Sixt Verspätungszuschlag für 2 Stunden enorm!!!

Dieses Thema im Forum "Bus & Bahn" wurde erstellt von magomueller, 15. Mai 2010.

  1. magomueller

    magomueller Silver Member

    Beiträge:
    262
    Likes:
    0
    Hi

    Habe gerade meine Mietwagenabrechnung von Sixt bekommen.

    Wegen starkem Regen wurde der Wagen in Wien erst 2 Stunden verspätet abgegeben.

    Statt € 170,95 für 4 Tage BMW wurden es in der Abrechnung 5 Tage und € 466,26.

    Und jetzt kommt Eure Meinung, bitte!
     
  2. MasterDD

    MasterDD Pilot

    Beiträge:
    97
    Likes:
    0
    Beschwerdebrief schreiben!
     
  3. MrDaniel

    MrDaniel Newbie

    Beiträge:
    387
    Likes:
    0
    1 stunde ist tolleranz alles andere kosten einen Miettag mehr.... tut mir ja leid ist aber normales vertragsgerechtes handeln. und das ein tarif der für 4 tage gilt nicht unbedingt für 5 tage gilt..... steht auch so in der agb!
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das kommt immer auf den (einzelnen) Vertrag an.
    Und es gibt da diverse Gestaltungsmöglichkeiten:

    Von "Verlängerung: Konditionen des Basis-Preises"
    über "Extra-Tag: zum Normal-Preis" bis hin zur Neu-
    Berechnung des gesamten Zeitraums (würde ich nie
    abschließen). Guck doch nochmal in Deinen hinein.
     
  5. Essotiger

    Essotiger Silver Member

    Beiträge:
    286
    Likes:
    0
    Ist happig, aber mal 2 Fragen:

    1.) Warum hat Dich der Regen 2 Stunden aufgehalten?

    2.) Wenn der Regen Schuld hatte, warum hast Du dann nicht einfach kurz angerufen um das schon vor der Abgabe zu klären?
     
  6. afdhh

    afdhh Gold Member

    Beiträge:
    596
    Likes:
    4
    Tja, ärgerlich.
    Aber wenn Du zwei Stunden zu spät zum Flughafen kommst ist Dein Flieger auch weg, egal ob es regnet oder die Sonne scheint.

    Zwei Stunden wegen Regen :roll:
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Steht vermutlich so in den Vertragsbedingungen (z.B. nach eventueller Kulanzzeit bzgl. Rückgabe Berechnung eines weiteren Tages zu diesem und jenem Tarif usw.) und ist dann auch nicht zu beanstanden. Also: Was steht denn in deinem Vertrag diesbezüglich? Und warum hat dich Regen so aufgehalten? Und hast du, als sich die Verzögerung abzeichnete, angerufen und vorab Bescheid gegeben?
     
  8. Forstbetrieb

    Forstbetrieb Bronze Member

    Beiträge:
    155
    Likes:
    0
    Wurde da vielleicht aus einem Wochenend - sprich Günstig - Tarif ein Wochentags - Normal - Tarif?!
     
  9. MrDaniel

    MrDaniel Newbie

    Beiträge:
    387
    Likes:
    0
    da ist von auszugehen...
     
  10. Silvester

    Silvester Lotse

    Beiträge:
    22
    Likes:
    0
    Ich wuerde mich nur beschweren, wenn ich gewiss waere, dass der Preis nicht vertragskonform ist.
    Ansonsten besser, den Sachverhalt nochmal freundlich erlaeutern und auf Kulanz hoffen. Ich hatte damit bisher gute Erfahrungen. Auch Sixt braucht zufriedene Kunden, die wiederkommen.
     
  11. -el-

    -el- Silver Member

    Beiträge:
    262
    Likes:
    0
    Ohoh... das mag vielleicht auf Sixt generell zutreffen, aber sicherlich nicht auf Sixt Oesterreich. Da habe ich schon so meine Erfahrungen gemacht. Doppelt knapp 1.800,-- Euro von der Kreditkarte abbuchen und dann (nachdem sie selber zugegeben haben, dass es doppelt abgebucht wurde) erst nach drei Monaten und unter Einschaltung eines Anwaltes den Betrag refundieren.

