Aktuelle Kreditkartenempfehlung

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von nzar, 30. Juli 2013.

  1. nzar

    nzar Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    Hallo!

    Ich habe schon einiges gelesen, aber fühle mich irgendwie erschlagen von dem Thema - welche Kreditkarte würdet ihr empfehlen? Hintergrund: ich würde gerne ab nächsten Jahr anfangen weltweit öfter zu reisen und dachte es wäre sinnvoll, wenn ich möglichst alle Ausgaben, die ich auch per Kreditkarte bezahlen kann, in dem Meilensammeldienst abstellen würde. :) Allerdings weiss ich gerade gar nicht, welche Kreditkarte gerade sinnvoll ist. Ich denke, ich werde einen Umsatz von 5000 - 10000 € im Jahr damit machen. Was könnt ihr mir da raten? Welche Kreditkarte und vor allem auch von welchem Anbieter (gibt ja tausende, die z.B. MasterCard anbieten)??

    Vielen dank schon mal!

    nzar
     
  2. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Wenn es dir darum geht Meilen zu sammeln, wird kein Weg an der Miles&More Kreditkarte vorbei gehen.
    Nimm die Blaue, die Kostet nicht viel und die Versicherungen der FTL/SEN CC sind nix aufregendes.
     
  3. nzar

    nzar Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    Danke für die Einschätzung. Was bedeutet "FTL/SEN CC"?

    Vielleicht können wir die Gelegenheit mal zu einer Umfrage nutzen: welche Kreditkarte(n) nutzt ihr und aus welchem Grund?
     
  4. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    336
    Frequent Traveller (Silber-) / Senator (Gold-)- Kreditkarte(n).
     
  5. nzar

    nzar Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    Ah, verstehe. Nun, diese Karten machen wohl erst Sinn, wenn man auch wirklich Frequent Traveller ist (wo ich gerne im nächsten Jahr auch "landen" würde ;) ). Aber ernsthaft - welche Karten nutzen die User von diesem Forum? Und wie sieht die payback-Ratio bei denen aus? Also vordergründig kriegt man wohl bei American Express und bei Miles & More pro Euro eine Meile gutgeschrieben. Ist nur die Frage ab wieviel Meilen (oder Euro) sich das rentiert.
     
  6. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Ich hab SEN CC, weil sie für Senatoren kostenlos ist. 1Meile pro Euro und zum Abschluss gabs damals glaub ich 20.000 oder 30.000 Meilen geschenkt.

    Des Weiteren hab ich mich letztens für die Gold Amex werben lassen, gab 15.000 Amexpunkte und im ersten Jahr ist sie um sonnst. Wenn im zweiten Jahr die 140€ (oder 114€?) Gebühren anfallen, werd ich anrufen und mit Kündigung drohen, dann bekommt man sie mit etwas Umsatz zu 100% erstattet.
    Allerdings glaube ich nicht, dass ich für eine Kreditkarte einen dreistelligen Betrag entrichten würde, nur um damit bezahlen zu dürfen...

    Vielleicht gibt es bessere Karten, aber um mich da reinzufuchsen ist mir der Zeitliche Aufwand zu groß.
     
  7. nzar

    nzar Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    Und ich dachte kurz du wärst amerikanischer Senator, aber Google hilft...

    Hmmm, die Frage ist natürlich wie dann das Meilenverhältnis zum Flugpreis ist. Dann könnte man ausrechnen, wieviel Umsatz das überhaupt generiert für entsprechende Flüge. Wenn man 10 Jahre jährlich ne Gebühr abdrücken muss, um dann einen 200 €-Flug nutzen zu können, lohnt sich das nicht wirklich... ich stimme Dir absolut zu - die machen ja schließlich Geld damit, dass man mit der Kreditkarte bezahlt, warum sollten man dann dafür zahlen müssen??

    Vielleicht können ja noch ein paar andere Forenmitglieder ein paar Karten zum Vergleich empfehlen...
     
  8. medium22

    medium22 Pilot

    Beiträge:
    99
    Likes:
    4
    Hallo,


    Vielleicht bin ich da auch etwas pragmatisch, aber ich generiere auch nicht solchen Umsatz wie du es planst.
    Ich persönlich sehe halt die Vorteile, die eine Miles&More Kreditkarte abhängig vom Status (FTL, Senator, ..) mitbringen soll nicht als Vorteile. Das sind Dinge wie versch. Versicherungen, die mir persönlich nichts bringen. Ob ich nun mit der reinen Classic-Karte für ab 50€ im Jahr bezahle (egal ob Flüge oder sonstiges) oder ob ich eine andere (FTL, SEN, ..) benutze, das was ich "will" ist die 1 Meile pro Euro und die ist überall dabei. Die 50€ im Jahr fügen mir keinen Schaden zu, meine Meilen verfallen nicht und ich muss mir darüber auch keine Gedanken machen.
    Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Entscheidung, ich fliege auch nur 1-3 mal im Jahr (bin also kein eigentlicher Vielflieger) und generiere keine 5.000 - 10.000 Euro Umsatz im Jahr. Mir reicht es, wenn ich dann so alle zwei bis drei Jahre mal ein Upgrade machen kann. Das ist insgesamt eine Entscheidung die jeder für sich treffen muss. ;)


    Gruß
     
  9. nzar

    nzar Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    Naja, der Umsatz kommt durch den normalen Konsum - leider verfliege ich das Geld nicht. Hmmm, vielleicht ma ne Idee... :D

    Bei Miles & More verfallen die Meilen nicht? Interessant, bei topbonus verfallen die nämlich - ich glaub 3 Jahre halten die. Immerhin.

