Facebook - Wer nicht hören will, muss fühlen

Dieses Thema im Forum "Alle Alles" wurde erstellt von Hamburger, 19. Oktober 2015.

  1. Hamburger

    Hamburger Silver Member

    Beiträge:
    341
    Likes:
    7
    Einige Facebook-Manager sehen sich jetzt Ermittlungen wegen Beihilfe zur Volksverhetzung ausgesetzt. Sehr schöne Idee von dem Würzburger Anwalt.




    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/...-volksverhetzung-gegen-manager-a-1058444.html
     
  2. Hamburger

    Hamburger Silver Member

    Beiträge:
    341
    Likes:
    7
    Ich werde dann mal einige Anzeigen gegen Moderatoren/Betreiber/Administratoren von einigen Foren formulieren -die dulden ja auch (oder sind ja teils selbst beteiligt) volksverhetzende Beiträge.

    So in drei, vier Monaten dürften die ersten Reaktionen spürbar werden.
    So macht das Denunzieren endlich Spass.

    :D
     
  3. flughund

    flughund Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    3
    Wüsste ja gern, ob da was rausgekommen ist. Wenn man sich die Kommentarspalten unter manchen Artikeln anschaut, hat sich nichts, aber auch gar nichts getan.
     
  4. Zyntobo

    Zyntobo Lotse

    Beiträge:
    15
    Likes:
    4
    Da kann sich doch auch nichts ändern.
    Bei der Menge ist es ja auch nicht durchführbar, wenn man dann auch noch die Flut an Postings hernimmt, wie soll das jemand korrigieren.
    Einzig man lässt es den Computer sperren, dann fallen aber auch Postings darunter die vielleicht ironisch sind oder auf die Kommentare kritisch reagieren.
    Solche Post sind nicht schön, lassen sich aber kaum verhindern.
     
  5. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.002
    Likes:
    209
    "Korrigieren" darf man das aus guten Gründen leider ebensowenig, wie manche Teilnehmer "reparieren"
     
  6. Hans1

    Hans1 Lotse

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Volksverhetzende Kommentare sind sehr unschön, werden sich aber leider nie ganz vermeiden lassen. Gerade bei Facebook müsste eine solche Flut an Postings kontrolliert werden, dass man da kaum Herr drüber werden würde. Und dann gibt es ja noch eine ganze Reihe von Postings, wo man entscheiden muss, ob der Kommentar nur kritisch oder schon volksverhetzend ist. Da gehen die Meinungen nämlich bisweilen auseinander.
     
  7. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.315
    Likes:
    91
    Stimmt nicht. Facebook muss nach deutschem Recht "offensichtlich rechtswidrige Inhalte binnen 24 Stunden nach Eingang einer Beschwerde löschen oder sperren"
    (https://de.wikipedia.org/wiki/Netzwerkdurchsetzungsgesetz).
     
  8. Clara17

    Clara17 Entdecker

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    Laut Gesetz muss Facebook offensichtlich rechtswidrige Inhalte sperren. Aber bis jetzt ist das glaube ich auch nicht immer in aller Konsequenz passiert, so weit ich das bisher mitbekommen habe.
     

Diese Seite empfehlen