5.000 Meilen für Gehaltseingang (auch) auf existierendem DKB

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von Craigman, 1. September 2010.

  1. Craigman

    Craigman Bronze Member

    Beiträge:
    105
    Likes:
    0
    Nutzen Sie Ihr DKB-Cash als Gehaltskonto! Wenn Sie Ihr Gehalt erstmalig bis zum 30. November 2010 auf das DKB-Cash überweisen lassen, erhalten Sie dafür sogar einmalig 5.000 (statt 1.000) Prämienmeilen*.
    Die Gutschrift erfolgt ca. vier Wochen nach dem ersten Gehaltseingang.
     
  2. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    ** Gilt für alle DKB Kunden, die Ihr DKB-Cash über Miles & More eröffnet haben.
     
  3. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0

    Als Kleinbetrieb zahle ich das Gehalt meiner Frau&Mitarbeiterin auf ihr DKB-Konto, das über M&M eröffnet wurde.

    Wie mache ich jetzt der DKB resp. dem Konto meiner Fau begreiflich,
    dass das eine Gehaltszahlung ist und sie in den genuss der Meilen kommt?
    Einfach "Gehaltszahlung" als Überweisungszweck angeben oder brauchts da noch mehr?
     
  4. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Es gibt einen speziellen Schlüssel für Lohn- und Gehaltszahlungen.
    Wenn du ein externes Lohnbüro hast, wird es i.d.R. automatisch erfolgen,
    wenn du es selbst machst und ein professionelles Abrechnungsprogramm benutzt
    (z.B. Lexware Lohn + Gehalt), müsste es auch klappen. Wenn keins von beidem
    auf dich zutritt, hast du wohl ein Problem. In dem Fall würde ich mal bei der DKB anrufen und fragen.
     
  5. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    nee, leider mach ich das selber...
    Da meine Firma in der Schweiz ist und die Holde nur meine deutsche Handelsvertreterin ist, arbeite ich nicht mit Lexware&Co :cry:
    Zudem erfolgt die Lohnzahlung (Fixum) mittels des Ü-Service, da ich so meine geschäftl. Flüge "refinanzieren" kann, :mrgreen:
    aber der Ü-Service hat IMHO keine Eingabemöglichkeit für solche Codes.
    Dann werde ich wohl mal zum Hörer greifen und mit der DKB verhandeln...

    ...und wenn nicht, denn nicht :cry:
     
  6. gradingerfranz

    gradingerfranz Silver Member

    Beiträge:
    372
    Likes:
    0
    Gibts dazu auch einen Link? Ich finde auf der HP keinen entsprechenden Hinweis.
     
  7. chaosandi

    chaosandi Co-Pilot

    Beiträge:
    43
    Likes:
    0
    Ich zahl mir meine Privatentnahme als "Gehalt" auch selbst per Onlineüberweisung auf mein Konto, das als Gehaltskonto ab "so und so viel €" Kontoführungsgebührenfrei ist..
    Alles absolut problemlos
     
  8. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    M&M-DE-Homepage, Meilen sammeln, Partner DKB auswählen, mehr info, Tabelle angucken

    oder hier
     
  9. michaelkoeln

    michaelkoeln Platinum Member

    Beiträge:
    1.049
    Likes:
    0
    also kann ich mir nun selber geld überweisen mit dem vermerk gehalt?
     
  10. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    Sorry, aber das stand jetzt eigentlich nicht zur Frage,
    da meine Konten unabhängig vom Umsatz gebührenfrei sind,
    die meiner Frau auch, und ich keine Online-Überweisung,
    sondern den Überweisungsservice der Kreditkarte (w/Meilen) nutze.
    Der kostet sogar Gebühren (1,25%), aber generiert Meilen :p
    und die Gebühren sind steuerrelevant :mrgreen:
     
  11. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    Das kannst du auf jeden Fall, bewirkt aber nix!

    Aber so wie ich das verstehe, muss die Überweisung den Transaktionscode für Lohnüberweisungen tragen.
    Ich hab mich mal ein wenig schlauer gemacht: es handelt sich um den (Bankjargon) "Textschlüssel" mit der Nummer "053"bzw. "202" (Lohn-/Gehaltszahlung bzw dto. aus dem Ausland)
    Bei einigen Online-Banking-Systemen oder DTA-Generatoren werdn die eingefügt oder sind auswählbar.
    Leider nicht beim Ü-Service der DKB-Card :cry:
     
  12. MegaData

    MegaData Lotse

    Beiträge:
    18
    Likes:
    0
    Wie geht denn das ? Ich hab das Ding gerade bestellt. Ich kann mir quasi selber Geld auf ein anderes Konto über die Kreditkarte senden (was mir auch gehört), das kostet mich 1,25% und generiert Meilen ? Dann kostet mich also eine Meile 1,25 Cent ? Das ist ja auf jeden Fall günstiger als welche zu kaufen ;-) Und das ist erlaubt ???

