LHR - 20h Aufenthalt

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von Robstar, 7. August 2008.

  1. Robstar

    Robstar Gold Member

    Beiträge:
    523
    Likes:
    0
    Hallo!

    Ich habe im September 20h Aufenthalt in LHR. Was würdet ihr empfehlen, damit die Zeit möglichst schnell und angenehm vergeht. Ich selbst war schon relativ oft in London. Also muss ich nicht zwingend in die Stadt. Vor allem, da ich um 12h mittags ankomme und am nächsten Morgen um 7h weiterfliege. Von daher lohnt sich das wahrscheinlich eh nicht so. Wie sieht es mit einem Stromanschluß und Internet zum Beispiel aus?

    Da ich aus den USA komme gelten doch für mich folgende Einreisebestimmungen für das Gepäck. USA-> England und England-> Deutschland. Aber nicht USA-Deutschland. Hierfür müsste der Koffer versiegelt werden (meinte ich hier irgendwo mal gelesen zu haben). Da ich davon ausgehe, dass in England nicht kontrolliert wird, da ich den Koffer ja druchchecke ist das ja von Vorteil für mich bezüglich der Freigrenzen oder wie sieht ihr das?

    Gruß
    Robstar
     
  2. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0

    Wenn Du den Koffer durchcheckt gilt für Dich zolltechnisch selbstverständlich USA-Deutschland.

    Wenn Du nicht durchcheckt England-Deutschland (wobei das nur ein maginaler Unterschied ist).
     
  3. Robstar

    Robstar Gold Member

    Beiträge:
    523
    Likes:
    0
    Ok, weil das hätte mich auch stark gewundert..

    Die Freigrenzen liegen ja bei 175€, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wobei eszusätzlich Beschränkungen wie max 1l Alkohol etc gibt. Der Wert dieser Spirituosen wird aber auch auf den Wert der Freigrenze hinzu addiert oder?
     
  4. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0

    Da muss ich passen, aber ich glaube schon. Bei Kippen ist dies so (glaube ich).
    Du bekommst bestimmt noch die Antwort.
     
  5. pinglin

    pinglin Bronze Member

    Beiträge:
    109
    Likes:
    0
    Die Freigrenzen liegen ja bei 175€, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wobei eszusätzlich Beschränkungen wie max 1l Alkohol etc gibt. Der Wert dieser Spirituosen wird aber auch auf den Wert der Freigrenze hinzu addiert oder?[/quote]

    Von ausserhalb der EU eingeführt gilt wie folgt: Für Zigaretten gilt eine Freigrenze von 200 Stück, für Alkoholika sind es 2 Liter bis 22 Vol. % Alkohol oder 1 Liter über 22 Vol. % Alkohol oder 2 Liter Schaumwein oder 2 Liter nicht schäumende Weine. Alkohol und Zigaretten erst ab 17 Jahren. Das dürfte hier ja kein Problem sein.
    Zusätzlich sind Waren bis zu einem Gesamtwert von 175 Euro gestattet. Für Goldwaren gilt dies nicht.

    Mehr Infos erhältst Du übrigens auch beim Zollinfocenter in Frankfurt per E-Mail unter info@zoll-infocenter.de oder auch telefonisch unter 069/469976-00 oder ganz einfach unter http://www.zoll.de. Dort zu den Reisen klicken und Du findest alles, was Du benötigst.
    P. S. Falls mehr als 175 Euro eingekauft wird, ist das auch kein Beinbruch. Bis 350 Euro gibts eine günstige Pauschale von 13,5 % des Warenwertes für die Waren aus USA (andere Länder, wie etwa aus der Schweiz 10 %) und die ist immer noch billiger als im grünen Durchgang vom Zoll kontrolliert zu werden und dann das Bussgeld zu berappen (üblicherweise zahlst Du dann das Doppelte).
     
  6. Robstar

    Robstar Gold Member

    Beiträge:
    523
    Likes:
    0
    Vielen Dank!

    Könnt ihr mir vielleicht noch Tipps geben, wie man zum Beispiel sich seine Zeit vertreiben kann. Gibt es dazu Möglichkeiten im neuen T5? Gibt es eine Lounge wo man evt gegen Gebühr Zutritt erhält oder gibt es ein preiswertes Airport Hotel?
     
