Travel-Trend Filmtourismus: Luxushotels als Schauplatz für Top-Filme und Serien

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Aaaand action! Für viele waschechte Fans reicht es längst nicht mehr, passiv vor dem Fernseher oder Tablet zu sitzen. Wer es seinen Serienhelden gleichtun will, reist selbst an die Schauplätze des Geschehens. Noch schöner, wenn diese auch noch in oder um ein Hotel liegen, so ist hier der Schlafplatz gleich mit gesichert. Wir haben eine Auswahl der coolsten Settings, vom 80er-Jahre-Klassiker bis zum Streaming-Hit, für Euch zusammengestellt:

The Ocean Club, a Four Seasons Hotel

Bond, James Bond: 2020 kommt der letzte Teil der Bond-Reihe mit Schauspieler Daniel Craig in die Kinos. Grund genug, seine Anfänge als Super-Agent Revue passieren zu lassen: 2006 ging Daniel Craig in Casino Royal erstmals auf Schurkenjagd und legte dabei auch einen Zwischenstopp auf den Bahamas ein. Wer es ihm gleichtun und einen Martini unter der karibischen Sonne schlürfen möchte, checkt in den The Ocean Club, a Four Seasons Resort ein.

(c) Four Seasons Hotels & Resorts

Four Seasons Hampshire

Großbritannien, ein herrschaftliches Anwesen und eine Adelsfamilie nebst Angestellten: Dank ihrer Detailgenauigkeit und realistischen Darstellung der Charaktere wird die Serie Dowton Abbey nicht nur bei Kritikern gefeiert. Wer das hochherrschaftliche Anwesen der Granthams mit eigenen Augen sehen will, kann mit Four Seasons Hotels & Resorts in die Vergangenheit reisen und Highclere Castle, den Drehort der Serie, exklusiv besuchen. Als Teil des Programms „Extraordinary Experiences“ können Filmtouristen im nahen Four Seasons Hamphire einchecken. Stilecht geht es von dort mit dem Rolls-Royce ins Schloss, wo man sich bei einer privaten Führung ganz als Teil des Downton Abbey-Casts fühlt.

(c) Four Seasons Hotels & Resorts

The Balmoral, a Rocco Forte Hotel

Eine Frau, hin- und hergerissen zwischen zwei Männern und Jahrhunderten: Die Serie Outlander nimmt ihre Fans mit auf eine einzigartige Reise durch Raum und Zeit – auf der Suche nach der wahren Liebe. Wer selbst in der rauen Landschaft Schottlands dem Geist von Jamie und Claire nachspüren und darüber hinaus noch etwas über längst vergangene Zeiten und die Sagen der Jakobiten lernen will, kann die „Outlander
1 Tour“ des The Balmoral, a Rocco Forte Hotel, buchen. Mit einem privaten Guide geht es von Doune Castle zu Blackness Castle über Hopetoun House bis hin zu Midhope Castle – die perfekte Einstimmung für den Start der 5. Staffel am 16. Februar 2020 also.

(c) Rocco Forte Hotels

The Towers – Waldorf Astoria Residences New York

Das Waldorf Astoria ist eines der bekanntesten Gesichter New Yorks. Bereits seit 1931 beeindruckt das Gebäude an der Park Avenue als Ikone des Art Deco-Stils und war als Sinnbild des New Yorker Glamours schon Schauplatz zahlreicher Filme: Dazu zählen Romantik-Klassiker wie „Weil es dich gibt“ und „Manhattan Love Story“, Action-Komödien wie „Mr & Mrs Smith“ und der legendäre Gangster-Film „Der Pate III“. Wer sich selbst als Teil seines Lieblingsfilms fühlen will, kann hier demnächst eine Wohnung kaufen. Aktuell wird das Gebäude vollständig restauriert und zu einer Fusion aus Hotel und Immobilie umgewandelt namens The Towers – Waldorf Astoria Residences New York. Der offizielle Verkaufsstart von 375 privaten Eigentumswohnungen ist für das erste Quartal im Jahr 2020 geplant.

Hotel de Rome, a Rocco Forte Hotel

Als ehemaliges Bankgebäude hat das Hotel de Rome, a Rocco Forte Hotel, mit Sicherheit eine der spannendsten Geschichten unter den Berliner Luxushotels zu erzählen. Ein paar sind jedoch auch frei erfunden: So war die dato lehrstehende ehemalige Zentrale der Dresdner Bank am historischen Bebelplatz im Film Lola rennt als „Deutsche Transfer Bank“ zu sehen. 2007 und mittlerweile zum Hotel umgebaut, legte Til Schweiger aka Klatschreporter Ludo einen gepfefferten Flug durch das Glasdach des Festsaals hin, um neben Wladimir Klitschko und Yvonne Catterfeld in einer Torte zu landen. Etwas weniger dramatisch, aber nicht minder spektakulär ist eine Nacht in dem heutigen Luxushotel allemal.

(c) Rocco Forte Hotels & Resorts

Beverly Wilshire Hotel

„Ohhh pretty woman, walking down the street…“ – kaum jemand kennt den Song und den dazugehörigen Hollywood-Knaller nicht. Da lernt der distinguierte Geschäftsmann Edward die lustig-liebenswerte Prostituierte Vivian bei einer nächtlichen Fahrt durch LA kennen, beschließt sie spontan zu engagieren und (Achtung Spoiler, falls Sie die 20 Jahre sämtliche Medien gemieden haben) verliebt sich in sie. Gedreht wurde im noblen Beverly Wilshire Hotel, heute Teil der Marke Four Seasons Hotels and Resorts. Dann ab ins Schaumbad und den Walkman ganz laut aufgedreht… Und wem das noch nicht genug ist, der darf mit Four Seasons Take Your Time sogar selbst „Pretty Woman for a Day“ sein und in seiner ganz eigenen Love-Story die Hauptrolle spielen.

(c) Four Seasons Hotels & Resorts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.