Lufthansa schafft tausende neue Arbeitsplätze in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Gerdi, 2. Januar 2011.

  1. Gerdi

    Gerdi Silver Member

    Beiträge:
    337
    Likes:
    2
    02.01.2011 13:17
    Lufthansa schafft tausende neue Arbeitsplätze in Deutschland
    Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa wird dieses Jahr tausende neue Mitarbeiter einstellen. "Lufthansa ist auf Wachstumskurs. Allein an unseren Heimatstandorten in Deutschland stellen wir 4.000 neue Mitarbeiter ein", sagte der neue Konzernchef Christoph Franz der "Bild-Zeitung" (Montagausgabe).
    Demnach sucht das Unternehmen 2.200 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München. Außerdem werden rund 900 neue Mitarbeiter für die Passagierbetreuung am Boden eingestellt sowie 270 Pilotenschüler und über 300 neue Auszubildende. Hinzu kommen offene Stellen für Fachkräfte, Hochschulabsolventen und Studenten in dualen Studiengängen. Konzernchef Franz kündigte gleichzeitig an, die Kosten weiter senken zu wollen: "Durch die Erweiterung unserer Sitzplatzkapazitäten, etwa durch größere Regionalflugzeuge oder auf Interkontstrecken mit dem Airbus A380, wächst der Personalbedarf in Cockpit und Kabine. Mit steigenden Passagierzahlen brauchen wir auch mehr Mitarbeiter am Boden." Die Deutsche Lufthansa ist einer der größten, weltweit agierenden Konzerne in der Zivilluftfahrtbranche und beschäftigt über 100.000 Mitarbeiter.
    2011 dts Nachrichtenagentur
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
  3. saftfrucht

    saftfrucht Gold Member

    Beiträge:
    777
    Likes:
    0
    Das eigentlich interessante daran ist, dass der Löwenanteil dieser Arbeitsplätze ohnehin jährlich entsteht um Abgang auszugleichen. Aber schön dass es so positive Presse dafür gibt, ist mal was neues.
     
  4. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    An sich ist es aber so , daß wegen der neuen Luftverkehrssteuer ( nicht zu verwechseln mit Gepäckgebühren oder horrenden Umbuchungskosten ! ) der deutsche Luftverkehr in Kürze komplett nach Maastricht abwandert und wenn es da voll ist zieht der Rest nach Eindhoven International um . Das hat unter Anderen der Chef von Ryanair ausgerechnet und wird deswegen einen Shuttle von Oberammergau nach Eindhoven einsetzen . Eindhoven heißt dann München (Eindhoven)-Airport .

    Alle Angehörigen der Lufthansa werden arbeitslos und Hartz IV .
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Unsinn! Wenn neue Arbeitsplätze entstehen (wie in dem Beitrag ausdrücklich erwähnt) hat dies nix mit Fluktuationsausgleich zu tun!

    Arbeitsplätze schaffen = NEUE Stellen
    Abgang ausgleichen = VORHANDENE Stellen neu besetzen!
    :roll:
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wenn's die (Flug-/Service-/Lebens-)untauglichen MA betrifft, isses ja bestens.
     
  7. saftfrucht

    saftfrucht Gold Member

    Beiträge:
    777
    Likes:
    0
    Und weißt Du was der Schocker ist? Ich arbeite bei Lufthansa, und ich sage Dir: All diese Stellen entstehen jedes Jahr wiederholt, um Fluktuation auszugleichen.
    Ob das nun im Artikel steht oder nicht, spielt keine Rolle, es ist ein Fakt.
    Beispiel: 270 Flugschüler => gibt es jedes Jahr. Dienen zum Großteil dazu, Pilotenabgang durch Pension und andere schöne Dinge auszugleichen.
    Gleiches gilt für alle Azubis und einen Großteil der FBs.
    LH hat überhaupt nicht die Ausbildungskapazitäten um diese Stellen neben dem jährlichen Pensum zusätzlich zu schaffen.
    Der Artikel ist reine PR-Augenwischerei.
     
  8. Klotz

    Klotz Platinum Member

    Beiträge:
    1.381
    Likes:
    1
    Artikel sieht eher aus, als ob die Marketingabteilung der LH einen Artikel gekauft hat. Zumindest die Azubis sind jedes Jahr in der Hoehe, gehen ja auch jedes Jahr welche ab. Also, nichts "neue" Lehrstelle, sondern frei gewordene Lehrstellen die besetzt werden. Bei den anderen Zahlen kann ich nichts zu sagen.

    Zu der Anzahl der Flugbegleiter kann eine Freundin ggfl. etwas sagen, denn die ist LH Flugbegleiterin.
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hauptsache, die "Abgänge" sind die untauglichen FB -
    alles andere ist doch letztlich egal, wenn die Flieger
    nur weiterhin so nett & preiswert mit uns unterwegs
    sind. Das scheint ja glücklicherweise der Fall zu sein.
    :mrgreen:
     
  10. LaPlanche

    LaPlanche Pilot

    Beiträge:
    62
    Likes:
    0
    In der Vergangenheit gab es einen Einstellungsstopp bei der Lufthansa. Vielleicht rechtfertigt das die Terminologie "neue Arbeitsplaetze" anstatt "Fluktuationsausgleich". Wenn LH eine Zeit lang die Abgaenge nicht ausgleicht (evt. wegen Climb 2011?), staut sich der Bedarf auf. Moeglich, das dem jetzt Rechnung getragen wird.

