Platinum Lifestyle-Service

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von nullnullsieben, 11. März 2008.

  1. nullnullsieben

    nullnullsieben Bronze Member

    Beiträge:
    173
    Likes:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich möchte gerade von der Goldcard auf die Platinumcard wechseln und mich würde Eure Erfahrungen mit dem Lifestyle-Service interessieren. Was kann man dort in Auftrag geben, welche Art von Aufträgen nehmen sie nicht an, wie läuft die Umsetzung, für was benutzt ihr den Lifestyle-Service?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    P.S. Ich weiß, dass es einen ähnlichen Thread gibt, aber der ist schon relativ alt und behandelt mehr einen Vergleich zwischen Lifestyle und Centurion....
     
  2. DBF

    DBF Bronze Member

    Beiträge:
    189
    Likes:
    4
    Hallo 007
    Also grundsätzlich handelt es sich beim Platinum und Centurion Lifestyle Service um ein und denselben, je nach Karte wird sich halt am Telefon anders gemeldet und ein anderer Brief-kopf benutzt.
    Kleiner Unterschied, für Platinum Card Inhaber gilt meines wissens nach eine andere Ruf-nummer und kein 24h Service (außer in Notfällen).
    Beauftragen können soll man die ja angeblich mit allem, nur ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass die Umsetzung oft schon an Kleinigkeiten scheitert:

    Eintrittskarten:
    Theater in Bonn (Amex konnte keine besorgen, selber welche bei Kölnticket gefunden).
    Hockey Weltmeisterschaft (Amex konnte keine besorgen)
    Tim Mälzer Kochshow (Amex konnte keine mehr besorgen)
    Justin Timberlake Konzert (Amex konnte welche besorgen, hab die aber über einen anderen Concierge Service 70 Euro pro Karte! günstiger bekommen).

    Club-Service:
    Man kommt in einigen Clubs auf die Gästeliste, also kostenloser Eintritt etc.
    Das klappt eigentlich ganz gut. Nur haben manche Clubs doch des öfteren schon mal Ihre Räumlichkeiten an Fremdveranstalter untervermietet und an diesen Tagen funktioniert das natürlich nicht und man muss dann ganz normal selbst zahlen.

    Restaurant-Reservierungen:
    In Deutschland funktioniert das super.
    Im Ausland ehr mau, Höhepunkt war hier meine Restaurant Reservierung für Singapore vergangenes Silvester:
    Habe erstmalig Anfang November dort angerufen, wg. einem Restaurant im Hafenbereich (Marina Bay) ohne Silvesterparty (Wir wollten den Abend was ruhiger verbringen).
    Leider scheinen die dort nicht immer so des lesens mächtig zu sein, denn die ersten Vor-schläge waren alle immer Silvesterpartys, oder irgendwo über die Stadt verstreut.
    Nachdem dann bis Nikolaus immer noch nichts bei rumgekommen war und ich doch lang-sam Angst hatte, Silvester bei Burger King & Co zu landen, wurde ich von der Hotline immer um 3-4 Tage auf einen Rückruf vertröstet (der auch grundsätzlich nie eingehalten wurde!!).
    Das ging bis zum 24.12. so…
    Da habe ich dann zwischen all den Weihnachtsvorbereitungen, noch mal kurz dort angerufen und man höre und staune: „Wir haben was passendes für Sie gefunden…“
    Sah auch alles ganz nett aus, auf meine Nachfrage was es denn zu essen gäbe aber dann:
    “Oh, mhh, dass haben wir vergessen nachzufragen! Aber die Kollegin klärt das gleich ab und meldet sich gleich“.
    Nachdem dann natürlich wieder keiner zurückgerufen hat und ich mich um 14 Uhr endlich fertig machen wollte, wieder dort angerufen:
    „Menü liegt schon seit ein paar Stunden vor, da hat wohl jemand vergessen zurückzurufen. Also es gibt folgende Menü’s zur Auswahl…“
    Da ich noch kurz abklären musste, welches Menü meiner besseren Hälfte mehr zusagt, hab ich die Dame gebeten „nicht wegzulaufen“ und wollte 10 Minuten später wieder anrufen und ihr unsere Entscheidung mitteilen.
    Gesagt getan, 10 Minuten später mein Rückruf:
    „Frau … befindet sich leider im Gespräch, aber sie meldet sich bis spätestens 16 Uhr, da-nach ist hier heute wg. Heiligabend eh geschlossen“.
    Nachdem bis 16.30 Uhr natürlich wieder keiner zurückgerufen hatte, habe ich –
    „kurz vor dem platzen“ – mir bei meiner Familie eine 3/4 Stunde Auszeit am Heiligabend ge-nommen und an die Leitung des Lifestyle Service eine längere E-Mail geschrieben.
    Das hatte zur Folge, dass wenigstens am nächsten Morgen schon früh die Mitarbeiterin anrief und sich vielmals entschuldigte und die Reservierung an dem Tag auch wie am schnür-chen lief.
    Auf die Beschwerde Mail an sich kam aber lediglich ein Zwischenbescheid und „wie üblich“ keine weitere Reaktion.
    Habe daraufhin noch mal Anfang Februar dort angerufen und hatte ein nettes längeres Ge-spräch mit der Dame die das ganze dort wohl leitet und auch noch eine nette Entschuldigung bekommen ?
    Aber Fazit: Bei der Aufregung kümmere ich mich das nächste Mal lieber selbst um ein Restaurant…

