Expedia Air Berlin

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von impii, 11. September 2009.

  1. impii

    impii Bronze Member

    Beiträge:
    216
    Likes:
    0
    Moin,

    man kann AirBerlin bei expedia auch als Charter buchen (auch FRA-TXL) und das ist zum Teil ja deutlich billiger als den Flug als "Linie" zu buchen.
    Welche Nachteile entstehen denn, wenn ich einen Charterflug buche?!

    Gruß
     
  2. Reifel

    Reifel Gold Member

    Beiträge:
    799
    Likes:
    0
    Bei Expedia.de geht das.

    Dort lassen sich wie folgt Air Berlin-Flüge buchen:

    Ganz normal in der Flugbuchungsmaske gibt es Air Berlin-Flüge aus dem "globalen" Reservierungssystem (z.B. Amadeus) und auch das was auf der AB-Website zu finden ist. Man erkennt das von der Website daran, dass unter der Flugnummer in der Flugübersicht "Angeboten von Air Berlin" steht. Es kann sein dass derselbe Flug dann zudem "normal" zu einem teureren (aber auch manchmal günstigerem) Preis in der Übersicht steht. Die Bedingungen können sich unterscheiden (z.B. Ticketinggebühr, die aber momentan ja sowieso nicht berechnet wird, aber auch Stornobedingungen, Umbuchungsbedingungen (tun sie zwar nicht, aber es wäre denkbar) usw). Aber einen richtigen Nachteil gibt es nicht.

    und dann gibt es als 3. Möglichkeit noch "echte" Charterflüge oder zumindest Kontingente, die von Veranstaltern (z.B. TUI, Neckermann, ITS) usw als Nurflug verkauft werden. Man selektiert im "Flug"-Reiter den Punkt "Charterflüge" und dann gibt man ein wohin man fliegen will und wie lange man bleiben will. Es wird dann die Datenbank durchsucht und Kontingente von Veranstaltern ausgegeben. Hier bucht man nicht bei Air Berlin sondern beim Veranstalter. D.h. man bekommt eine Rechnung z.B. von Dertour, Voucher für die Flüge von Dertour und es gilt im Allgemeinen richtige AGB's wie man sie aus der Pauschalreise kennt (Anzahlung, Restzahlung, Stornogebühr gestaffelt (je kurzfristiger storniert wird desto teurer) und teilweise sind sogar Namensänderungen möglich.
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ob sich das bei innerdeutschen/-europäischen Flügen auswirkt, weiß ich nicht,
    aber die "TopBonus-Meilen"-Werte können schon gravierend kleiner ausfallen.
    Wenn also tatsächlich jemand auf diese "Meilen" Wert legen sollte, müßte er
    wirklich einmal ernsthaft vergleichen, was rote Langstreckenflüge so bringen.
    Bei Bangkok-Flügen (normal mehr als 5,000 Oneway) z.B. sind das nicht einmal
    1,500 TopBonus-"Meilchen", wenn ich mich recht erinnere. Was hat die Kundin
    sich damals aufgeregt, als sie ihre TB-Abrechnung gesehen hat. Also Obacht. :idea:
     
  4. EmoHunter

    EmoHunter Diamond Member

    Beiträge:
    2.580
    Likes:
    0
    Irgend wo steht drinnen das bei Externen Anbieter man immer in der untersten Meilen klasse ist egal wie viel man den Anbieter zahlt.
    Zb. Ich habe für 200€ VIE -> TXL "nur 1125 Meilen bekommen bei einen externen Anbieter dagegen nur 500.
     
  5. aisle-seat

    aisle-seat Einsteiger

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Ganz zu schweigen von den Umbuchungsmöglichkeiten. Bei AB kein Problem, sogar zT kostenlos. Bei Wiederverkäufern wohl nur schwer möglich.
     

Diese Seite empfehlen