Ausweis beim Hotel Check-In erforderlich?

Dieses Thema im Forum "On The Road" wurde erstellt von Info9, 7. Dezember 2008.

  1. Info9

    Info9 Bronze Member

    Beiträge:
    199
    Likes:
    0
    Wusste nicht genau in welche Katergorie ich es einstellen sollte, aber habe mal eine Frage bezüglich des - wie oben schon erwähnt - Ausweis vorzeigens beim CheckIn.

    Normalerweise schlafe ich dank Firmenrate immer in Accor Hotels. Jetzt hab ich aber von Freitag auf Samstag mal ein Marriott ausprobiert , da besser gelegen und ich musste meinen Perso beim Check in vorlegen. Ich bin schon seit Jahren nicht mehr dannach gefragt worden, egal in welchem Hotel in Deutschland. Bisher hat meine Kreditkarte immer gereicht. Oder aber es ist schon so lange her, dass ich mich nicht errinnern kann. :roll:

    Werdet Ihr nach nem Perso gefragt? Gibt es da irgendeine Vorschrift bei Marriot? In Deutschland?

    vielen dank
     
  2. ingridadele

    ingridadele Gold Member

    Beiträge:
    753
    Likes:
    0
    Kann mich ebenfalls nicht erinnern, in D mal den Perso beim Einchecken ins Hotel gebraucht zu haben. Höchstens daran, dass ich einen Anmeldezettel mit Namen, Adresse ausfüllen und - vor allem - unterschreiben musste. Vielleicht wollte das Marriot auf diese Weise dir das Ausfüllen ersparen?
     
  3. Ralf1975

    Ralf1975 Platinum Member

    Beiträge:
    1.067
    Likes:
    0
    Ne in Deutschland ist mir das auch schon ewig nicht mehr passiert, dafuer wurde mir in Bydgoszcz (Polen) im Hotle Preda, der Ausweis als Auslaender abgenommen und er wurde mir erst bei der Abreise wieder gegeben.
     
  4. Info9

    Info9 Bronze Member

    Beiträge:
    199
    Likes:
    0

    Ne , den üblichen Zettel mit Anschrift und Unterschrift gab es dennoch. Ich hab ja nichts dagegen, aber bisher kannte ich es halt nur im Ausland.

    Viellicht weil es mein erster Besuch in der Marriott Kette war(?) Beim Hilton und Accor Verbund, kann ich es halt nicht mehr definitiv sagen, ob bei meinem ersten Besuch danach gefragt wurde. Das Alter :roll:

    Gibt es denn eine Regelung in Deutschland? Ausweipflicht beim Check in oder ähnl.?
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Das ist doch kein Problem, oder? Du kannst ja auch deinen Kinderausweis oder deinen Schülerausweis vorzeigen.
     
  6. Info9

    Info9 Bronze Member

    Beiträge:
    199
    Likes:
    0

    Ich freue mich für Dich , dass Du noch einen Kinderausweis hast :lol:
     
  7. Krug56

    Krug56 Platinum Member

    Beiträge:
    1.494
    Likes:
    5
    Hallo,
    in Deutschland noch nicht passiert, jedoch in Spanien immer, in Asien oft und in den USA in manchen Bundesstaaten.
    Weiterhin Grüsse aus Bielefeld
     
  8. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Das Vorlegen von Personalpapieren beim Einchecken würde ja dazu führen , daß der Gast indentifizierbar würde und beispielsweise Post vom Hotel erhalten könnte , was wiederum die Gattin zu lästigen Fragen bewegen mag . Oder den Gatten ( Gatten = Klatten :wink: ) . Beispielsweise : " Wir wohnen doch in Köln , warum mietest du dann hier ein Zimmer ? "

    Aus diesem Grunde ist die Vorlage von Personalpapieren nicht nur nicht erforderlich sondern auch nicht erwünscht weil in Konsequenz die Buchungen um bis zu 100 % zurückgehen würden .
     
  9. Stanley

    Stanley Gold Member

    Beiträge:
    507
    Likes:
    0
    Weil meine Eltern seit ca. 20 Jahren ein Hotel besitzen, und ich sozusagen mit dem Geschäft aufgewachsen bin. Habe ich ein wenig Erfahrung sammeln können.

    Es ist tatsächlich so, das auch wir uns seit einiger Zeit sehr häufig die Ausweise zeigen lassen, weil auf den Meldezetteln einfach irgend ein "Spaß" eingetragen wird.

    Auf den Meldezetteln ist folgendes aufgedruckt, dies halten die Leute allerdings wohl nur für ein Scherz.

    Grundsätzlich sehen wir es gar nicht gerne, wenn bei uns Leute übernachten, die einen Heimweg von nur ner halben Stunde haben, das kann zumeißt nichts gutes bedeuten. Da ist eigentlich schon alles passiert, was passieren kann, am schlimmsten sind da immer noch die wütenden Ehefrauen/Ehemänner, die Ihren Mann/Frau auf frischer Tat ertappen. 8)
     
  10. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Ich vermute mal, diese Vorgänge bedingen einander... :wink:

    Außerdem dachte ich, die Zeiten, in denen der Hotelportier Anstandsdame war, seien lange vorbei.
     
  11. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Echt :shock: ,das wäre mir als Geschäftsmann völlig wurscht.
     
  12. Stanley

    Stanley Gold Member

    Beiträge:
    507
    Likes:
    0

    Bestraft wird der, der nur die Dollarzeichen in den Augen hat.. 8)
     
  13. Ralf1975

    Ralf1975 Platinum Member

    Beiträge:
    1.067
    Likes:
    0
    Hab ich mir auch gedacht.

