Gebühr für Tiolettennutzung

Dieses Thema im Forum "Low Cost Carrier" wurde erstellt von mwsun, 20. März 2008.

  1. mwsun

    mwsun Silver Member

    Beiträge:
    405
    Likes:
    0
    Hallo....

    ich habe vor 3-4 Tagen einen Bericht auf N24 gesehen in dem vom Geschäftsmodell der Billigairlines berichtet wurde.

    Unter anderem ging es darum, dass die Airlines sich immer mehr Gedanken machen um neue Geschäftsfelder zu generieren.

    So hieß es, es wird darüber nachgedacht eine Toilettengebühr zu erheben.

    Mal schauen wann der Erste sich in die nächste beste Ecke im Flugzeug stellt?!

    Grüße aus Berlin....

    mwsun
     
  2. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    Ich finde es von N24 recht "mutig" eine Toilettengebühr ein neues Geschäftsfeld zu nennen...
    Überlegungen gibt es in dieser Richtung sicherlich viele, allerdings kann und will ich mir nicht vorstellen, dass so etwas eines Tages wirklich eingeführt wird.
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Das Problem ist dabei doch nicht, ob man so etwas einführen möchte (natürlich möchten sie!) - das Problem für FR und Co. ist eher, wie man es implementiert, sodass der Service letztlich nicht mehr kostet als er einbringt. Was macht man zB, wenn der Bedürftige nicht die passende Währung oder kein Kleingeld dabei hat und damit droht, auf den Sitz zu pinkeln, wenn er nicht auf die Toilette darf?
     
  4. mwsun

    mwsun Silver Member

    Beiträge:
    405
    Likes:
    0
    Ich vermute mal, dass diese Gebühr einfach pauschal für alle Reisenden bei der Buchung erhoben wird. In etwa wie die Steuern bei einer Flugbuchung.

    Somit gehen die Airlines dem Ärger des "Kleingelds+Währung" aus dem Wege und können zudem auf jeden Passagier eine Gebühr erheben.

    Anderer Vorschlag:

    - einen 10er Abreißblock im Flugzeug verkaufen oder

    - eine Flatrate pauschal erheben

    Na ja mal schauen wo das noch alles hinführt.

    Demnächst bezahlt der gemeine Passagier dann noch fürs "aus dem Fenster schauen".

    Grüße mwsun
     
  5. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    Dann führt man Toiletten-Chips/Coupons ein, die in der Plastikwährung der jeweiligen Airline erworben werden können. Wahrscheinlich direkt zu einem überteuertem Preis, damit nicht nur die Kosten abgedeckt, sondern auch ein Profit gemacht wird.

    Ich kann schon verstehen, dass die Airlines versuchen (müssen) Kosten einzusparen und bisher habe ich die Gratisbenutzung der Toilette an Bord auch ehrlich gesagt nicht als dankbaren Service sondern als Standard angesehen.
    Dennoch denke ich, dass es in anderen Bereichen (frag mich bitte nicht nach Beispielen) effektivere und Nutzer-freundlichere Möglichkeiten gibt Kosten zu senken.
     
  6. Peruaner

    Peruaner Diamond Member

    Beiträge:
    9.075
    Likes:
    0
    da sitzt dann einer vor der tür und will bares wenn man auf das klo will
     
  7. Guest

    Guest Guest

    ich frag mich immer noch, wann es die ersten Stehplätze gibt :roll:
     
  8. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    Und diese Person(ein/eine FB) sitzt dann auf einem Klappstuhl, da ihr/ihm der Jumpseat genommen wurde um noch einen Vollzahler mehr an Bord zu kriegen.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Das hat FR bereits Konzepte studiert, bisher aber ohne konkretes Ergebnis, wohl vor allem wegen Sicherheitsfragen.
     
  10. Peruaner

    Peruaner Diamond Member

    Beiträge:
    9.075
    Likes:
    0
    ja:)

    stehplätze ist auch was feines
     
  11. mwsun

    mwsun Silver Member

    Beiträge:
    405
    Likes:
    0
    So entstehen neue Berufszweige.

    Wer kann schon sagen er ist Toilettenfrau über den Wolken?!

    Und zudem wäre es möglich, die Toiletten zu verpachten bzw. outzusourcen.

    Ihr seht der Wirtschaftsmotor hat immer noch ungeahnte Möglichkeiten.

    In Zukunft heißt es dann: "von der Klofrau zum Airlinebesitzer".

    mwsun
     
  12. Guest

    Guest Guest


    naja immerhin gäbs dann keine probleme mit der Beinfreiheit.
    Man könnte sich z.b. mit Bauchgurten an der Boardwand festmachen und in der Mitte gibt es dann noch einmal 4 Reihen... :mrgreen:
     
  13. leo_dus

    leo_dus Bronze Member

    Beiträge:
    190
    Likes:
    0
    und es ist nicht einzusehen, warum das IFE kostenlos ist. oder gibt es irgendwo bezahlbares video on demand?
    in der A380 koennte auch ein beischlafservice offeriert werden. oder woman fee, wenn der sitzbachbar eine nachbarin sein soll
    etc
     
  14. Guest

    Guest Guest


    Bei Singapore nicht. Dort wurde ja Sex verboten
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Bezahl-IFE gab es bei Sabena schon in den 90ern.
    Spiele und Premiumfilme gucken ging da nur mit Kreditkarte.
    Sabena ging dann aber trotzdem Pleite.
     
  16. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    Eines Tages treffen wir uns dann alle mal über den Wolken für einen Flug mit Stehplatz und einer outgesourcten Toilette, die nun von Dixi oder ToiToi betrieben wird und ebenfalls mit einem Gurt an der Flugzeugwand befestigt ist. Traumhaft!!!

    By the way (woman fee): Gibts was neues von dem geplanten Nackich-Flug?
     
  17. Peruaner

    Peruaner Diamond Member

    Beiträge:
    9.075
    Likes:
    0
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Aber außen, bitteschön. :D
     
  19. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    Damit wäre zumindest die Frischluftversorgung gesichert und die Betreiber könnten an fies-riechenden Duftsteinen ein paar weitere Euros sparen :D
     
  20. Peruaner

    Peruaner Diamond Member

    Beiträge:
    9.075
    Likes:
    0
    50 cent pro spülung
     

Diese Seite empfehlen