  7. HAMflyer

    HAMflyer Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Dazu ne Frage: Sind die 13,5% auf den 175,- übersteigenden Betrag oder auf den Gesamtbetrag zu entrichten?
    Bei einer Einfuhr z.B. von 250,- auf 75,- oder auf 250,-?
     
  8. apedemak

    apedemak Bronze Member

    Beiträge:
    214
    Likes:
    0
    da würde ich aber schauen, ob ich nicht irgend einen billig flieger aufreissen kann, welcher mich abends nach deutschland bringt. selbst wenn man nach stansted oder luton muss, ist dass in locker 2 h machbar.
    20 h auf dem flughafen vertrödeln kostet sicherlich mindestens den selben preis (getränke, essen, internet, massage, etc.).
    schade um die zeit, wenn man die nicht nutzt um in eines der tollen museen zu gehen.

    cu
    apedemak
     
  9. bleistift

    bleistift Bronze Member

    Beiträge:
    129
    Likes:
    0
    Robstar,

    wie wäre es mit einem Ausflug in das von Heathrow aus nahegelegene Windsor und Eton, evt mit Leihwagen? Da den Nachmittag verbringen, "auf dem Land" in einem kleinen Hotel übernachten und am nächsten Morgen zurück zum Flughafen.
     
  10. Robstar

    Robstar Gold Member

    Beiträge:
    523
    Likes:
    0
    Ja, dass habe ich auch schon überlegt. Vielen Dank für diesen Vorschlag, da ich jedoch Windsor bereits auch kenne, wollte ich den Flughafen eigentlich gar nicht verlassen. Zufällig ist ein Freund von mir an diesem Tag in London, sodass wir uns im Covent Garden oder so treffen und ich dann halt abends/nachts zurück zum Airport fahre. Somit habe ich lediglich effektiv 7h Aufenthalt (24-7h) und die sollten ja doch irgendwie herumzukriegen sein.
     
  11. Robstar

    Robstar Gold Member

    Beiträge:
    523
    Likes:
    0
    Kennt jemand die Zollfreigrenzen in England aus Richtung der USA. Also wenn ich aus den USA komme und in England einreise würde ja der Steuersatz 17,5% betragen soweit ich weiss. Allerdings habe ich nichts über mögliche Freibeträge erfahren.Kennt die jemand zufällig?

    Gruß
    Robstar
     
  12. pinglin

    pinglin Bronze Member

    Beiträge:
    109
    Likes:
    0
    Dazu ne Frage: Sind die 13,5% auf den 175,- übersteigenden Betrag oder auf den Gesamtbetrag zu entrichten?
    Bei einer Einfuhr z.B. von 250,- auf 75,- oder auf 250,-?[/quote]

    Ist bei nicht teilbaren Waren die Reisefreigrenze überschritten, so werden die Einfuhrabgaben auf den Gesamtwert der Ware und nicht nur auf den die Freigrenze übersteigenden Wertanteil erhoben. Das heisst also folgendes: Wenn 2 Personen einen z. B. Schrank für 320 Euro im EU-Ausland kaufen, ist der gesamte Wert (320 Euro) zu versteuern, da die beiden Wertfreigrenzen von 175 Euro pro Person nicht zusammengezählt werden dürfen. Gleich verhält es sich bei nur einer Person, da die 175 Euro überschritten wurden.
    Reisen 2 Personen mit 4 Stühlen zu je 80 Euro aus dem EU-Ausland ein, dann zahlt keiner etwas, da jeder der Personen eine Wertfreigrenze von jeweils 175 Euro hat und die vier Stühle auf die beiden Personen (je 2 Stühle im Wert von 160 Euro pro Person) aufgeteilt werden können. Reist eine Person mit 4 Stühlen ein, so übersteigt der Gesamtwert der Waren die Freigrenze von 175 Euro und folglich ist der Gesamtwert (hier: 320 Euro) steuerpflichtig. Umgehen kann man dies nur, wenn man jeweils mit 2 Stühlen einreist und somit 2 mal auf die Reise ginge, was natürlich nicht unbedingt ein Schnäppchen wäre.
     

Diese Seite empfehlen