    Das macht zufriedene Kunden.... naja, freut sich AVIS ueber mein Geschaeft...
     
  12. Essotiger

    Essotiger Silver Member

    Beiträge:
    286
    Likes:
    0
    Das solltest aber nicht so pauschal sagen.

    Ich hatt letztens einen "LKW" mit Koffer und Ladebordwand gemietet. Also ich ihn abhohlen wollte, gab es das Problem, dass es nur ein Fahrzeug gab und dieses vom Vormieter defekt zurückkam! Kontrollleuchte war an.

    Zuerst wollte man mir wohl einen kleiner Bus andrehen, was mir aber nicht half und ich daher auf meine Reservierung bestand. Also wurde sofort von einer naheliegenden Station einer überstellt und nach 40 min hatte ich mein Auto. Natürlich sollte sowas nicht passieren, aber es kann.

    Und ohne etwas zu sagen wurde mir sofort angeboten, den ursprünglich reservierten LKW zum Tarif des kleinen Busses abzüglich Promotionrabatt zu verrechnen.

    Und ich bin wahrlich kein Sixtstammkunde. Das war meine zweite Anmietung in 8 Jahren oder so.
     
  13. -el-

    -el- Silver Member

    Beiträge:
    262
    Likes:
    0
    Das war aber nicht das erste mal, dass ich aehnliches mit Sixt Oesterreich erlebte. Dass zum Beispiel zur Reservierung eines BMW 3-ers kein anderes Auto (besser Fahrzeug) verfuegbar war als ein VW-Pritschenwagen, mag ich ja noch hinnehmen, dass man mir statt eines gebuchten VW Sharan /Ford Galaxy einen Renault Megane uebergab, geht ja auch noch (und der gab nach drei Tagen auf - worauf ich weitere drei Tage ganz ohne Auto da stand, weil in SZG angeblich keine Wagen waren - mit Berechnung der vollem Kosten fuer die groessere Gruppe), dass man mir aber noch ein zweites mal die Rechnung doppelt belastete (wenn auch da mit weniger Theater um das Geld zurueck zu kriegen) war dann eine andere Sache. Und das ganze mit einer Sixt Platinum Karte - ich weiss, die bedeutet nicht viel, aber wie behandeln die dann einen normal Sterblichen?

    Seither kann mir Sixt Oesterreich und der Rest von Sixt gestohlen bleiben.
     
  14. magomueller

    magomueller Silver Member

    Beiträge:
    262
    Likes:
    0
    Kulanzangebot von Sixt, mit der Begründung : "Sie haben ja 2 Stunden überzogen": € 100.--.

    Kostet ein Tag bzw. 2 Stunden immer noch € 198.--!

    Schlechte Kulanz!

    Werde meine Hertz Gold uns Avis Prefferd wieder aktivieren...
     
  15. maex

    maex Bronze Member

    Beiträge:
    163
    Likes:
    0
    Da wird das nicht anders laufen, wenn man die Mietzeit überschreitet ;)
     
  16. Essotiger

    Essotiger Silver Member

    Beiträge:
    286
    Likes:
    0
    Was mich noch interessieren würde:

    Hast Du nicht vor Ort bzw. schon als die Verspätung absehbar war angerufen?

    Warum hat Dich der Regen 2 Stunden gekostet?
     
  17. bartel

    bartel Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    4 tage für 170 euronen ist ein preis, da legt der vermieter drauf! du hast kein problem damit, das der vermieter drauf legt. du freust dich. er bietet es dir an und du greifst zu.
    du bist zu spät und hälst du dich nicht an die vereinbarung. nutzt statt eines elktronischen systems handarbeit. evt. wartet eine andere person nun vergebens auf den karren. du lässt also die anderen im regen stehen. und nun greift der normale tarif. und der vermieter nutzt seine absprache indem nun nicht mehr er, sondern du drauflegst.
    ausreden wie regen, stau usw. sind vollkommen irrelevant. wenn du die vereinbarungen nicht einhälst gelten neue spielregeln die du bei der anmietung unterschrieben hast. kullanz ist nett. und man darf sich über menschliche wärme freuen. aber kullanz ist weder selbstverständlich noch einforderbar!
     
