Miles &More - so attraktiv wie früher???

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Guest, 3. September 2006.

  1. Guest

    Guest Guest

    Ich denke, es ist an der Zeit mal über das Miles&More-Programm der LH zu sprechen.

    Was ist eure Meinung dazu??

    Da gab es ja unter anderem die grosse Reform im August 2004, bei der zwar als kleines Incentive einige Flugprämien ein bisschen verbilligt wurden, aber z.B. innerdeutsche oder europäische Flüge teilweise sehr stark meilenmäßig diskriminiert wurden. Wer heute einen günstigen europäischen Flug ergattert, bekommt oft nur noch 1/8 des Meilenbetrages vor der Reform..
    Extrem diskriminiert wurden ja die Prämienmeilen bei der LH-Tochter Condor, hier sind nur als Beispiel die Meilen für Flüge auf die Kanaren einfach mal kurzer Hand geviertelt (!!!!) worden.. Warum eigentlich??
    Ganz abgesehen von den hohen Steuern und Gebühren, die heute fällig werden, wenn man dann einmal ein Prämienticket einlösen will.
    Habe kürzlich ein Award-Ticket in Biz Fra-Houston eingelöst, da wurden dann neben den 90000 Meilen nochmal 180 € Steuern fällig.

    Früher war das doch ganz anders...

    Ist LH mit seinem Programm noch führend, kann man sich eine solche Arroganz leisten oder sind andere Meilen-Programme wirklich um soviel schlechter???

    Der Wellensittich
     
  2. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Hallo, Wellensittich,
    für die Gebühren kann die LH nix, das liegt einfach daran, dass die Sicherheitsgebühren und Flughafentaxen teurer geworden sind.
    Diese fallen ja auch an, wenn man ein normales Ticket kauft.
    Und diese fallen auch an, wenn ich bei z.B. bei Thai buche.
    Und LH ist immer noch gut, denn als FTL oder SEN bekommt man 25% Bonus auf seine Meilen, hat also pro Flug mehr Meilen. Das gleicht dann mehr als aus, dass z.B. ein Business-Ticket von FRA nach MNL bei der LH 120.000 Meilen kostet und bei der Thai 110.000. Was ein wenig ärgerlich ist, dass ein LH-Kunde, der im Ausland lebt, schon mit 100.000 Meilen eine Goldcard erflogen hat und ich als Deutscher in Deutschland 135.000 Meilen dafür brauche.
     
  3. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    ich finde, dass die Programmänderung im August ein negatives Eigentor
    für uns alle war die bel LH M&M Mitglieder sind, aber die werden schon einen Grund gehabt warum Sie dies getan hat, nur weis ich nicht
    welchen Grund ???????????
    Gruß
    nellis
     
  4. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Sorry, ich finde auch das M&M ziemlich arrogant geworden ist.

    Dies kann ich nicht an einem Vorfall festmachen, sondern ist ein Mosaik das sich bei jedem Telefonat aufbaut. Gut da ich immer wieder hoppe also eben nicht nur LH fliege bin ich eben kein FTL oder Senator, ich denke da wird es definitiv noch andere Behandlungen geben.

    Dennoch sollte man dran denken es ist ein Kundenbindungsprogramm - keine Kundenabschreckprogramm :)
     
  5. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Hallo, newman,
    ich habe als Sen nun viel mit M&M zu tun. Ich habe schon sehr positive Erfahrungen gemacht. Per Telefon und an Bord. Z.B. in Eco gesessen, Stewardess kommt, bringt Sekt und sagt, das ist das mindeste, was ich für Sie tun kann. Freundliche Geste. In der Galley hängen ja schliesslich die Listen mit den HON, Sen und FTL. Manche machen sich die Mühe, anderen ist es egal. Aber, ich würde sagen, in 90% der Fälle bin ich zufrieden. Der Kunde ist König, aber benimmt er sich immer so?
     
  6. Flynn

    Flynn Bronze Member

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Leider nicht. Es gibt leider genug Leute, mit gewissen Stati, die der Meinung sind sie könnten sich alles erlauben, aller verlangen und die FA's seien nur für sie da.

    Ein freundliches Danke Schön und ein Lächeln kostet nicht viel, schadet nicht und vermag wunder weiss was zu verbringen. :roll:
     
  7. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    also ich muss auch sagen wenn ich ECO fliege kommt der/die Purser/in
    vorbei und fragt wie es geht ob ob Sie was für mich tun kann.
    Es gibt immer solche und solche Flugbegleiter genau wie bei uns auch.
    gruß nellis
     
  8. Flynn

    Flynn Bronze Member

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    Wie man in den Wald schreit, so hallt es 8)
     
  9. Guest

    Guest Guest

    @ berwangerfj:

    das mit den Flughafensteuern ist schon ein Problem. Sicher haben sich diese in den letzten Jahren dramatisch erhöht, aber ich finde es irgendwie auch nicht die optimale Lösungm diese einfach voll auf den Endkunden abzuwälzen. Durch diese hohen Steuern hat sich einfach die Differenz zwischen einem bezahlten und einem Award-Ticket verkleinert.

    Nehmen wir an, ich kaufe mir ein besonders günstiges Ticket für einen USA-Flug, in Eco, sagen wir, 500 €, finder man immer wieder, geerade bei RTF. Da sind dann schon alle Steuern und Gebühren enthalten.

