Verwirrung um neue Gepäckregelung / Auslegung MSC

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von ms_stox, 4. August 2011.

  1. ms_stox

    ms_stox Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zur neuen Gepäckregelung der Lufthansa, speziell der
    Auslegung der „Most Significant Carrier“-Regelung (MSC).  Ich bin FTL und
    kann – so wie ich die neuen Gepäckregelungen verstanden haben – mit einem
    Economy Class Ticket auf Flügen mit der Lufthansa ein zweites Gepäckstück
    bis zu 23kg kostenlos aufgeben. Diese Lufthansa Regel gilt auch für
    Zubringerflüge anderer Airlines.

    Ende Juli habe ich am Flughafen von Miami für einen Flug nach Düsseldorf
    eingecheckt. Der Flug bestand aus zwei Legs (1. Mit United nach Chicago 2.
    Dann mit Lufthansa nach Düsseldorf). Beim Self-Checkin konnte ich jedoch
    nur ein Gepäckstück kostenlos einchecken. Auch eine Diskussion mit dem
    United Mitarbeiter und ein Hinweis auf die MSC-Regel zeigten keinen Erfolg.
    Ich sollte 50 USD für das zweite Gepäckstück zeigen. Mir wurde geraten,
    dass ich mich an die Lufthansa am Zielflughafen wende und den Vorgang dort
    kläre. Da ich meinen zweiten Koffer nicht in den USA lassen wollte, habe
    ich zähneknirschend die 50 USD gezahlt.

    In Chicago angekommen habe ich am Abfluggate nach Düsseldorf einer
    Lufthansa Mitarbeiterin den Vorgang geschildert.  Als prompte Antwort bekam
    ich zu hören, dass ich bei der Lufthansa 70 USD für ein zweites Gepäckstück
    hätte zahlen müssen und doch froh sein sollte, bei United 20 USD gespart zu
    haben. Auf meinen Hinweis zur MSC-Regelung meinte die Dame nur, dass diese
    nur anzuwenden ist, sofern der Flug mit der Lufthansa beginnt. Ein zweites
    kostenloses Gepäckstück für FTLs war ihr gänzlich unbekannt. Die
    Gepäckregelungen für die USA wären auch schon seit Jahren nicht mehr
    verändert worden.

    Ich bin ehrlich gesagt etwas verwirrt. Bevor ich mich an den Kundendialog
    wende, würde mich interessieren, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat
    und wie hoch meine Chancen auf Erstattung der 50 USD sind.

    Das Ticket wurde übrigens Anfang April gekauft und mit United Flugnummer
    ausgestellt. Das sollte aber doch keine Rolle spielen, da der längste Leg
    von der Lufthansa durchgeführt wurde. Oder?!?

    BG
     
  2. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Die neue Gepäckregelung gilt nur bei Ticketausstellung ab 01.07.11
     
  3. ms_stox

    ms_stox Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Das stimmt. Aber auch vorher gab es schon die MSC-Regel und mehr Freigepäck für FTLs. Damals zwar noch nach dem Gewichts- und nicht nach dem Piece-Konzept, aber mein Problem hätte damals auch auftreten können.
     
  4. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Dann verstehe ich nicht warum Du, wenn Du selbst weißt dass diese hier nicht greift, in Deiner Überschrift und im Eingangspost irreführender weise den Eindruck erweckst Dein Problem hätte etwas mit der neuen Gepäckregelung zu tun.

    Du hast sicherlich auf der LH-Homepage geprüft wie die dort hinterlegte Regelung für Flüge in/aus den USA lautete bei Besitz eines FTL-Status wenn Dein Ticket vor dem 01.07.11 ausgestellt wurde. Wenn Du nun so nett wärest das hier einzustellen, hätten wir alle eine geinsame Diskissionsgrundlage um mit Dir zusammen zu verifizieren, ob Deine Interpretation nachvollziehbar ist. Das Ergebnis wäre dann Deine Argumentationsgrundlage im Schriftwechsel mit dem LH-Kundendialog.
     
  5. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    50 USD????? Dafuer eine Debatte mit LH und UA aufmachen. Vergiss es und kuemmer Dich um wichtigere Dinge.

    S
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Es geht ihm/ihr doch nur "um's Prinzip". :roll:
    Und das mit falschen Vorgaben. Klasse. :lol:
     
  7. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    :lol: mN sollte vorsichtig sein, fuer welche Prinzipien man kaempft. Eines meiner Prinzipien ist, dass ich mich nur aufrege, wenn es mir auch nutzt. Und 50 USD wiegen sicher nicht meine Freizeit oder eine gute Laune auf........ s
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Klar. Aber das scheint nicht jedem/jeder einsichtig zu sein.
     
  9. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Manche Leute sind scheinbar so auf Geld fixiert, dass sie voellig die Relationen verlieren........S
     
  10. ms_stox

    ms_stox Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    @kasi: Ich verstehe Deine Antwort leider nicht so ganz.