    Andererseits ist das Wachstum ja nicht weg zu diskutieren. In FRA kommt die 4. Bahn und A plus, in MUC kommt der Satellit, in BER und DUS will man AB die Stirn zeigen und die umgeruestete Kontflotte benoetigt mehr FB's als zuvor. Dieses Wachstum verlangt "neue Arbeitsplaetze".

    Nur meine Vermutungen.
     
  11. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0

    Wen oder was meinst Du?

    Wenn Du schon solche Andeutungen machst, dann solltest Du auch den Mut haben, Namen zu nennen.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Wie gut, dass Du als LH Board Member ja perfekt informiert bist über die Wachstumspläne der LH!

    Im Übrigen wurde gestern über die gleiche Anzahl neuer Stellen in Planetopia berichtet (war ein interessanter Beitrag über den FH FRA). In FRA soll bis Ende 2012 durch die neue Landebahn, das neue A+ Terminal und später dann das neue T3 (ehemalige US Air Base) die Kapazität der Start und LAndungen fast verdoppelt werden. Dies bedeudet natürlich auch wesentlich mehr Flüge für LH und dadurch auch mehr Bodenpersonal!
    Klang zumindest für mich logisch! :roll:

    Aber dies ist mal wieder typisch. Positive Meldungen aus der Wirtschaft müssen immer gleich als Lüge verteufelt oder zumindest äußerst kritisch hinterfragt werden! Bei negativen Meldungen kommen interessanterweise nur Bestätigungen ("das war ja schon immer klar"!). Komisch!
     
  13. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0
    LH versucht "altes" Personal abzubauen und durch "junges" Personal zu ersetzen. Die Höhe der Vergütung erfolgt nämlich abhängig von der Zeit der Konzernzugehörigkeit.
    Qualifizierstes und entsprechend teures Bodenpersonal wird durch Fluktuation abgebaut und durch angelernte Kräfte, womöglich mit Zeitarbeitsverträgen, ersetzt.

    Das sind doch positive Nachrichten. Fragt sich halt nur, für wen?
     
  14. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Klappern gehört zum Handwerk. Und irgendwie muss Herr Franz im neuen Job ja "positiv" auf sich aufmerksam machen.
    Nur darf man nicht vergessen, dass die Halbwertszeit solcher Meldungen eher in Stunden als in Tagen gemessen wird.
    Aber das wird er auch noch lernen 8)
     
  15. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Das mag sein, aber wie LaPlanche schon bemerkte, wenn ein Unternehmen eine beachtliche Zeit lang GAR keine Leute neu eingestellt hat (sowohl um alte Plätze zu belegen als auch neue zu schaffen), ist es sicher erwähnenswert, dass dies ein Ende hat.
     
  16. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
  17. saftfrucht

    saftfrucht Gold Member

    Beiträge:
    777
    Likes:
    0
    Ist es aber nicht, weil die Flugzeuge dafür fehlen. der Frankfurter Flughafen wächst, LH deswegen noch lange nicht. Es wird Effizienzsteigerungen geben, aber keine großartigen Kapazitätsausbauten.
    Zwar hat Lufthansa vor kurzem neue Airbus-Flugzeuge bestellt, diese dienen aber ebenfalls in der Hauptsache als Ersatz für alte Eisen, wirklicher Flottenausbau wird nur sehr moderat vorgenommen.

    Die Meldung ist keine Lüge, aber sie ist eben 1:1 aus der LH-Presseabteilung und wurde von den Käseblättern ohne Recherche übernommen.
    Ich will mich nicht über gute PR meines Arbeitgebers beklagen, aber wirklich neu sind diese Stellen halt nicht.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Nun ja, wir werden sehen. Zum Glück finden sich ja im Geschäftsbericht neben Umsatz- auch Personalzahlen und dann ist ja recht einfach festzustellen, ob dies eine Ente war oder nicht!
     
  19. Klotz

    Klotz Platinum Member

    Beiträge:
    1.381
    Likes:
    1
    Die Mitarbeiterzalhen bei LH sind die letzten Jahre immer gestiegen, nur deutlicher als die "angeblichen" 4.000 Stellen. 8k - 10k mehr im Jahr waren das normal. Jetzt, im Jahr 2010 scheiden aber viele aus, also muss man warten bis 2012, um den Bericht 2011 einsehen zu koennen.

    Die Mitarbeiterzahlen beziehen sich natuerlich auf den Gesamtkonzern inkl. seiner Toechter im Ausland, die ich oben angegeben habe.
    2009 hat LH auch dort Personal eingestellt, und gleich mal mehrere Tausend mehr, als in 2008, in anderen Konzernbereichen aber gleichzeitig abgebaut.

    Wie dem auch sein, irgendwann muessen die "alten" Flugbegleiter ja auch mal ausscheiden. Bei meinem letzten LH Flug, letzte Woche, war zumindest von der Optik keine Dame unter Mitte 40. 2 duerften sogar ueber 50 gewesen sein. Rein von der Optik :mrgreen:
     
  20. saftfrucht

    saftfrucht Gold Member

    Beiträge:
    777
    Likes:
    0
    So und darüber denkst Du jetzt nochmal nach.
     

Diese Seite empfehlen