Downgrade von F nach C (Award) Entschädigung ??

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von A381, 20. Oktober 2008.

  1. A381

    A381 Gold Member

    Beiträge:
    642
    Likes:
    3
    Mein Kollege ist vor kurzem auf einem Flug von FRA nach MEX von der First in die Business gesetzt worden (wegen Überbuchung). Das ganze wurde als Award gebucht. Was bekommt man da in der Regel für eine Entschädigung ??

    PS.: Habe schon viel darüber gelesen, wenn man mit einem Bezahlticket in einer tieferen Klasse fliegen muss aber leider noch nichts wenn es ein Award war/ist.
     
  2. Zartbitter

    Zartbitter Gold Member

    Beiträge:
    686
    Likes:
    0
    Wirklich? Ich dachte, die LH überbucht die F nicht.

    Wenn dem so war, hätte dem Fluggast ein Angebot unterbreitet werden müssen.
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Bei einem Award Ticket gelten dieselben Regeln wie bei einem gekauften Ticket.
     
  4. A381

    A381 Gold Member

    Beiträge:
    642
    Likes:
    3
    Also offensichtlich doch.... (oder eve. auch ein Buchungsfehler)
    Aber weswegen sollte auch die F nicht überbucht werden können ?? Ein HON bekommt doch garantiert, dass er bis 24 h vor Abflug einen Platz in F bekommt (oder C). Wenn nun die Plätze zu diesem Zeitpunkt schon alle vergeben sind, wird wohl der mit der geringsten Priorität umgebucht -> dies wird wohl ein F als Award ohne Status sein.
     
  5. A381

    A381 Gold Member

    Beiträge:
    642
    Likes:
    3
    OK... diese Aussage ist sehr interesant ! Danke.
     
  6. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Nö. Genau das bekommt ein HON nicht garantiert. Buchungsgarantie nur für C und D (24 h vor Abflug) und zusätzlich Y (72 h vor Abflug) - aber keinesfalls eine Garantie für F.
     
  7. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    So wurde es an anderer Stelle mehrfach im Forum diskutiert. Die EU-Verordnung unterscheidet nicht zwischen Kauf-,Award- oder sonstwie Geschenktticket. Also - zu mindest wurde es an anderer Stelle in diesem Forum von solchen, die es schon einmal erwischt hat - dieselben Kompensationsregeln gemäß EU-Verordnung. Somit sollte der Gast sich an LH (so Lufthansa tatsächlich die ausführende Fluggesellschaft war) wenden und die noch ausstehende Ausgleichszahlung gemäß EU-Verordnung einfordern. Ach ja - diese Zahlung ist eine Art Strafzahlung, um Überbuchungen für Fluggesellschaften finanziell weniger attaktiv erscheinen zu lassen - also zusätzlich zu der Meilendifferenz, die dem Gast ja wohl ohnehin noch zusteht.
    Aber Voraussetzung ist natürlich, dass der Gast eine Buchungsbestätigung hat aus der "F" hervorgeht, ebenso wie den tatsächlichen Boardingpass mit "C". Wenn schon bei der Buchung etwas schief gegangen ist und z.B. auch gar nicht erst Meilen für einen "F-Award" abgezogen wurden, wird es natürlich schwer ein Downgrade nachzuweisen.
     
  8. Zartbitter

    Zartbitter Gold Member

    Beiträge:
    686
    Likes:
    0
    Pflichte kasi bei. Buchungsgarantie HON / SEN nur für Y und C. Und wie gesagt - meines Wissens überbucht LH die F nicht.

    Die Gleichbehandlung Award versus Bezahlt stimmt auch.
     
  9. dornier11

    dornier11 Lotse

    Beiträge:
    22
    Likes:
    0
    LH überbucht die First sehr wohl. Auch in dieser Klasse wird mit einer NOShow-Rate gerechnet. Die Überbuchungsrate ist wesentlich geringer wie in C oder Y.
    Als Entschädigung gibt es einen Reisegutschein von 4100 Euro oder eine Cashauszahlung von 4000 Euro plus einen Firstflug auf dem LH-Streckennetz. Ausserdem die First MAM Meilen auf das Konto und eine schriftliche Entschuldigung von CustomerRelation. Die entscheiden auch, ob ein Geschenk (z.B. Kiste Champagner) noch mit dazu kommt.
     
  10. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0

    Ganz so nobel ist es nicht, ex FRA war die offzielle Vorgabe 4000 Cash oder 8000 Voucher, aber kein Freiticket. Inzwischen ist der Voucherbetrag meist nur noch unwesentlich höher als der Cashwert.

    Daten standen so im System.
     
  11. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Nobel? Mit Ausnahme der 120% HON- und F-Flieger hier, sind die F-Flieger die ich kenne ungefähr so verständnisvoll bei einer nicht F-Beförderung wie ein Saudischer Sittenwächter bei einer Frau im Bikini in Mekka.

    Für diese F-Flieger, also Vorstände, Top-Anwälte, Berater, usw., u.ä., ist selbst die o.a. "noble" Entschädigung so ziemlich das übelste, was auf einer Dienstreise passieren kann (direkt gefolgt von der anschliessenden Beförderung in C, weil die am Ziel ankommen MÜSSEN).
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Dass LH die F nicht überbucht, sieht man ja schon am Reservierungssystem, wo von Anfang an beim Airbus nur F8 verkauft wird. Und diese Anzahl vermindert sich dann entsprechend der Reservierungen ganz wie erwartet, geht also nach 8 Buchungen auf Null (Warteliste).

    Natürlich kann die F trotzdem einmal überbucht sein, etwa bei Equipment Change oder in anderen Sondersituationen. Und dann gibt es zweifellos auch eine großzügige Entschädigung, wenn einer in die Business muss.
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Sorry, aber DAS ist ein Gerücht!
    LH F/Cl wir nie überbucht!
    Das einzige was sein kann, ist durch Systemfehler (kommt leider ab und zu vor) oder wenn nun anstelle B747 ein A340 unterwegs ist. Alles andere (von wegen Überbuchung wg. No-Show) ist absoluter quatsch!
     
  14. Stanley

    Stanley Gold Member

    Beiträge:
    507
    Likes:
    0
    Werden Flysurfers Beiträge bei dir ausgeblendet??? :shock:

    Verrückte Welt!
     
  15. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0
    F wird 100%ig NIE überbucht. C und Y natürlich
     
  16. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0

    Nicht absichtlich, aber möglich ist es, sei es bei Equipmentchange oder cancellations. Nicht ohne Grund ist im System die Downgradecompensation vermerkt!
     

Diese Seite empfehlen