    MegaData
     
  13. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    Im Prionzip ja, aber nur, wenn du auf dem Gutschriftskonto keine Kontovollmacht und Verfügungsgewalt hast.
    Ich habe z.B. auf das Gehaltskonto meiner Frau keinen Zugriff, deshalb ist es korrekt und erlaubt.
    Ausserdem überweise ich Versicherungen, Büro-Miete und andere (regelmässige) Rechnungen.

    Leider geht das nur bis max. EUR 20'000 pro Karte und Monat, was die Generierung nicht gerade hocheffektiv (EUR 12,50/1000 Meilen) macht.
    Aber da die Zahlungen sowieso gemacht werden müssen, ist ein jährlicher Nebenerwerb von 240'000 Meilen (für EUR 3'000) auch nicht zu verachten und ermöglicht den einen oder anderen Awardflug.
     
  14. chaosandi

    chaosandi Co-Pilot

    Beiträge:
    43
    Likes:
    0
    Ich wollte mit den KontofüGebüh nur sagen, das es bei mir auch ohne diverse Schlüssel geht (die Gehaltsüberweisungen), da ich weiterhin keine Kontogebühren zahle!
     
  15. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    Das glaub ich dir gerne und du kannst auch alles Mögliche überweisen und in den Betreff reischreiben, was du willst.
    Aber die Buchungssysteme werden das ohne den passenden Buchungsschlüssel trotzdem nicht als Gehalt werten.
    Somit auch nicht für die automatische ANpassung deines Dispokredites oder ähnlicher Features - wie z.B. die 5000 Meilen für Gehaltseingang -auswerten.

    Die DKB bietet die Eingabe von Buchungsschlüsseln nur bei Geschäftskonten an, wie ich erfahren durfte.
    Somit fällt das beim Ü-Service flach.
     
  16. Trappato

    Trappato Silver Member

    Beiträge:
    319
    Likes:
    0
    Hab jetzt auch von meiner GmbH mein Gehalt überwiesen (normale Online-Überweisung).
    Werde berichten in vier Wochen.
    Wenn keine Meilen gutgeschrieben werden, muss halt reklamiert werden.
     
  17. zardi

    zardi Diamond Member

    Beiträge:
    2.836
    Likes:
    0
    Für Gehälter müssen doch LSt. und SV-Abgaben (KV, RV, PV, AL, U1, U2) bezahlt werden.
    Ich verstehe nicht, wie das einer ohne ein entsprechendes Programm macht. Ihr könnt
    doch nicht einfach ein Gehalt auszahlen ohne LSt. und SV abzuführen. Wer rechnet das
    denn aus, wenn ihr weder ein externes Lohnbüro noch eine Abrechnungssoftware benutzt?
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Die können das. :mrgreen: Da steht dann ganz doll groß drauf:
    Mein Gehalt von meinem GmbH-Konto für meine klasse Arbeit.
    Und alles wird gut und ganz nebenher auch mit Meilen belohnt. 8)
     
  19. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    Ich rede ja nicht von einem Abrechnungsprogramm,
    sondern von der Verwendung des Kreditkarten-Überweisungsservice
    zur Auszahlung des berechneten Nettolohnes.
    Der Ü-Service hat leider keine DTA-Schnittstelle,
    so dass die Überweisung manuell und leider ohne Textschlüssel
    eingegeben wird.
    Bei einem fixen Monatslohn kann ich das sogar per DA regeln;
    keine Zauberei, sondern reines Zahlungs-Management.
    Der ganze "Staatsanteil" geht über eine DTA-Schnittstelle
    und das Firmenkonto an die jeweiligen Empfänger,
    da diese Zahlungen zwingend mit Buchungscodes versehen werden müssen
    und zusätzliche Identifikationen tragen.
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Und eine solche Überweisung zur "Auszahlung eines berechneten Nettolohnes" ist in dem
    hier diskutierten Fall ("5,000 Meilen für Gehaltseingang") aus verschiedenen Gründen nicht
    meilenrelevant (das hattest Du ja ebenfalls schon ganz richtig angemerkt). Auch Honorare
    oder Tantiemen werden eher "Schwierigkeiten" haben, als "Gehalt" angesehen zu werden. :idea:
     

Diese Seite empfehlen