Winterflugplan: Diese Strecken haben die Lufthansa Group Airlines bereits gestrichen

Lufthansa Group

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Durch die globale Coronavirus-Pandemie und die Reisebschränkungen ist die Flugnachfrage drastisch zurückgegangen – auch bei den Lufthansa Group Airlines. Während in den letzten Wochen zumindest das Flugprogramm in Europa deutlich hochgefahren werden konnte, sieht es im interkontinentalen Markt nicht so rosig auf: So gibt es weiterhin unzählige Einreisesperren und der teils starke Anstieg der Infektionszahlen der letzten Tage und zwei Wochen ist nicht gerade ermutigend.

Mehr: Passagieraufkommen der Lufthansa Group bricht im 2. Quartal um 96% ein

Lufthansa, SWISS, Austrian und Eurowings haben in den letzten Tagen erste geplante Langstreckenrouten für den Winterflugplan 2020/21 aus dem Flugplan genommen und somit gestrichen. Gültig ist der Winterflugplan vom 25. Oktober 2020 bis zum 27. März 2021. Betroffen sind Routen aller Art, also sowohl eher Freizeitdestinationen als auch klassische Business-Ziele. Die aktuellen Anpassungen sind nur der erste Durchgang: Für die kommenden Wochen sind weitere Flugplananpassungen der Lufthansa Group Airlines geplant.

Streichungen & Frequenzreduzierungen bei Lufthansa

Die folgenden Ziele werden bei Lufthansa im den Winterflugplan 2020/21 nicht mehr bedient:

Ab Frankfurt

  • Addis Abeba
  • Erbil
  • Nagoya
  • Panama City
  • Qingdao
  • Rio de Janeiro
  • San Diego
  • Shenyang

Bei drei weiteren Destinationen wird zudem die Frequenz angepasst:

  • Kairo: Anstatt 10 wöchentlichen Flügen sind nur noch 7 geplant. Die Flüge LH 582 und LH 583 entfallen.
  • Chicago: Anstatt zwei täglicher Flüge wird nur noch ein Flug pro Tag angeboten. Die Flüge LH 432 und LH 433 entfallen.
  • New York JFK: Anstatt zwei täglicher Flüge wird nur noch ein Flug pro Tag angeboten. Die Flüge LH 404 und LH 405 fallen weg.

Lufthansa Flugstreichungen ab München

  • Bangalore
  • Hongkong
  • Mexico City
  • New York JFK
  • Sao Paulo
  • Singapur

Flugplananpassungen bei SWISS

Auch SWISS muss drei Routen streichen:

  • Genf – New York JFK
  • Zürich – Peking Daxing
  • Zürich – Kairo

Darüberhinaus reduziert SWISS auch die Kapazitäten bei zwei weiteren US-Destinationen:

  • Zürich – Miami: Anstatt zwei täglicher Flüge wird nur noch ein Flug täglich angeboten. LX 066 und LX 067 sind aus dem Plan genommen.
  • Zürich – New York JFK: Auch hier wird nur noch ein Flug pro Tag angeboten. LX 016 und LX 017 entfallen.

Mehr: In unserer Online-Community „Vielflieger Lounge“ auf Facebook seid Ihr immer auf dem neuesten Stand und könnt mit über 8.000 anderen Reisebegeisterten diskutieren. 

Flugstreichungen bei Eurowings

Wie bereits vermutet sind diverse Strecken bei Eurowings im Winterflugplan nicht mehr existent. Auch die neue Strecke zwischen Frankfurt und Phoenix ist betroffen.

  • Frankfurt – Phoenix
  • München – Bangkok
  • Düsseldorf – Miami
  • Düsseldorf – Fort Myers
  • Düsseldorf – Punta Cana

Streichungen und Anpassungen bei Austrian

Lufthansa Group

Austrian nimmt im Winterflugplan zwei Ziele in Nordamerika und eines in Asien aus dem Flugplan:

  • Peking
  • Montréal
  • New York JFK

Zudem sollen die ersten Flüge im Winterflugplan nach Kapstadt und Mauritius erst am 19. Dezember 2020 stattfinden. Die Frequenzen nach Tel Aviv werden auf einen Flug täglich reduziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.