    Wenn ich mir nun mühsam 60 000 Meilen zusammengespart habe und stolz mein Award-Ticket beantrage, werden dann zusätzlich nochmal rund 200 € Gebühren fällig.

    Stellt sich die Frage, wo da noch der Anreiz zum Meilensammeln und zur Treue gegenüber LH liegt...

    Der Wellensittich
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Ach ja, das mit den 25% hat sich ja eben auch verschlechtert.

    Während es vor der grossen Reform generell 25% Executive-Bonus auf die durch die Buchungsklasse erworbenen Meilen gab, sind es ja jetzt nur noch 25% auf den Eco-Fair.

    In Praxi ist also mein Exec-Bonus genau so hoch, wenn ich in die USA in Eco reise gegenüber dem Trip in Biz, obwohl dieser ja ein Vielfaches kostet.
    Hiermit werden nun Geschäftsreisende diskriminert.. Verstehe das wer will...

    Der Wellensittich
     
  11. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Das umsetzen von Meilen in Tickets lohnt sich nur, wenn mann Business oder First fliegen will. Ein ECO-Ticket auf Meilenbasis ist Unsinn.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  12. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Es kommt drauf an, wieviel die Meilen "gekostet" haben und was ein eco-ticket aktuell kostet.
    Natürlich rentiert es sich rein rechnerisch bei Business mehr und bei First noch mehr.
     
  13. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    ich setze meine Meilen prinzipiell nur für BC- oder F-Flüge ein. Eco bezahle ich lieber, da gibt es oft seeehr günstige Angebote und da lohnt sich ein Meileneinsatz dann überhaupt nicht.
     
  14. Jojojojoemail

    Jojojojoemail Platinum Member

    Beiträge:
    1.237
    Likes:
    0
    Award Eco Tickets

    Es kommt immer auf den Standpunkt an - wie berwangerfj immer so schön sagt;

    im prinzip habt Ihr recht, Meilentickets lohnen sich hauptsächlich für C.
    Aber auch Eco kann sehr günstig an -
    ich buche GRUNDSÄTZLICH IN ECO innerhalb Europas nur Destinationen für die es KEINE Sonderangebote gibt.
    Wenn ich nach Russland - Ekaterinburg usw. oder Rumänien usw. fliege - kostet da ein normales Eco Ticket meist umd ei 1000€ - und Sonderangebote gibts dahin auch sehr selten - wenn überhaupt.

    Und dann gibts da ja noch Fly smart - das ist auch sehr günstig -

    Also Eco kann manchmal - gerade innerhalb Europas besser sein - zumal der Sitzkomfort ja genau der gleiche ist wie in der europäischen C Klasse - auf den freien Mittelplatz kann ich gerne verzichten.
     
  15. raustral

    raustral Platinum Member

    Beiträge:
    1.796
    Likes:
    0
    Klar, bei außergewöhnlichen Destinationen hast du Recht, da gibt es halt keine Schnäppchen.
     
  16. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    musste vor kurzem kurzfristig von Hannover nach Barcelona
    bin mit der Swiss über Zürich und am nächsten tag wieder zurück.
    War ein Y Ticket und hat über 1000 Euro gekostet.
    Soviel nur zu kurzfrist Buchungen für kleine Katzenflüge.
    Billig waren die Marlboros an Bord der Swiss kosteten nur 20 Euro
    und die kleinen Schoklädchen schmecken immer noch sehr gut.
    gruß
    nellis
     
  17. Jojojojoemail

    Jojojojoemail Platinum Member

    Beiträge:
    1.237
    Likes:
    0
    echt dumm gelaufen,
    hättest aber versuchen können noch von Hannover nach Barcelona per Fly Smart zu kommen - das klappt eigentlich immer sehr gut (meistens) und der Computer wirft verschiedene Angebote raus - sicher auch mit Swiss.
     
  18. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    Hallo Jojojojoemail
    war ein bezahltes Firmenticket, also halb so schlimm und das
    Hotel in Sitges bei Barcelona war auch toll, auch wenn die Sitzung bis 21 Uhr ging und ich schon am nächsten Morgen um 7 Uhr schon wieder zum Flughafen zum Rückflug abfahren musste. Maschine ging schon kurz nach 9 Uhr wieder zurück
    gruss
    nellis
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Was ich nur gerne festhalten möchte ist, dass das M&M-Programm in den letzten Jahren einfach im ganzen unattraktiver geworden ist, was sicherlich zum einen auf die grosse Meilenreform 2004, zum anderen auf die hohen Steuern zurückzuführen ist.

    Wie Selenum schon sagt, ist ein Eco-Tickt auf Langstrecke ökonomsich völlig unsinnig geworden. Genauso unsinnig ist es, etwa ein Eco-Ticket auf beiden Strecken upzugraden.
    Wirklich attraktiv ist M&M doch nur noch in einigen Nischen, Jojojojoemail hat ein sehr gutes Beispiel hierfür angeführt.
    Und genau das war früher anders, finde ich. Da wara das Programm einfach für die grosse Mehrheit der LH-Kunden hochattraktiv.

    Der Wellensittich
     
  20. nellis

    nellis Bronze Member

    Beiträge:
    168
    Likes:
    0
    welche grosse Perspektiven haben wir denn in D meiner Meinung hat
    LH noch immer die besten gewarteten Maschinen, meine Sicherheit ist
    mir auch ein paar Euro mehr wert.
    gruss
    nellis
     

Diese Seite empfehlen