Flugmeilen bei Abschiebungen

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von Meilenhai, 25. April 2008.

  1. Meilenhai

    Meilenhai Silver Member

    Beiträge:
    256
    Likes:
    0
    Aus der "Welt" von heute :
    Polizisten sammeln Flugmeilen bei Abschiebungen
    Polizisten, die illegale Ausländer bei Abschiebungen begleiten, erhalten in Frankreich Prämienmeilen für die Flüge angerechnet. Das bestätigte das französische Innenministerium laut Zeitungsberichten. Einige Polizisten hätten dadurch sogar den "Gold"-Status erreicht, der normalerweise vielfliegenden Geschäftsreisenden vorbehalten sei, berichtete die Wochenzeitung "Le Canard Enchaine", die den Fall aufdeckte. Das Innenministerium arbeite an einer Überarbeitung der Abkommen mit den beteiligten Fluggesellschaften. KNA

    Was es so alles gibt ... :shock:

    Gruß vom Meilenhai

    Quelle: http://www.welt.de/welt_print/article19 ... sland.html
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Als ich das Subject gelesen habe, dachte ich zerst, was soll der Abschiebling denn mit den Meilen anfangen.
     
  3. Danid

    Danid Gold Member

    Beiträge:
    528
    Likes:
    0
    Klingt zwar auf den ersten Blick komisch, aber unsere Beamten sammeln ja auch Meilen auf allen Dienstflügen mit LH. Die dürfen dann zwar nicht privat genutzt werden, aber den Status bekommen sie natürlich auch.
     
  4. lucutus4711

    lucutus4711 Bronze Member

    Beiträge:
    184
    Likes:
    0
    :shock: :mrgreen: - dachte ich auch erst...
     
  5. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Was durchaus für den Staat positiv ist (ehrlich): Der Status erlaubt den Beamten ja dann auch kurzfristig noch einen LH-Flug zu kriegen (wenn sie SEN sind) - companion awards für Mitreisende Kollegen zu buchen, usw.
     
  6. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Was ist denn daran so schlimm?!?

    Wer beruflich viel fliegt, bekommt Meilen! Und unter den Vielfliegern (den mit der Goldkarte), gibt es eben nicht nur die smarten Business Typen mit Anzug, Laptop und geputzten Schuhen (wie in den Marketingbroschüren), sondern das können eben auch Polizisten, Mechaniker (die weltweit hochkomplizierte Anlagen reparieren), Mitarbeiter auf Bohrplattformen, Drogenkuriere oder sonst was sein.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Nicht mal Platin? Wie armselig... Über so eine Nichtigkeit wird also berichtet? *gähn*
     
  8. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Du errinerst Dich doch an die M&M-"Affäre" in Deutschland? Böse böse Bundestagsabgeordnete... in Österreich der Bundespräsident, der Status zurückgeben muss, in Frankreich sind es eben die Polizisten. Öffentliche Bedienstete mit Steuern finanziert und giessen sich auf Steuerkosten in der Lounge einen Champagner ein? Pfui. Was für die Presse. Apropos Presse: (OT) Hitlertagebücher vor 100 Jahren veröffentlicht...
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Der jetzt auch?
    Vor ein paar Monaten musste dort schon der Bundeskanzler die SEN-Karte abgeben.
    Krass, bald haben die dort niemanden mehr mit Amt UND Status.
     
  10. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Sorry, ich meinte den Präsidenten. Die KuK ist nicht meine Stärke? :oops:
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Ach so, das war also eine Flaschmeldung von dir? :idea:
    So wie die Hitlertagebücher?
    Macht nix, kann ja mal passieren. :D
    Bin ja nicht so unversöhnlich wie du. :p
     
  12. katzerl

    katzerl Platinum Member

    Beiträge:
    1.309
    Likes:
    0
    Na die sind dann zum wieder einreisen
    :mrgreen:
     
  13. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Der Satz zeigt von "guter" Recherche.
     
