Lufthansa plant neue Billig-Airline

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von test54, 27. April 2012.

  1. test54

    test54 Platinum Member

    Beiträge:
    1.314
    Likes:
    6
  2. und alle, die Michael O´Leary hassen , wissen , dass Sie irgendwann mit Ihm fliegen werden müssen....
     
  3. derkleineFTL

    derkleineFTL Silver Member

    Beiträge:
    477
    Likes:
    0
    ... sagt mal kommt mir das nur so vor oder krempelt der franz nun alles um? der name der billiglinie ist ja wohl eine katastrophe und man gewinnt den eindruck, dass das management eigentlich in der letzten dekade nur gepennt hat, so viel wie franz hier ändert... täuscht mich da mein eindruck? was nützt da noch ein status, wenn man z b nur innerdeutsch reisen wird und es innerdeutsch keine LH mehr geben wird sondern irgendeine billigairline ohne service für statuskunden?
     
  4. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Der hat kein leichtes Amt angetreten!
    Mit BMI und OS hat Mayrhuber ihm ein undankbares Erbe hinterlassen, das er ausbaden muss.
    Ein Blick zu BA und insbesondere AF zeigt, dass es da auch zu schwerwiegenden Einschnitten kommen wird.
    Der Name der Billigairline wäre allerdings tatsächlich übel.
     
  5. mbe0002

    mbe0002 Pilot

    Beiträge:
    94
    Likes:
    0
    Bitte, bitte, holt den Mayrhuber zurück! Das ist ja schrecklich...

    Aber wenn es denn schon sein muss. Warum nimmt man dann nicht wenigstens den Namen Eurowings oder Germanwings. Die sind einigermaßen geläufig und auch aussprechbar...

    Alternativ könnte man natürlich auch Iberia Germany nehmen...

    :shock:
     
  6. LH630

    LH630 Silver Member

    Beiträge:
    269
    Likes:
    0
    Oder Nonstop you airlines :O

    Wie grausam ist das eigentlich alles? Die ruinieren ja grade die komplette Lufthansa...
     
  7. namosi

    namosi Bronze Member

    Beiträge:
    214
    Likes:
    0
    ...gelöscht...
     
  8. und dann werden die meisten Statuskunden sich Jeans und Rolli anziehen (müssen), und sich samt Ihren Gold und Platincards in die Reihe der anderen Paxen einreihen, die nur
    schnell und günstig (innerdeutsch) von A nach B geflogen werden wollen. Ohne Schnickschnack und Beweihräucherung.
    Wer fängt jetzt zu überlegen an, wieso RYANAIR pro Jahr über eine Milliarde Euro verdient??
    Hollywood is dying.....
     
  9. KevinHD

    KevinHD Silver Member

    Beiträge:
    447
    Likes:
    0
    Tja, scheinbar ist nur so eine Befreiung aus dem Korsett der Tarifverträge möglich, welche der Lufthansa die Luft zum Atmen nehmen.
     
  10. Darum gehts wohl , denn an der Technik und am Kerosin kann ja nicht gespart werden
     
  11. derkleineFTL

    derkleineFTL Silver Member

    Beiträge:
    477
    Likes:
    0
    demnächst heißt es 4 me " Lufthansa. Nonstop meiden " ;-)
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Wirklich? Nicht doch Umsatz mit "Gewinn" verwechselt? :shock:
    (Ausblick für 2011/2012 bestätigt: Ryanair strebt 400 Mio. Euro Gewinn an)
     
  13. mbe0002

    mbe0002 Pilot

    Beiträge:
    94
    Likes:
    0
    Glückwunsch an O'Leary! Wer hätte vor ein paar Jahren gedacht, dass sich der europäische Flugverkehr so radikal ändern wird! Obwohl ich Leary-Air & Co. versuche zu meiden, muss man doch anerkennend feststellen, dass die es waren, die die Trends in den letzten Jahren gesetzt haben und jetzt alle (ehemals...) Großen nachziehen.

