Doppelte Entschädigung

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von Jeannette, 6. Oktober 2013.

  1. Jeannette

    Jeannette Einsteiger

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe in diesem Jahr von Miami-Düsseldorf eine Flugverspätung von über 8 Stunden gehabt.
    Ich habe dann bei der Fluggesellschaft direkt 2*600 Euro(2 Reisende) Entschädigung gefordert. Da ich auf mein damaliges Schreiben keine Antwort erhalten habe, habe ich das Ganze an Flightright übergeben.

    Das hat sich dann auch ziemlich hingezogen.

    Dann am Montag letzter Woche meldet sich die Fluggesellschaft mit einem Angebot an mich aufgrund meiner Email. Sie wollen mir entweder einen Fluggutschein in Höhe von 120 Euro anbieten, 10000 Prämienmeilen oder 75 Euro in bar. Ich kann das bis morgen annehmen. Oder ansonsten würden sie den Sachverhalt erneut prüfen.

    Und dann habe ich aber am Donnerstag eine Mail von Flightright bekommen, dass die Fluggesellschaft jetzt 1200 Euro überwiesen habe und ich denen meine Bankverbindung schicken soll.


    Nun meine Frage an Euch? Kann ich trotzdem noch das andere Angebot von der Fluggesellschaft annehmen oder aber ist das juristisch nicht so klug?
    Was denkt Ihr ? Ich denke ja, dass die Fluggesellschaft nicht wusste, dass es 2 Fälle auf deren Seite für mich gab.

    Was würdet ihr machen?

    Mfg
     
  2. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    337
    Sie haben doch (über flightright) die Ihnen zustehende Entschädigung erhalten.
    Alles, was darüber hinausgeht, ist nicht rechtens (BGB § 812-822) und kann strafbewehrt enden.

    :shock:
     
  3. A340

    A340 Guest

    Die 1200 € nehmen und die Sache ist abgegolten.
     
  4. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Manche Leute koennen ihren Hals nicht vollbekommrn. Es ueberrascht much immer wieder was fuer geringe Werte einige hier zur Schau stellen und sich noch nicht einmal schaemen.
     

Diese Seite empfehlen