Frage zum Neueinchecken des Gepäckes HAM-CPH/CPH-SFO mit unterschiedlichen Airlines

Dieses Thema im Forum "SAS" wurde erstellt von webmailer4711, 2. Oktober 2014.

  1. webmailer4711

    webmailer4711 Newbie

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,
    folgende Frage:

    Ich verreise mit meiner Freundin im Mai 2015 wie die letzten Jahre in die USA. Die letzten Jahre sind wir immer über HAM-SFO (Stop in London) mit BA geflogen. Gepäck wurde durch gecheckt. Da die Preise für Mai 2015 über unserem Budget sind, haben wir beim Suchen rausgefunden, dass wir von CPH nach SFO (auch mit BA) insgesamt knapp 130 Eur p.P günstiger sind (Zubringerflug schon abgerechnet). Den Zubringerflug HAM-CPH haben wir separat mit SAS gebucht.
    Laut kurzem Check bei SAS können wir hier auch anscheinend schon Freigepäck von 21kg mitnehmen. Da ich die beiden Flüge separat gebucht habe (Zudem unterschiedliche Fluggesellschaften), gehe ich mal davon aus, dass ich in HH am SAS Schalter nicht sagen kann, dass unser Gepäck durchgecheckt werden soll.
    Oder wäre dies, gegen Aufpreis möglich, wenn ja, was könnte dies ca. kosten?

    Wenn nicht möglich, wie wäre denn der Ablauf:
    Wir kommen in CPH an, gehen nicht zu Connection Flights, sondern Gepäckausgabe, verlassen dann den Transitbereich,
    Gehen wiederum innerhalb des Öffentlichen Bereiches des Ankunftsterminals zum Abflugterminals, Checken unser Gepäck am BA Schalter ein und gehen erneut durch die Sicherheitskontrolle? 3 Stunden Aufenthalt sollten ausreichen oder?


    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen/Tipps
     
  2. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Du kannst davon ausgehen, dass Dein Gepäck nicht durchgecheckt wird, auch wenn einzelne Check-In-Mitarbeiter dazu neigen Kunden hier einen Gefallen tun zu wollen (was im Fall von Gepäckverlust kein Gefallen wäre). "Gospodar" oder "Jet1" mögen mich verbessern, wenn ich irre: Airlines können auch mit anderen Airlines (auch ausserhalb ihrer Allianz) soganannte Interline-Vereinbarungen zum Durchchecken von Gepäck vereinbaren. Selbst falls es die zwischen SK und BA geben sollte, bezöge sie sich aber ausschliesslich auf ein durchgehendes Ticket, was in Eurem Fall nicht zutrifft. Eine Airline kann sich auf das Risiko (im Verlustfall ist immer die letzte Airline verantwortlich) einlassen, bei getrennten Tickets Gepäckduchbuchungen zuzulassen. Meines Wissens nach geht BA dieses Risiko aber nur innerhalb von Oneworld ein und SK gehört der konkurrierenden Star Alliance an.
    Also geh davon aus, dass das von Dir skizzierte Szenario genau so eintritt: Einchecken bis CPH, dort Gepäck abholen, Sicherheitsbereich verlassen, Gepäck neu einchecken und wieder durch die Sicherheitskontrolle. CPH gehört für mich durchaus zu den angenehmeren Flughäfen (sauber, schöne Bodenbeläge, interessante Shops und Restaurants, schöne Lounge (SK), und meist nicht zu lange Wege (aber genau das ist durch neue Gates aufgeweicht worden und dann können die Fusswege plötzlich sehr lang werden). Zu den wenigen Nachteilen (neben genannten Wegen vom/zum Gate) gehören das lange Warten auf's Gepäck nach Ankunft, die je nach Tageszeit langen Schlangen vor der Sicherheitskontrolle zur Abreise und manchmal eine wahrnehmbare Wartezeit vor der Passkontrolle nach Nicht-Schengen (also LHR). All das kann Euch treffen. An einem guten Tag könnte man die von Dir genannte Verbindung in 75min schaffen (und auch das nur, um nach der Gepäckausgabe die Schliessung des Check-In einhalten zu können, sonst würden 50min reichen). Aber im schlimmsten Fall kann das alles auch nahe an 2h dauern. Ab 2:30h würde ich eine solche Verbindung riskieren im Wissen, dass meine Tickets nicht umbuchbar sind.
     
  3. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Das sehe ich im Ergebnis aus folgenden Gründen genauso:

    Bei Umsteigeverbindungen mit verschiedenen Airlines und nur einem einzigen Ticket ist das Durchchecken von Aufgabegepäck normalerweise problemlos. Anders bei Umsteigeverbindungen mit verschiedenen Airlines und getrennten Tickets. In solchen Fällen gibt es für das Durchchecken von Aufgabegepäck keine allgemein gültige Regel und ist die Handhabung von Airline zu Airline sowie in Theorie und Praxis unterschiedlich (siehe beispielsweise auch hier: http://www.vielfliegerforum.de/amer...rican-airlines-us-airways-394765/#post2775208).

    Wie das Verfahren bei einer Umsteigeverbindung mit SAS und British Airways mit getrennt ausgestellten Tickets aussieht, wird sich wohl nur direkt bei SAS klären lassen (und dann möglicherweise beim Einchecken je nach Mitarbeiter der Airline, an den man gerät, dennoch anders gemacht werden ….).
     

Diese Seite empfehlen