    Gerne postete ich aber nochmal die alten Gepäckregelungen, d.h. für Tickets vor dem 1.4.2011:

    Quelle: http://www.lufthansa.com/de/de/Freigepaeck

    Zusammenfassend verstehe ich diese Passagen so, dass es auch bei Ticketausstellung vor dem 01.04.2011
    - die MSC-Regelung
    - mehr Freigepäch für Kunden mit Status
    gab.

    Daher würde ich gerne in die Diskussion zu meiner konkreten Frage: Wer hat schon mal ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht und kann dazu etwas sagen?

    Ich freue mich auf eine Diskussion zu dem Thema. :)


    PS: Bezogen auf den Reisepreis sind 50 USD sicherlich nicht die Welt, aber ich habe mit der Lufthansa in den letzten zwei Jahren schon den ein oder anderen Flug gebucht (kein Aboflieger :? ) und bin daher ja auch FTL geworden. Wenn mir dann kostenlos eine größere Freigepäckmenge angeboten wird, sehe ich auch nicht ein, hierfür nochmals 50 USD zu zahlen.
     
  11. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Also, ich lese daraus dass die erhöhte Freigepäckmenge ausschließlich auf LH und friends-Flügen gilt. Und die MSC-Regel sich nur auf die im Flugschein auch schriftlich fixierte "normale" Freigepäckmenge bezieht. Any other thoughts?
     
  12. muc217

    muc217 Co-Pilot

    Beiträge:
    36
    Likes:
    0
    MSC Regel sagt nicht, dass das erste Flugsegment von LH ausgeführt werden muss! Zudem hat die LH Mitarbeiterin in Chicago unrecht, wenn sie behauptet, dass LH von einem FTL 70 Dollar gefordert hätte - FTL hat 2x23 frei von USA nach Europa mit piece concept.
    Allerdings akzeptiert United bei * Silver nur 1 freies Gepäckstück - und da der 1. Flug auf United Blech war...Pech gehabt. Ein anderer Check-in Mitarbeiter hätte womöglich anders entschieden.

    Freundlich an den LH Kundenservice wenden und hoffen, dass etwas herausspringt.

    Im übrigen nicht über die Muppsen und Mappsen ärgern, welche das Forum systematisch zerschießen, die alle HON sind, First fliegen und den Wert eines Dollars nicht mehr zu schätzen wissen.
     
  13. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Nach dem momentanen Wechselkurs sind USD 50 ungefaehr Euro 35.

    Die eigentliche Frage ist doch, ob es mir fuer Euro 35 wert ist mich mit LH auseinanderzusetzen, ihnen womöglich mehrere emails zu schicken und deshalb eine Stunde meiner Freizeit zu opfern. Fuer mich ist die Antwort mehr als eindeutig: Niemals. Auch nicht aus Prinzip. Oder gerade aus Prinzip nicht......Man muss einfach fragen was gebe ich und was bekomme ich (vielleicht)......
    S
     
  14. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ich halte (und hielt es schon immer) für besser, sich vorab über entsprechende
    Regeln der Anbieter zu informieren (und werde dies auch in Zukunft so halten).
     
  15. RREbi

    RREbi Pilot

    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    Scheinbar kennt man die Regelungen nicht (oder ignoriert sie), anders kann ich mir nicht erklären, warum anstatt 50 US-Dollar für das zweite Gepäckstück die Lufthansa am Flughafen in Boston von einer (leider) unerfahrenen Jugendlichen 70 US-Dollar kassiert ohne auf das Ausstellungsdatum des Tickets zu achten.
    Dazu noch ein unwürdiges Hin- und Hergeschiebe bei der Sitzplatzauswahl auf Hin- und Rückflug sowie keine Unterstützung durch Flugbegleiter bei einer falsch sitzenden nur Russisch babbelnden Oma.

    RREbi
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Deshalb ja:
    :idea:
     
  17. RREbi

    RREbi Pilot

    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    Ja klar, das ist sinnvoll, im Ergebnis sind dann alle Regeln auf der Flugstrecke gleich - wo ist also der Wettbewerb?
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Du glaubst, ein Wettbewerb könne nur stattfinden, wenn alle Anbieter
    einer Dienstleistung / eines Produkts unterschiedliche Preise nehmen? :shock:
     
  19. RREbi

    RREbi Pilot

    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    Oder unterschiedliche Dienstleistungen (z.B. freie Gepäckstückanzahl oder anderer Aufschlag) anbieten.
    Beides findet nicht statt, ergo kein Wettbewerb Marke "Alle nur das Gleiche für das gleiche Geld". Wenn das Wettbewerb sein soll, habe ich irgendwie irgendwann nicht aufgepasst, für mich ist das EVP "DDR 2.0". ;-)
    Where is the beef?

    RREbi
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    So sieht es aus.
     

Diese Seite empfehlen