Steigenberger & Co: So wird der Hotelbetrieb wieder aufgenommen

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

In den kommenden Wochen wird der touristische Hotelbetrieb in Deutschland nach und nach wieder aufgenommen. Je nach Bundesland gibt es verschiedene Stichdaten, an denen touristische Aufenthalte wieder möglich sind. Somit eröffnen zahlreiche Hotels in Kürze wieder nach mehreren Wochen, wo der Hotelbetrieb komplett geruht hat. Nur einige Hotels haben für essentielle Geschäftsreisende sowie Rückkehrer aus dem Ausland durch Rückholflüge sowie Helfern geöffnet gehabt. Die Deutsche Hospitality, welche unter anderem die Steigenberger Hotels betreibt, stellt nun ihr Konzept vor wie sie den Hotelbetrieb wieder aufnehmen möchten.

Die neuen Richtlinien bei der Deutschen Hospitality beinhalten die Überarbeitung und Anpassung aller Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, spezifische Schulungen aller Mitarbeiter sowie eine regelmäßige Kontrolle und Überwachung der Maßnahmen. Kernbereiche sind die starke Erhöhung der Reinigungs- und Desinfektionsintervalle, aber auch die Abstandsregelungen in öffentlichen Bereichen. Zu den Maßnahmen gehören beispielsweise auch das Anbringen von Plexiglasscheiben an der Rezeption, die proaktive Gästeinformation sowie das Desinfizieren von Zimmerschlüsseln und -karten.

Hotelbetrieb mit Sicherheitsabstand

Umsetzung und Einhaltung der Hygienestandards und Sicherheitsabstände haben mit der Wiedereröffnung oberste Priorität. Gäste erhalten auf Anfrage kostenfreie Mund-Nasen-Schutz-Masken, Maskenpflicht gilt für Gäste und Mitarbeiter in allen öffentlichen Bereichen der Hotels und Restaurants. Nach der Wiedereröffnung wird es kein Frühstücksbuffet geben, das Frühstück wird á la carte oder zum Mitnehmen angeboten. In den Restaurants wird die Anzahl der Tische reduziert und der Abstand von 1,5 Metern zwischen den einzelnen Tischen gewährleistet. Gemeinsam an einem Tisch dürfen nur Gäste sitzen, die sich ein Hotelzimmer teilen. Die Öffnungszeiten für Frühstück und gastronomische Angebote werden dem Gästeaufkommen angepasst und bei Bedarf erweitert. Kontaktlose Angebote wie Room-Service werden verstärkt.

Hygienestandards

In allen öffentlichen Räumen wird stündlich desinfiziert, pro Fahrstuhlnutzung sind maximal zwei Personen vorgesehen (ausgenommen Familien) und Desinfektionsspender wurden an allen öffentlichen Kontaktpunkten installiert. Die Rezeption arbeitet kontaktlos und mit Trennscheiben, die Bezahlung erfolgt überwiegend bargeldlos. Bestandteile der Zimmerausstattung wie Magazine, Schreibutensilien, Tablets, Zierkissen und Plaids wurden entfernt. Alle bewohnten Gästezimmer unterliegen einer täglichen flächendeckenden Desinfektion.

Hotelbetrieb bei Steigenberger wird wieder aufgenommen

Maßnahmenkatalog konnte getestet werden

Da manche Hotelbetriebe der Deutschen Hospitality wie das Steigenberger Hotel am Kanzleramt in Berlin oder das Steigenberger Airport Hotel Frankfurt auch während des Lockdowns für Hilfskräfte, Krisenstäbe oder dringliche Geschäftsreisende geöffnet waren, konnte das Unternehmen in den vergangenen Wochen den bereits umfangreichen Maßnahmenkatalog mit Hygienestandards weiterentwickeln. Die Vorgaben und Empfehlungen von Politik und Experten wurden mit flexiblen Neuerungen immer wieder angepasst.

Hotelbetrieb wird stufenweise aufgenommen

Die Deutsche Hospitality beginnt am 11. Mai in Deutschland mit der Wiedereröffnung einiger IntercityHotels, beispielsweise in Darmstadt, Erfurt, Mainz, Nürnberg, Duisburg und Kiel. Am 25. Mai folgt die Wiedereröffnung von ausgewählten Steigenberger Hotels & Resorts und Hotels von MAXX by Steigenberger. Darunter sind das Steigenberger Parkhotel in Düsseldorf, das Steigenberger Grandhotel & Spa Petersberg, das Steigenberger Hotel de Saxe in Dresden, das Steigenberger Grandhotel Handelshof in Leipzig, das Steigenberger Hotel München, die Steigenberger Resorts an der Ostsee in Zingst und Heringsdorf sowie das MAXX by Steigenberger Sanssouci Potsdam. Zu Pfingsten folgt das Jaz in the City Stuttgart. Die Zleep Hotels in Skandinavien standen Gästen in den vergangenen Wochen durchgehend zur Verfügung.

Fotos: (c) Deutsche Hospitality

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.