Buchen auf Deutsch-(Co)Ausländischen Websites

Dieses Thema im Forum "Besser Buchen" wurde erstellt von timottk, 5. August 2007.

  1. timottk

    timottk Bronze Member

    Beiträge:
    170
    Likes:
    0
    Hallo,

    weiss jemand zufällig ob es möglich bzw. ob es ohne Probleme geht, einen Flug über Internetportale wie expedia.fr oder opodo.fr zu buchen obwohl man deutscher Staatsbürger ist? Gibt es keinerlei Probleme dann beim Fliegen?

    Ebenso habe ich das gleiche Probleme bei der Lufthansa! Muss ich da zwingend die deutsche LH-Seite zum Buchen nehmen oder kann ich auch die USA-Lufthansa-Seite dazu nehmen?

    Meine Frage hat damit zu tun das z.b FRA-LON OW bei der
    deutschen Seite 61 Euro kostet, bei der USA-Seite aber nur 58 Doller (circa 42 Euro)

    Ich weiss hier wurde schon öfters mal expedia.fr im Forum angesprochen, aber habe so jetzt nichts darüber gefunden, ob das wirklich problemlos buchbar ist.

    Vielen Dank[/i]
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Unsere Buchungen über die spanische und die thailändische Seite der Lufthansa sind immer völlig ohne Probleme vonstatten gegangen. Ob das daran liegt, daß wir bei den Buchungen stets über den account gegangen sind, bei dem sich der tatsächliche Wohnsitz im jeweiligen Land befand (= "resident"), vermag ich nicht zu sagen.

    Zumindest innerhalb der EU dürfte es aber nach meiner Rechtsauffassung (auch ohne den entsprechenden "Residenten-Status") kein Problem sein. Zu den USA mag Dir z.B. flysurfer aus eigener Erfahrung mehr sagen können. :D
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Da mein Konto seit 7 Jahren in den USA gemeldet ist, sind Buchungen mit USA-Wohnsitz natürlich kein Problem für mich, sondern der eigentliche Normalfall. Meine bazhlten Reisen beginne ich indes meistens in Deutschland, weil diese Reiserichtung günstiger ist. Bei Awards ist es natürlich egal, da ist es dann nur wichtig, dass das Ticket in den USA ausgestellt wird, wegen der Steuern und der günstigeren Umbuchungsgebühren, bedingt durch den aktuellen Wechselkurs EUR/USD.

    Vermutlich sollte mir nach Ansicht einiger Forumsbewohner der Angstschweiß auf der Stirn stehen, wenn ich also mal etwas in EUR mit dt. Anschrift buche, aber auch das funktioniert natürlich problemlos, da ich selbstverständlich alle unsere C-Tickets in Deutschand kaufe und ausstellen lasse, um die PPB-Punkte nicht zu verlieren, deren Wert in diesem Fall deutlich höher ist als die TSC.

    Wer keine PPB-Punkte mit der Buchung sammeln möchte oder kann (zB bei Billgklassen), fährt, wie bereits mehrfach empfohen, wohl mit Irland oder Spanien als POS besonders günstig.
     
  4. timottk

    timottk Bronze Member

    Beiträge:
    170
    Likes:
    0
    Also muss ich einfach einen ich sag mal "Alibi-Account" für Ireland bzw. Spanien einrichten mit jeweils als resident und dann sollte es klappen?

    Weil wenn man über die Internet-Seiten direkt geht und dann ohne Account buchen möchte, wechselt er ja automatisch wieder auf den deutschen Preis.

    Dachte eben vielleicht, das man z.b nicht über Ireland oder Spanien buchen darf bzgl. Steuern oder so und deswegen dann Probleme bekommen könnte, da man ja deutscher Staatsburger ist und so auch mehr Steuern zu zahlen hat. Oder ist das einfach völlig egal.
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Wenn du sehr viel buchen willst, bietet sich das evtl. an. Für meine gelegentlichen Buchungen mache ich das einfach ohne Account als Gast.
     
  6. timottk

    timottk Bronze Member

    Beiträge:
    170
    Likes:
    0
    Sorry falsch ich bisschen schwer von Begriff bin, aber mit Gast meinst du einfach bei LH ohne Account buchen. Leider geht das aber nicht da mir dann die Buchungsmaschine sagt, das ich mein Wohnort geändert habe und dann micht auf die Preise der LH_deutschland umschaltet.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Das ist jetzt aber Krampf, denn wenn du nicht eingeloggt bist, kann die Maschine dich ja nicht kennen und wissen, dass du was geändert hast. ;)
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    @ timottk

    Siehste - bei mir wird da nicht "umgeschaltet" (und ich weiß auch nicht, wie das kommen könnte - es sei denn, Du würdest mit Deiner deutschen M&M-Nummer herumwerkeln, als "Gast" eine deutsche Adresse angeben oder hättest die alten Cookies vom letzten Besuch der deutschen M&M-Site noch drauf).

    Dann kann es möglicherweise zu solchen "Verwerfungen" kommen, über die Du berichtest. Aber dazu habe ich jetzt - sorry - wirklich keine Lust, das für Dich auszuprobieren.
     
  9. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Du darfst natürlich keine deutsche Anschrift angeben...sondern eine in Irland oder Spanien. :roll:

    Aufgrund des geltenden europäischen Rechts ist eine Buchung über den Server in Irland oder Spanien kein Problem, bei einer Buchung über die USA könnte es ggf. anders aussehen.
     
  10. LongWhiteCloud

    LongWhiteCloud Bronze Member

    Beiträge:
    245
    Likes:
    0
    Also eine Buchung ohne Wohnsitz war bei mir bei folgenden Seiten möglich:

    expedia.com ( LH keine Servicegebühr, plus guter EUR/Dollarkurs)

    expedia.fr


    nicht möglich:

    ebookers.es
    lufthansa.es
    expedia.es

    für weitere infos bin ich dankbar.
     

Diese Seite empfehlen