Air China

Dieses Thema im Forum "Weitere Aussereuropäische Airlines" wurde erstellt von lander, 30. Oktober 2008.

  1. lander

    lander Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    0
    Fliege am 28.12.08 von MUC-MEL oneway mit Air China. Bei Skyways sieht man dass der Flug ueber Peking und Dailan geht. (Flugnummer CA962) . Dann geht es unter Flugnummer CA117 ab Peking weiter nach PVG, von dort aus nach MEL.
    Meine Buchung ueber Expedia sagt dass es einen techn. Zwischenstopp zwischen Peking und Melbourne gibt. Fuer mich ist das der Stop in Shanghai. Ich kann mir diesen Dailan Stop irgendwie nicht erklaeren? Vielleicht jemand von euch???
    Dann soll der Flug mit einem Airbus A330 ausgefuehrt werden. Laut Hompage von Air China gibt es den aber gar nicht. Schon mal jemand mit dem Flugzeugtyp von denen geflogen? Ausstattung?

    Gruss
    lander
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Warum sollte MUC-PEK einen technischen Stop einlegen? Laut Flugplan sind das Nonstopverbindungen, bei CA wie bei LH.
    CA177 kenne ich nicht, aber Flug CA117 macht zwischen PEK und MEL einen Stop in PVG. Wobei das natürlich nicht ein und derselbe A330 sein muss/wird.
     
  3. lander

    lander Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    0
    Es soll beides ein A330 sein, klar dass es nicht die gleiche Maschine sein muss...MUC-PEK-PVG-MEL. So sollte es hoffentlich stimmen. Was Skyways mit Dailan will bleibt ungewiss.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Ich habe auch keinen Schimmer, was Dailan sein soll.
    Dalian kenne ich, das ist ne Millionenstadt östlich von Peking.
     
  5. codenameiceman

    codenameiceman Bronze Member

    Beiträge:
    190
    Likes:
    0
    Es gibt eine "quasi" Direktverbindung vom München über Peking nach Dalian. Es ist ein Zwischenstopp in Peking drin wo man auch umsteigen muss in eine kleinere Air China Maschine. Die Flugnummer CA962 ist von Peking nach Dalian.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Das kann natürlich sein, CA führt ja offensichtlich gerne Flugnummern zu mehreren Zielen durch (siehe auch PEK-PVG-MEL), das spart ihnen Meilen und erweckt bei Laien den Eindruck, sie hätten einen Nonstopflug gekauft.

    Insbesondere miese Airlines machen so etwas recht häufig, man denke beispielsweise an UA/US. Aber auch gute Airlines machen es manchmal, man denke an die früheren OS-Flüge von VIE nach SYD (via KUL), wobei die durchgehende Flugnummer den Vorteil hatte, dass man die gesamte Strecke mit 2 Vouchern upgraden konnte. Auch NZ zieht NZ1/2 nach wie vor von LHR bis AKL durch, trotz Stop in LAX.
     
  7. juniorflyer

    juniorflyer Pilot

    Beiträge:
    66
    Likes:
    0
    Na, das hat hier wohl eher verkehrsrechtliche Gründe: NZ darf - trotz Open Skies - keinen eigenständigen Flug, also mit eigener Flugnummer, aus den USA nach Europa anbieten. Lediglich ein "techn. Zwischenstopp" ist erlaubt, bei dem aber durchaus Passagiere zusteigen können. Der originäre Startflughafen muss aber in Neuseeland liegen. Sonst könnte ja z.B. Vietnam Airlines eine Linienverbindung SGN-LAX-LHR anbieten, den SGN-LAX Leg wegen Unrentabilität ständig ausfallen lassen und auf der lukrativeren Strecke LAX-LHR versuchen, Gewinn zu machen...

    Und OS musste in Deinem Beispiel ja zwischenlanden, VIE-SYD nonstop geht nun wirklich (noch) nicht.
    Aber andere machen es ebenso, ohne den Zwischenlandezwang zu haben:
    CX830/831 HKG-JFK bzw. CX888/889 HKG-YVR-JFK, wobei das hier historische Gründe haben könnte...
    Auch LH gehört übrigens in diesen Club: LH772/773 FRA-BKK-SGN etc.

    Innerhalb Chinas gibt es allerdings zahlreiche solche "Lumpensammler", die unter gleicher Flugnummer verschiedene, meist kleine Flughäfen abklappern, um die Paxe an größeren Verteilern zusammenzuführen. Manchmal hat das auch genehmigungsrechtliche oder flugplantechnische Gründe...

    juniorflyer
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Und natürlich auch SQ, etwa mit SIN-FRA-JFK oder SIN-HKG-SFO.
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    AC92/93 von/nach Toronto mit der Strecke Buenos Aires - Santiago de Chile und zurück.
     
  10. CharminBear

    CharminBear Co-Pilot

    Beiträge:
    29
    Likes:
    0
    Biz: 2-2-2 lie-flat Sitze (aber nicht ganz 180°), hab aber im Netz (z.B. seatguru) keine Beschreibung gefunden.
     
  11. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Ansett hatte auch Flüge mit einer Nummer die CNS-Alice Springs-Ayers Rock-PER flogen.
     
  12. lander

    lander Pilot

    Beiträge:
    81
    Likes:
    0
    Hier mal ein paar Infos ueber den Flug MUC-PEK-MEL mi Air China in ECO.

    Check in war Abends in Muenchen und war ok. Puenktlich flogen wir in Richting Peking und kamen dort auch an. Essen an Bord ist sehr chinesisch angehaucht, nicht wirklich der Hit. Es gab in Seat Entertainment und der Sitzabstand ist ok. Ich bin 1,83cm gross und hatte das Gefuehl dass bei der Thai oder SQ-Air mehr Platz vorhanden ist.
    In Bejing bekommt man ein Tagesvisum (meine letzte freie Passseite) da man bei diesem Flug ja noch nach Shanghai muss. Tecnical Stop oder so. War mir ja klar aber manche Passagiere die in Beijing zugestiegen sind haben sich schon gewundert und auch nachgefragt warum denn Ihr MEL Flug nach PVG geht. Dort kamen wir mit dem gleichen Flugzeug das schon aus MUC genommen an, und wurden dann zur Immigration geleitet zum ausreisen. Dann darf man wieder ins Flugzeug. Alles sehr umstaendlich, wenig Hinweise und Zeitaufwaendig. Als wir wieder in den Flieger stiegen ging es dann endlich nach Melbourne. Planmaessig gelandet. Was mich etwas gewundert hat war warum wir in Beijing auf einer Ausenposition geparkt haben, hab ich bei nem Langstreckenflug noch nicht gesehen. Essen auf dem Weg nach MEL war wieder so la la, aber erfuellt den Zweck. Interessant fande ich das Air China mit dem gleichen Flugzeug von MUC bis nach MEL fliegt.
    Fazit, da wir einen Oneway Flug fuer 650Euro bekommen haben kann man sich nicht beschweren. Es gibt Statusmilen und ich empfand das Flugzeug als sauber und "neu". Zusammenfassend kann man sagen das es so schlecht nicht ist mit Air China, aber naechstes mal waehle ich sicherlich wieder die schnellere Variante via SIN oder BKK.

    lander
     

Diese Seite empfehlen