  18. naavv

    naavv Co-Pilot

    Beiträge:
    45
    Likes:
    0
    vielen dank bartel. seit langem mal ein beitrag den ich wirklich lesenswert finde. ich hätte es besser nicht ausdrücken können.
     
  19. Bommel

    Bommel Silver Member

    Beiträge:
    357
    Likes:
    3
    Kann ich nur zustimmen!
    Es wäre der Lesbarkeit wegen nur schön, wenn das Wort am Satzanfang groß geschrieben sein würde. Und Kulanz wird mit einem "l" geschrieben, das hat nix mit kullern zu tun.... :p
     
  20. Klaus_Dieter

    Klaus_Dieter Silver Member

    Beiträge:
    455
    Likes:
    1
    Es mag so nach den Bedingungen sein, und es Sixt gemäss den eigenene AGBs zustehen.

    Doch, wenn man für 4 Tage 170 bezahlt, dann kann kein normaler Mensch erwarten, dass er dann bei einer Verspätung von 2 Stunden , dann über 470 Euro zahlen soll. Sollen denn diese zusätzlichen 2 Stunden 300 Euro kosten?

    Gut, Ihr geht davon aus, dass zunächst ein besonders günstiger Tarif gebucht wurde, der dann , nach einer Verspätung nicht mehr greift.
    Mag sein, dass das so irgendwo in den Gesamt AGBs von Sixt steht.

    Doch damit heisst es noch lange nicht, dass so eine, den Kunden extrem benachteiligende Bedingung auch rechtens sein muss.
    Kein Kunde muss hinnehmen, wenn irgendwo in den AGBs völlig unüblich, ihn besonders benachteiligende Bedingungen stehen. Sollte jedoch diese Bedingung sehr gross hervorgehoben worden sein - "Bei Verspätung gilt Tarif WE nicht mehr, sondern es wird Tarif XL berechnet " mag es anders sein.

    Also einfach einen anderen Tarif berechnen, weil sich einer unverschuldet verspätet hat, geht so einfach nicht!
    Ist denn dem Verleiher überhaupt ein Schaden entstanden, durch die Verspätung? Meine schon, dass Frage ob jemand schuldlos sich verspätet hat, oder er absichtlich oder grob fahrlässig sich verspätete, schon eine Rolle spielt. Dem Vermieter gestehen wir ja auch zu, und müssen sicherlich auch, wenn er nicht den bestellen und zugesagten Wagen zu der Zeit da hat, weil dieser defekt ist, oder nicht angekommen ist, oder aus sonstigen Gründen, die seiner Einflussnahme sich entziehen.

    Sicherlich kann, auch unabhängig von Verschulden und eines erlitten Schaden , eine Vergütung für die Verspätung verlangt werden. Diese Vergütung, davon kann und muss ein Kunde ausgehen können, kann nicht höher sein, als die gesamte Miete für 4 Tage.
    Andere Tarife schön und gut, nur kein Kunde muss alle Tarife genau kennen, und auch kein Kunde muss die gesamten AGBs lesen und dann sich die Preise der verschiedenen Tarife ansehen.

    Also ich würde nochmals so bzw. so ähnlich argumentieren.
    Wenn ich richtig verstanden habe, solten ja nun 100 Euro erstattet werden - also wurden 366 Euro belastet, statt 170 Euro.
    Jeder muss das selber entscheiden - glaube ich würde mich auf einen Rechtsstreit grundsätzlich einlassen.

    Meine die Chancen vor Gericht zu obsiegen sind wesentlich grösser als verlieren zu können.
    Allerdings der ganze Aufwand und das hin und her - dann überlegt man vielleicht doch wieder einen Rechtsanwalt einzuschalten. Und dann ist das Kostenrisiko wieder locker bei 1.000 Euro und dann sieht das im Verhältnis zu den Chancen und den möglichen Kosten im Falle einer Niederlage auch wieder nicht gut aus.
     

Diese Seite empfehlen