Review: SAS Economy Class Copenhagen – Paris CDG

SK 319

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.


Möchte man recht günstig mit der Star Alliance von Copenhagen nach Paris CDG reisen, so bietet sich die SAS Economy Class an. SAS, Abkürzung für Scandinavian Airlines System, bieten auf ihren Europaflügen zwei Serviceklassen an: Die sogenannte SAS Plus entspricht einer Art Business Class und inkludiert kostenfreie Verpflegung. Zudem gibt es die SAS Go, also die Economy Class.Letztere habe ich mir genauer angesehen. Mein Tripreport teilt sich in zwei Teile auf: Zuerst werde ich über meinen knapp zweistündigen Flug mit dem Airbus A319 von Copenhagen nach Paris berichten. Anschließend werde ich die SAS Lounge am CDG Airport vorstellen, in welcher ich mich vor meinem Weiterflug umgesehen habe.

SAS Economy Class – Kabine und Sitz

Das Boarding für meinen Flug nach Paris begann pünktlich, ein Aufruf zum Priority Boarding erfolgte jedoch trotz Gateposition am Flughafen Copenhagen Kastrup nicht, leider habe ich ähnliche Erfahrungen bei meinen weiteren SAS Flügen gemacht.

Die SAS Economy Class in der Airbus A320 Familie verfügt über eine branchenübliche 3-3 Bestuhlung. Der Sitzabstand ist mit 74 cm durchschnittlich und nicht besonders üppig für längere Flüge. Alle Sitze sind in blau gehalten, sie bestehen aus Stoff und sind angenehm dick. Ich empfinde diese Sitze aufgrund der besseren Polsterung deutlich angenehmer als die dünnen Ledersitze der Lufthansa Gruppe.

SAS Economy Class - Kabine
SAS Economy Class – Kabine

SAS Economy Class – Service

Entscheidet man sich für die SAS Economy Class, so muss man mit einem geringen Angebot an kostenfreiem Catering rechnen. Nur Kaffee und Tee sind gratis, diese würden während meines Fluges mehrfach von der freundlichen und engagierten Kabinenbesatzung angeboten und nachgefüllt.

SK CAT
SAS Economy Class – kostenfreier Cafe

Alle anderen Getränke – auch Wasser – kosten extra und können genauso wie Snacks im Bordverkauf erworben werden. Leider sind die Preise sehr skandinavisch, ein Wasser schlägt bereits drei Euro zu buche und steht damit Preisen eines Low Cost Carriers nichts nach. Weitere Speisen und deren Kosten können der von mir beigefügten Menükarte entnommen werden.

SAS Economy Class - Snackkarte
SAS Economy Class – Snackkarte

SAS Economy Class – Entertainment

In Sachen Entertainment gibt es in der SAS Economy Class auf Europastrecken leider recht wenig zu berichten. Es gibt keine Monitore im Flugzeug, auch Zeitungen werden nicht verteilt. Möchte man nicht die Menükarte auswendig lernen, so kann man sich dem durchaus gut gemachten Magazin der skandinavischen Airline widmen. In der jüngsten Ausgabe zeigt SAS Wege für einen „Airport Workout“ an ihren Hubs Oslo, Copenhagen und Stockholm auf. Eine lustige Idee!

SK MAG - Airport Workout
SAS Economy Class – Airport Workout OSL (entnommen aus dem Inflight Magazin 08/16)

Zudem ist lobenswert, dass der Captain auf meinem Flug sehr detaillierte Informationen zum Flugverlauf und dem Anflug auf Paris CDG gab. WLAN wird auf der Airbus A320 Familie der SAS leider (noch) nicht angeboten.

 

Übersicht

Sitz

Service

Essen

Getränke

Entertainment

Gesamteindruck

Fazit

SAS bietet auf kürzeren Strecken ein gutes Preis- Leistungsverhältnis. Als Star Alliance Gold Mitglied kann man seine bekannten Privilegien genießen, am Bordservice muss man jedoch Abstriche machen. Hier wäre es wünschenswert, dass man doch zumindest Wasser zu den kostenfreien Getränken hinzufügt. Auch in Sachen Entertainment besteht – gerade im Vergleich mit Konkurrent Norwegian, der auf der Boeing 737 WLAN anbietet – noch Verbesserungspotential. Die SAS Economy Class ist für kürzere Flüge vollkommen in Ordnung, aber sicher nicht herausragend.

3.5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.