Fragen zur Ermittlung der Meilenanzahl

Dieses Thema im Forum "ARCHIV Globale Allianzen" wurde erstellt von vater_morgana, 21. Mai 2010.

  1. vater_morgana

    vater_morgana Co-Pilot

    Beiträge:
    48
    Likes:
    0
    Hallo,

    ich beschäftige mich gerade mit einem ECO Flug von Nürnberg nach Buenos Aires NUE-EZE.
    Um einen Mehrpreis für Staralliance Airlines bewerten zu können, interessiert mich natürlich auch die Meilenanzahl, die ich aber auf mittels http://www.meilenrechner.com nicht endgültig beurteilen kann:

    NUE-EZE-NUE: 7390 Meilen bzw. für die Einzelstrecken NUE-EZE und EZE-NUE jeweils 3695.

    Jetzt wird allerdings dabei die günstigste Verbindung (NUE-FRA-EZE bzw. EZE-FRA-NUE) unterstellt, die beide von LH selbst bedient werden. Der Rückflug ist tatsächlich aber
    EZE-GRU-ZRH-NUE und wird komplett durch SWISS bedient.

    Daher habe ich folgende Fragen:
    1. Macht die Anzahl der Segmente - immerhin in 4 Ländern - tatsächlich keinen Unterschied?
    2. Hat es einen Einfluss auf die Meilenanzahl, ob man diesen Codeshare Rückflug ("LX") bei LH oder Swiss bucht?
    3. Unterscheiden sich die Berechnungsmethoden zwischen den einzelnen Staralliance Partnern - bei zumindest halbwegs vergleichbaren Strecken und Klassen?
    z. B.: Vergleich von NUE-ZRH-GRU-EZE (SWISS) mit FRA-LIS-GRU-EZE (TAP).

    Besten Dank im Voraus für Eure Hilfe!
     
  2. zara

    zara Gold Member

    Beiträge:
    873
    Likes:
    0
    Um die Meilenanzahl tatsächlich berechnen zu können, ist vor allem einmal die Buchungsklasse (nicht Serviceklasse!) wichtig. Also Eco-Klassen wie M, H, V, W und so weiter.
    Denn die Klasse bestimmt die Gutschrift (50, 100 oder 150 Prozent)
     
  3. vater_morgana

    vater_morgana Co-Pilot

    Beiträge:
    48
    Likes:
    0
    Danke für Deine Antwort - das muss natürlich bei der endgültigen Berechnung der Meilen berücksichtigt werden. Beim Swiss Flug wären das (da internationaler Flug) zwischen 50 und 100%.
    Dann muss ich meine Prämisse präzisieren: "bei zumindest halbwegs vergleichbaren Strecken, Serviceklassen und Buchungsklassen (hier sei mal 50% für Eco Saver o. ä. unterstellt).
    Meine Fragen bleiben aber die gleichen ;)
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Es ist eigentlich ganz einfach. Du nimmst die Strecken, die
    von den (beim M&M-Meilenrechner genannten) Airlines in
    der von Dir präferierten Buchungsklasse geflogen werden.

    Bei den anderen mußt Du entweder auf andere hören oder
    über die Entfernungsmeilen gehen, um so annähernd einen
    Wert (ebenfalls für "Deine" Buchungsklasse/n) zu erhalten.

    Die M&M-Meilen für den Hinflug auf LH-Maschinen hast Du
    ja schon über den "Meilenrechner" selbst herausgefunden.

    Die oben angegebenen Segmente EZE-GRU-ZRH-NUE beim
    Rückflug berechnen sich dementsprechend (aufgeteilt) so:

    GRU-NUE per M&M-Meilenrechner (ausgeführt von Swiss via
    ZRH) gibt restriktiv 3,109 Meilen (mit ExBon. 4,632 Meilen).

    EZE-GRU kannst Du z.B. über den GCM-Entfernungswert mit
    ~ 1,070 Meilen x 0,5 = ~ 535 Meilen ermitteln (wenn es denn
    überhaupt M&M-Meilen auf TAM oder gar Qatar geben sollte).
    Auch hier ist die Buchungsklasse von recht großer Bedeutung.

    :idea:
     
  5. vater_morgana

    vater_morgana Co-Pilot

    Beiträge:
    48
    Likes:
    0
    Vielen Dank für Deine präzise Antwort!

    Habe auch nomal nachgerechnet: die Summe der Meilen für Einzelsegmente ist der Gesamtsumme identisch.
    Beim vergleich von Hin- und Rückflug kommt man näherungsweise auch auf die gleiche Summe, die Anzahl der Segmente reißt es also nicht raus.
    Das Codeshare Segment EZE GRU wird tatsächlich durch TAM bedient und hier gibt es auch Meilen (http://www.lufthansa.com/online/portal/ ... &cid=18001).

    Bei der Gelegenheit konnte ich mir die letzte Frage durch einen Blick auf die M&M Site auch gleich selbst beantworten: Bei TAM und bspw. TAP gibt es die gleiche Anzahl Meilen.

    Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob der je nach Route/Airline bei 300-500€ liegende Mehrpreis für Staralliance gegenüber Iberia rentiert. Aber das ist ein anderes Thema...
     
  6. zara

    zara Gold Member

    Beiträge:
    873
    Likes:
    0
    Wenn Du gerne gleichzeitig mit Deinem Gepäck am Zielort ankommst, dann rentiert sich der Mehrpreis auf jeden Fall :lol:
     
  7. vater_morgana

    vater_morgana Co-Pilot

    Beiträge:
    48
    Likes:
    0
    Eine kurze Suche per google ergibt: aktuell sind iberia wohl die schlimmsten (http://www.telegraph.co.uk/travel/55601 ... ggage.html).
    Aber in den letzten Jahren waren sie in den Regionen von Lufthansa (12,7 zu 14 verlorenen Gepäckstücken pro 1000 Reisender).
    Allerdings war mit TAP, mit der ich nur eine einzige aber dafür problemlose Erfahrung gemacht habe, ein Staralliance Mitglied mit knapp 20 Verlusten recht weit vorne dabei (http://www.focus.de/reisen/fliegen/gepa ... 57185.html).

    Aber mal anders gedacht/gefragt: die Schuld/Verantwortung liegt doch nicht tatsächlich zu 100% bei der Airline, da doch nicht oder nur teilweise eigenes Personal involviert ist?
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Obacht - manche Eco-Buchungsklassen werden explizit ausgeschlossen -
    z.B. die "O class" (auch wenn es manchmal schon zu Gutschriften kam).


    Yup. Aber auch dafür gibt's hier im Vielfliegerforum ja geeignete Bereiche.


    Aber gerne doch.
     

Diese Seite empfehlen