Unlimitiertes WiFi an Bord von Airlines weltweit (Auch Lufthansa Flynet)

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Insbesondere auf Langstreckenflügen ist es sehr angenehm, wenn man nicht komplett von der Außenwelt abgeschnitten ist. Auch wenn ich teilweise diese „me time“, in der ich in Ruhe einige Folgen meiner aktuellen Lieblingsserie schauen kann schätze, ist es mir insbesondere auf Tagflügen schon sehr lieb z.B. über WhatsApp in Kontakt bleiben zu können. Auch wenn man häufig in Europa unterwegs ist, ist es auf längeren Flügen wie z.B. nach Istanbul durchaus praktisch, wenn man während Geschäftsreisen kurz seine Mails checken kann. Den WiFi-Zugang lassen sich die Airlines jedoch durchaus etwas kosten. Während ich beispielsweise die Kosten von maximal 29 Euro bei Lufthansa auf einem Langstreckenflug noch recht akzeptabel finde, geht das erstens noch teurer und zweitens läppern sich die Kosten dann doch, wenn man viel unterwegs ist. Im Herbst 2018 gab es mit airlinecheckins noch eine sehr kostengünstige Lösung sich für einige Monate unbegrenzten WiFi-Zugang an Bord von über 36 Airlines zu sichern, leider ist diese Option nun nicht mehr möglich. Eine Alternative gibt es jedoch.

Unlimitiertes WiFi an Bord

Dank des Anbieters Flexinets könnt Ihr Euch für einen relativ überschaubaren monatlichen Betrag kostenfreies WiFi an Bord von 39 Airlines und über 68 Millionen Hotspots sichern. Monatlich kostet der Flexinet-Zugang für einen einzelnen Benutzer 25 Euro. Ihr könnt dabei bis zu drei Geräte gleichzeitig nutzen. Dank iPass und über Partner wie Gogo, Deutsche Telekom oder Panasonic könnt Ihr so das On-Board-WiFi von Airlines wie Lufthansa, Austrian, SWISS, Delta, Air France oder KLM nutzen. Eine komplette Übersicht der Partnerairlines findet Ihr hier.

Sehr praktisch finde ich bei diesem Angebot, dass der Zugang nicht auf nur ein Gerät beschränkt ist. So könnt Ihr gleichzeitig Euer Smartphone an Bord nutzen und parallel zum Beispiel eMails am Notebook beantworten. Zwar ist die Flexinet-Option nicht ganz so günstig wie airlinecheckins, jedoch ist es eine gute Option, wenn Ihr häufig mit Airlines fliegt, für die der iPass-Zugang funktioniert. Die 25 Euro sind hier gut angelegt, vor allem, da man sie ja bereits bei nur einem Langstreckenflug bereits wieder raus hat.

Danke: YHBU

Kommentare

  1. Stefan sagt

    Hat bei mir letztes Jahr mit der Singapore Airlines von FRA-SIN im A380 nicht geklappt. Alles mögliche versucht, es kam keine Wifi Verbindung zustande! Auf dem Rückflug hat es auch nicht funktioniert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.