    Soweit meine Erfahrungen. Jetzt bin ich auf eure gespannt…


    Gruß

    Daniel :)
     
  3. nullnullsieben

    nullnullsieben Bronze Member

    Beiträge:
    173
    Likes:
    0
    Hallo DBF,

    vielen Dank für die Infos. Dass Lifestyle - und Concierge-Service im Prinzip das Gleiche ist, war mir nicht klar.

    Nimmt denn der Lifestyle-Service auch Rechercheaufträge an?
     
  4. DBF

    DBF Bronze Member

    Beiträge:
    189
    Likes:
    4
    Denke dass kommt drauf an, was du recherchieren lassen willst...
    Eine Recherche nach einem bestimmten Restaurant sollte kein Problem sein.
    Hab auch schon mal von nem Freund gehört, dass der irgend n Spielzeug in den USA gesehen hat und die für den ein Geschäft in Deutschland gesucht haben, in welchem das zu bekommen war.
    Aber denke die werden wohl nur sowas in der Richtung recherchieren.
    Wenn du also z.B. Ahnenforschung für deinen Stammbaum betreibst und die da recherchieren lassen möchtest, glaube ich nicht dass die dir groß weiterhelfen :wink:

    Gruß

    Daniel
     
  5. offtherecord

    offtherecord Bronze Member

    Beiträge:
    206
    Likes:
    0
    Wie funktioniert das dann - geben sie Dir einen Preis für jede Aktion an (Recherche), oder darf man das als in der Jahresgebühr inklusive betrachten?
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Der Service ist inklusive...

    Ich kann DBF nur zustimmen : Restaurant-Reservierungen in Dtl. funktionieren sehr gut.

    Aber der Service macht noch viel mehr möglich.
    -Den Kasten Krombacher für den Freund in Siegen zum Geburtstag
    -Die Bestellung in einer kleinen französischen Destille, damit ich Lateiner mir nicht die Zunge abbreche
    -Das Besorgen einer speziellen Kräutermischung in Sydney und die Zusendung mit DHL Express - ohne das Porto zu berechnen
    -Meinen Eltern zur Geburt ihres Enkelsohnes eine hellblaue Kinderrassel ins Hotelzimmer in Neuseeland legen zu lassen...

    Auch bemerkenswert war der Geburtstag meiner Frau im Februar 2006. Wir waren in Rostock und das Restaurant unserer Wahl konnte den Abend nicht öffnen, weil es keine Ware bekommen hat / haben soll - das lassen wir mal unkommentiert. Ich schilderte dies Desaster dem Lifestyle-Service. Erst einmal wurde uns ein Taxi bestellt, damit wir nicht länger in der Kälte stehen. Wir wurden im ChezAnn in Warnemünde -übrigens sehr empfehlenswert- schon erwartet, meiner Frau wurde gratuliert, der Tisch wurde auf die schnelle etwas festlich dekoriert...

    Ich brauche den Service nicht allzu oft, ab er ich will die Möglichkeit ihn nutzen zu können auf keinen Fall mehr missen.
     

Diese Seite empfehlen