    Also mein Ziel wären natürlich Umsonstflüge und n relativ ordentliches Versicherungspaket (für Ausland, Reise und vielleicht noch Käuferschutz).
     
  10. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    336
    Auch bei M&M verfallen die Meilen, wenn man nicht die M&M-Kreditkarte hat.
     
  11. nzar

    nzar Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    @gospodar - aaaaahhh, verstehe :D DAS ist schon mal sehr gut zu wissen... thx!
     
  12. derfliegendeRoland

    derfliegendeRoland Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    162
    Likes:
    29
    Ein Status schützt ebenfalls vor Meilenverfall! ;)
     
  13. PinkPanda

    PinkPanda Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    2.014
    Likes:
    17
    Eben, bei Topbonus verfallen die Meilen auch nicht bei Gold- u. Platinum Membern
     
  14. PinkPanda

    PinkPanda Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    2.014
    Likes:
    17
    Das Versicherungspaket bei der M&M KK (Business) ist allerdings besser, insbesondere die Auslandsreisekrankenversicherung
    Eine der ganz ganz wenigen, die Reisen bis zu 3 Monaten abdeckt, und nicht nur die üblichen 6 Wochen
     
  15. medium22

    medium22 Pilot

    Beiträge:
    99
    Likes:
    4
    Ja, verzeih - das schrieb ich nicht dazu. In der Hoffnung, man würde sich die einzelnen Vorteile selbst durchlesen. Es war für mich selbstverständlich das es so ist, für dich aber nicht. Danke für die Hinweise der Anderen. :)
     
  16. nzar

    nzar Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    Aber ehrlich, es gibt so viele Kreditkarten - das alles durchzulesen ist fast unmöglich. Macht doch mehr Sinn zu fragen, was Leute tatsächlich nutzen und auf deren Erfahrungen zurückzugreifen. Wenn man alle Fragen selber sich beantworten soll, dann kann man Internetforen ja auch zu machen...
     
  17. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    336
    Nun, unmöglich ist das keineswegs.
    Insbesondere deshalb, weil sich die Konditionen der diversen KK-Unternehmen nur marginal unterscheiden.


    Aber was hilft es Ihnen, wenn ein M&M-Karteninhaber, der ganz andere Ausgabe-Präferenzen als Sie selbst hat, Ihnen berichtet?

    Stimmt!
    Aber ein wenig Eigeninitiative wird in jedem Forum vorausgesetzt. In Ihrem Fall erscheint mir das Einstellen Ihres Anliegens in zwei verschiedenen Vielfliegerforen jedoch eher darauf zu schließen, dass andere Ihnen die Arbeit abnehmen sollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2013
  18. nzar

    nzar Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    a) gerade wenn sich die Sachen nur marginal unterscheiden würden, dann wärees sehr aufwendig sich das alles reinzuziehen - und ehrlich, wer will das schon?
    b) Behauptung, die schließen lässt, das Sie (in ordentlichen, deutschen Foren wird sich ja natürlich gesiezt) die alle gelesen haben - dann lassen Sie uns bitte an Ihrer Weisheit teil haben oder
    c) vielleicht auch ganz anders sein kann, weil es eben so unübersichtlich viele "Unterbetreiber" von den Kreditkarten gibt

    Die Erfahrungswerte von anderen Leuten (ich gehe mal davon aus, dass viele hier in einer ähnlichen Situation sind wie ich) sind gute Ansatzpunkte für detaillierte Recherchen. Auch Sachen, die mir helfen anderes auszuschließen und zu verwerfen sind gute Ansatzpunkte, um sich dann bei weiteren Recherchen informierter durchklicken zu können.

    No shit, sherlock! Ganz große Kriminalarbeit, wenn man den selben Usernamen verwendet... und ja ach versuche ich die Arbeit für mich zu reduzieren. Ich fand schlichtweg das Thema bei mehreren Stunden Recherche recht ausufernd und wollte mal mit ein paar Leuten drüber quatschen. Aber dieses typisch deutsche Anprangern davon hatte ich schon fast erwartet... wenn man nichts beitragen will, warum dann posten? Ich kann das nicht nachvollziehen. In englischsprachigen Foren fragt man einfach und wenn es zu platt ist, bekommt man schlichtweg keine Antwort. Und natürlich bekommt man umsonst von anderen Leuten Informationen, die man sich selber erarbeiten müsste. Aber diese Informationen führt man ja meist zusammen und postet dann auch was man für ein Ergebnis erziehlt hat.

    Es ist ganz einfach: ich habe wenig Geld, aber den Traum nächstes Jahr die Welt zu bereisen. Wo genau weiss ich noch nicht (vorrangig Neuseeland, Japan, Australian, Südostasien die Ecke erstmal) und möchte jeden Cent, den ich ausgebe auch schon in diese Richtung lenken. Da ich aber weder viel im meinem Leben geflogen (ich war noch nie außerhalb Europas) noch mich mit Kreditkarten auskenne und ich nach mehreren Stundensuchen ich genauso schlau wie vorher war, dachte ich, es gibt ja Leute, die das schon nutzen und deshalb auch besser praktisch Bescheid wissen.
     
  19. nzar

    nzar Lotse

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    Hmm, also wenn man sich mal die Flugprämientabelle von Miles & More (http://www.miles-and-more.com/mediapool/pdf/80/media_2025788580.pdf) anguckt, dann bekommt man den "günstigsten" Flug mit 30.000 Meilen z.B. innerhalb Europas. Jetzt weiss ich nicht, wie teuer das werden kann, aber ich hab einfach mal Köln - Lissabon geschaut und das sind unter 300 €. Also wenn man 300 € veranschlagt, dann würde man genau 1 cent für jede Meile, ergo für jeden Euro da bekommen.
     

Diese Seite empfehlen