  14. Guest

    Guest Guest


    Nur mit dem Unterschied das Mechaniker, Mitarbeiter auf Bohrplatten, Drogenkuriere etc. etc. im Gegensatz zu Polizisten auf eigene bzw. auf Firmenkosten fliegen und Polizisten (Beamte) mit öffentlichen Geldern.

    Das wäre dann so als würde man pro 3€ was man monatl. an Steuern zahlt eine Meile im Vielfliegerprogramm bekommen.
     
  15. Mr.Radar

    Mr.Radar Gold Member

    Beiträge:
    654
    Likes:
    0
    Nu ja, wenn jetzt die frz. Polizisten die Meilen nicht auf ihr Meilenkonto buchen lassen verfallen sie ja - und wieso sollte es den Staatsbürgern lieber sein, der AF Geld (in Form von nicht genutzten Meilen) in den Rachen zu werfen, als ihren Exekutivorganen mal nen netten Loungeaufenthalt zu gönnen? (Ihren tollen Champagner werden die schon nicht wegschlürfen - dürfen im Dienst ja keinen Alk trinken ^^)
     
  16. QF001

    QF001 Silver Member

    Beiträge:
    296
    Likes:
    0
    Naja. Mit den Steuern bezahlst du ja auch eine Gegenleistung. Ich ärgere mich zwar auch jedes Mal über meine Steuerrechnung. Dennoch bekomme ich dafür als Gegenleistung eine funktionierende Infrastruktur, eine gewisse Sicherheit. Nicht zuletzt stecken vermutlich auch im Flughafen eine Menge Steuergelder. Und auch damit, dass LH mit LX nun gutes Geld verdient, ist nicht zuletzt einem grossen Anteil von Schweizer Steuergeldern zu verdanken.
    Die Coca-Cola-Manager sammeln ja auch ihre Meilen. Da könnte ich auch sagen, ich trinke ab sofort kein Cola mehr, weil ich mit meinem Cola-Konsum die Meilen im Vielflieger-Programm finanziere..... super 8) Die Polizisten müssen ja eh fliegen. Ist es denn tragisch, ob sie nun dabei einen Status erreichen oder nicht? Klar, kann man sich darüber streiten, ob die Meilen nicht für dienstliche Zwecke verwendet werden müssen. Aber den Status bin ich ihnen bestimmt nicht neidisch. Aber es war doch immer schon viel einfacher, wenn man auf den Leuten vom Staat herumtreten kann.... :|
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Den feinen Unterschied zwischen "zeigen" und "zeugen" bemerkst du hoffentlich nicht erst dann, wenn du den ersten ungewollte Baby-Schreihals in der F befördern musst. 8)

    Komm den leiden Paxen dann bitte nicht mit "Ich wollte meiner Freundin doch nur meine Briefmarkensammlung ZEIGEN".
     
  18. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Interresanter wäre welche Preise die Regierungen für solche Flüge bezahlen.
    Ich könnte wetten das es mit die teuersten Tickets sind.
    Und da könnte man sicher mit guten Verhandlungen viel Geld sparen.
    Oder die Abzuschiebenden erst solange arbeiten lassen (ohne Entgeld) bis sie das Ticket und die Verfahrenskosten eingearbeitet haben.

    Die paar Meilen, die ohne Mehrkosten ,die Mitarbeiter bekommen sind doch für uns Steuerzahler eher belanglos.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Was ich in den Medien bisher dazu für Deutschland verfolgen konnte, ist ein beachtlicher Teil der Abschiebungen unverantwortlich und menschenunwürdig, währen das Gros der Leute, die man abschieben sollte, weiterhin unbehelligt in Deutschland leben.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Durch Arbeitsverweigerung könnte man sich dann also der Abschiebung gekonnt entziehen?
    Ist ja einfach: Nixtun, hinsetzen und in Deutschland bleiben. :idea:
     

Diese Seite empfehlen