits auf den Sitzen. Eine Flasche Wasser Elisabethenquelle lag in der Ablage für das Bordmagazin. Die Sitze der A321 waren die üblichen unbequemen Economy Sitze mit geblocktem Nebensitz.

Lufthansa Business Class Mittelstrecke SitzabstandWir saßen fast eine Stunde im Flieger und dieser rührte sich nicht. Hätte man da nicht mal ein Tablett mit Getränken anbieten können ? Also das fand ich schon ziemlich schlecht.

Entertainment wieder mal nichts, außer der Hinweis, dass man sich die eJournals runterladen hätte können und der Verweis, dass das Entertainment System nach dem Start zur Verfügung stehe, falls man sich die App runtergeladen hat. Ja, liebe Lufthansa, immer schön den Passagier die Arbeit machen lassen. Einige empfinden das als innovativ, ich empfinde es als armselig. Und wo soll ich denn bitte mein Handy oder Tablet aufladen ?

Insgesamt hatte das Entertainment Programm doch ein paar nette Filme zu bieten, Serien waren auch verfügbar. Von dem her kann man sagen, dass dies insgesamt eine befriedigende Leistung der Lufthansa ist.

Der Service war soweit ok, keine namentliche Ansprache, alles vom Trolley serviert. Dann zwei Mal Nachfrage nach Getränken und gut war es. Auch hier wäre viel Luft nach oben in der Lufthansa Business Class.

 

Nachdem Take off gab es  1x heiße Tücher, einen ersten Getränkeservice und anschließend ein paar Mandeln. Die Mandeln sind nicht besonders kreativ, zumal im Plastiktütchen. Da könnte man sich mal was besseres einfallen lassen.

Lufthansa Business Class Mittelstrecke Aperitif

Das Essen war insgesamt geschmacklich gut.  Beide Hauptgerichte waren allerdings zu lange im Ofen. Der Tablettservice kam leider vom Trolley. Die aus der Speisekarten ersichtlichen 3 Hauptgerichte standen zur Wahl, leider waren nicht alle Hauptgerichte verfügbar. Ich habe mich gefragt, was denn das Dressing bei dem Tabouleh Salat zu suchen hatte …. nun ja, sind halt wahrscheinlich die Standards.

 

Danach gab es noch einmal Getränke und Kaffee oder Tee. Das war es dann auch schon.

Lufthansa Business Class Mittelstrecke Dessert
Dessert auf FRA-CAI

 

Nach der Landung sind es immer wieder die gleichen Szenen, die mich ärgern: Alles stürmt nach vorne, um möglichst schnell das Flugzeug zu verlassen. Niemand von den Crews schreitet hier ein! Obgleich es doch so einfach wäre, in dem man den Vorhang einfach zumacht.

Übersicht

Sitz

Service

Essen

Getränke

Entertainment

Gesamteindruck

Fazit

Nun ja, es war insgesamt ganz ordentlich, was LH da anbietet. Man könnte den Service noch etwas individualisieren, das Essen und Snacks aufpeppen. Die Sitze sind natürlich für einen 3.30 bzw. 4.30 dauernden Flug inakzeptabel. Das Entertainmentprogramm ok, der Boarding- und DeBoarding Prozess jedoch stark verbesserungswürdig. Würde ich wieder buchen ? Ja, wenn der Preis stimmt!

3.2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.