    Was ist das den fuer ein Hotel, das sich die Gaeste aussuchen kann?
     
  14. Stanley

    Stanley Gold Member

    Beiträge:
    507
    Likes:
    0

    Das habe ich mir gedacht, das nun sowas wieder kommt, war nicht anders zu erwarten.

    Es ist nunmal kein Stundenhotel, und das wird es auch bleiben. Manche Gäste muß man sich einfach nicht antun, weil die einfach nur Ärger machen. Und der gute Geschäftsmann muß auch auf seinen Ruf achten, was vorallem in einer kleineren Stadt doch sehr wichtig ist.
     
  15. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Das hat nichts mit dem Geld zu tun, sondern eher damit das ich mir darüber,
    warum und wiso einer jetzt ein Zimmer nimmt keine Gedanken mache. :lol:
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Stanley,
    Berufspessimist? BND? Oder anderweitig "überwachungsgestört"?

    Es gibt so viele "gute (ehrbare) Gründe", ein Hotelzimmer zu nehmen, auch, wenn es nur eine halbe Stunde von zu Hause weg ist (z.B. weil man andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährden will, weil "gegenüber" am nächsten Morgen ein erster früher Termin ansteht, weil man endlich ´mal einen Babysitter für die 5 Kinder über Nacht hat, um mit seiner Frau einmal ungestört sein zu können, weil zu Hause renoviert wird, die Handwerker "werkeln", und 1000 Sachen mehr), dass man als Gast sich nur wünschen kann, nicht an einen solchen "Misstrauensbolzen" zu geraten, denn sonst müsste man ja gemeinsam mit einem Mitarbeiter des Hotels beim Betreten des Zimmers das Inventar dokumentieren und gegenzeichnen lassen. :roll:
     
  17. Senator96

    Senator96 Platinum Member

    Beiträge:
    1.320
    Likes:
    0
    Na dann schauen wir doch mal: §26:
    Aha. Meldepflicht besteht also nicht für Deutsche, die weniger als 2 Monate da sind, also ist ein Verstoß nach §37 nicht möglich (für diese Kunden).
    Davon abgesehen ist es völlig legal, sich unter einem "falschen" Namen einzuquartieren - sofern man keinen Unfug treibt oder treiben will (sprich: die Zeche prellen oder ähnliches). Grundsätzlich dürfen Verträge unter falschem Namen geschlossen werden; sie bleiben für beide Seiten gültig.
    Wenn ihr also Ausweise sehen wollt ist das eure Sache. Die vielen Herbert Müllers, die sich mit der Sekretärin ein Zimmer teilen, machen nichts Verbotenes (aus weltlicher Sicht).
     
  18. Stanley

    Stanley Gold Member

    Beiträge:
    507
    Likes:
    0

    Au wei, ich merk es schon, das bekommen sofort wieder einige in den falschen Hals.

    Kokos, jedes deiner Beispiele hätte hundert pro ein Zimmer hier bekommen, weil die Leute meißtens auch sofort sagen was Sache ist. Trotzdem gibt es immer wieder Leute, die einfach nur Stress machen, und es ist reichlich auffällig, das es immer Leute aus der Umgebung waren. Es gibt tausende von Erlebnissen, die man im Laufe der Zeit erlebt hat. Und ganz ehrlich, ich sehe das doch an meinem eigenen Reiseverhalten, wer urplötzlich ohne Anmeldung ein Zimmer benötigt, und es keine Firma ist, oder er auf der Durchreise ist (sieht man sofort am Kennzeichen seines Fahrzeugs) dann sollte man sich das genau überlegen.

    Natürlich selektieren wir nach Aussehen und Auftreten der Personen, nicht das es nun wieder falsch verstanden wird, wir machen keine Gesichtskontrolle! Aber der junge Mann, der sein Gepäck in einer Aldi-Tüte bei sich hat, wird eher kein Zimmer bekommen, der Herr mit dem Trolley aber schon. Aber glaubt mir, auch dabei sind viele Hoteliers schon auf die Schnauze gefallen.

    Und nun zurück zum Thema, ich bin fürs Ausweis vorzeigen, wenn der Gast unbekannt im Hotel ist.
     
  19. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    [quote="Stanley"

    Natürlich selektieren wir nach Aussehen und Auftreten der Personen, nicht das es nun wieder falsch verstanden wird, wir machen keine Gesichtskontrolle! Aber der junge Mann, der sein Gepäck in einer Aldi-Tüte bei sich hat, wird eher kein Zimmer bekommen, der Herr mit dem Trolley aber schon. Aber glaubt mir, auch dabei sind viele Hoteliers schon auf die Schnauze gefallen.
    [/quote]

    Kleidung = Status - das ist nunmal typisch deutsch/europäisch - finde ich immer wieder lustig, manchmal aber auch ärgerlich!
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Stanley,
    wenn Du für das Vorzeigen bist, dann verlange die Vorlage eben. Du hast das Recht dazu:
    Das Hotel "bestimmt die Regeln". Das Hotel hat Hausrecht. Es besteht kein Kontrahierungszwang, also:

    Sofern das Vorzeigen des Ausweises lediglich der Überprüfung von Angaben gilt, um z.B Hotelzimmer anzumieten oder Dinge zu erwerben oder benutzen zu dürfen, steht es immer noch Jedermann/frau frei, das Vorzeigen zu verweigern, womit er/sie dann allerdings auch auf den gewünschten Zugang, den Erwerb bzw. in diesem Fall auf die Zurverfügungstellung des Hotelzimmers wird verzichten müssen.
    :D :lol:
     

Diese Seite empfehlen