    Fragt sich nur, was auf der Langstrecke die Strategie gegen die Wüstenflieger sein wird?

    Gleich geht's zum Airport, hoffentlich sind die armen LH-Jungs und Mädels nicht zu schlecht gelaunt, nach den News der letzten Tage...
     
  14. Wer fängt jetzt zu überlegen an, wieso RYANAIR pro Jahr über eine Milliarde Euro verdient

    Wirklich? Nicht doch Umsatz mit "Gewinn" verwechselt? :shock:
    (Ausblick für 2011/2012 bestätigt: Ryanair strebt 400 Mio. Euro Gewinn an)[/quote

    Danke für die Korrektur, die eine Miliiarde war plakativ gemeint in der Diskussion ,
    aber eine helbe Milliarde ist auch nicht schlecht, gemessen am Minus von LH und AB. hehe

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 26530.html
     
  15. ftlsenhon

    ftlsenhon Guest

    wieso "plant" neue Billigairline? Der Mutterkonzern ist doch seit einigen Monaten auf dem besten Wege dahin bzw. hat dieses doch schon in verschiedenen Bereichen verwirklicht. Erinnert sei an mein Frühstück neulich nach Warschau: ein Minijoghurt <50g mit einer Menge Müsli, die mein Hamster am Tag verputzt ...
     
  16. LH630

    LH630 Silver Member

    Beiträge:
    269
    Likes:
    0
    Personalkosten sind ein geringer Anteil und Catering ist ein nahezu lächerlicher Anteil in der Gesamtbilanz (schaut mal in den Geschäftsbericht). Umso schlimmer, dass beides eingespart wird auf dem Rücken der Arbeitnehmer und zu kosten des Services. Und man sollte auch mal darüber nachdenken ob man selber noch viel Lust zum arbeiten hätte und entsprechend dem Kunden gegenüber aufträte wenn man vom Management zum lästigen Kostenfaktor degradiert wird.
    Ich glaube das ist alles sehr sehr kurz gedacht vom LH Management.
     
  17. Habe ich , ich habe in den geschäftsbericht geschaut , wie empfohlen

    dort steht u.a. , dass Personalkosten neben den Kerosinkosten der grösste Einzelposten
    unter der Kostenaufschlüsselung sind.
    Und wenn Mitarbeiter, die eh schon gut verdienen, abgesehen von allen anderen Benefizien wie
    Urlaub , Flüge für sich und Angehörige, Freizeit, Status des "Lufthanseaten",etc. mit NOCH mehr Geld
    zu der Meinung bewegt werden sollen , dass Sie in einem Dienstleistungsbetrieb arbeiten , dann ist dies in Zeiten von
    1 Euro Jobs nicht mehr nachvollziehbar.
    Wie auch die letzten Streiks des fliegenden Personals auf Unverständnis in der Öffentlichkeit gestossen sind.

    Cabincrews von Billigfliegern erfreuen mit einem natürlichen Benehmen und Kundennähe und Freundlichkeit bei
    mieser Bezahlung. Wie kommt es?
    Vielleicht auch Angst um den Arbeitsplatz??
     
  18. LH630

    LH630 Silver Member

    Beiträge:
    269
    Likes:
    0
    Naja, je nachdem wie man es interpretiert, ich denke selbst wenn die Pers Kosten ein großer Einzelposten sind sind sie nicht unbedingt das große Übel eines Unternehmens. Alternativ sollte man einfach mal aufhören überall mitzuzocken! Wenn das unterlassen wird und das Unternehmen WIRKLICH in Schwierigkeiten steckt kann man über Lohnverzichte nachdenken (übrigens dann auch beim Vorstand). Aber die Passage ist ja einen GEWINN von 800Millionen € eingeflogen in 2011, da ist das absolut unverständlich.
    Und 1 Euro Jobs sind kein Maßstab für die Lufthansa!
     
  19. für die Lufthansa nicht,
    aber für einen gefeuerten , pardon , freigesetzten Mitarbeiter der LH schon......
     

Diese Seite empfehlen