Kurzreview: Singapore Airlines Erstflug Airbus A350 SIN-KUL Business Class

SQ_A350_BusinessClass Kabine_11K_ - 3

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Nachdem Qatar Airways die erste Airline weltweit war, die den neuen Airbus A350 fliegen konnte, gibt es zwischenzeitlich einige mehr. Finnair als erste europäische Airline bekam den A350 im letzten Herbst, Vietnam Airlines hat auch welche in der Flotte, Lufthansa muss aber noch bis 2017 warten und wird diese dann vorerst wohl in München stationieren. Doch nun hat auch die Star Alliance den ersten A350. Der erste Singapore Airlines A350 ist mittlerweile auf Kurzstreckenflügen im Einsatz. Der erste dieser Flüge war heute, auf der SQ118 zwischen Singapur und Kuala Lumpur. Da ich sowieso gerade in der Gegend war, nutzte ich die Gelegenheit den auch gleich zu fliegen.

SQ_A350_Maschine_ - 1Eines vorweg. ich bin ein großer Fan des A350. Das leiseste Flugzeug auf der Welt, dazu nagelneu und bei den Airlines daher mit neusten Produkten ausgestattet. Den A350 erkennt auch der Laie recht einfach, sieht er doch von vorn aus, als trage er eine Sonnenbrille.

Singapore Airlines A350Während ich diesen Artikel schreibe, sitze ich in der Lounge in Kuala Lumpur und schaue dem A350 direkt ins „Gesicht“. Ist für ein aktuelles Foto zu dunkel, daher hier das vorhin aus Singapur. Singapore Airlines stattet die Maschine in einer Drei-Klassen Konfiguration aus. Dabei entfällt die First Class, dafür gibt es die Business Class (1-2-1, 42 Sitze, der erste Teil in den Reihen 11-18, zweiter Teil dann in 19-22), gefolgt von der Premium Economy (24 Sitze in den Reihen 31-33, 2-4-2) und danach die Economy Kabine (3-3-3, 187 Sitze, erste Sektion in den Reihen 41 bis 46 und weiter in den Reihen 47-62).

SQ_A350_BusinessClass Kabine___ - 1

Bei dem heutigen Flug handelt es sich um einen der Trainingsflüge, in welchem die Crew Zeit bekommt sich an das Flugzeug zu gewöhnen. Es ist zudem der erste dieser Flüge, also der erste kommerzielle Flug mit dem A350.

Der Singapore Airlines A350 im Detail

Natürlich ist in diesem Flugzeug die neueste Sitzgeneration der Business Class Sitze verbaut, diese findet sich auch bereits in der Boeing 777, welche unter anderem von Singapore Airlines nach München und auf der Abendmaschine aus Frankfurt heraus eingesetzt wird. Nur so als kleine Anmerkung: Sollte dir diese Maschine einmal fliegen wollen und keine Zeit/ kein Geld für einen Langstreckenflug haben, so könnt ihr auf der Strecke München – Manchester auch in diesem Sitz fliegen, bei diesem Flug handelt es sich um einen 5. Freiheit Flug. Doch zurück zu dem Flug heute.

Leider dauert dieser nur knapp eine Stunde und ist ein regulär geplanter Linienflug. In den nächsten Tagen und Wochen wird Singapore Airlines die Maschine auf der Kurzstrecke nach Kuala Lumpur und Jakarta einsetzen.

Singapore Airlines A350 KabineIch sitze heute auf dem Platz 11 K, bei diesem handelt es sich um die erste Reihe des Flugzeuges. Die Reihen 1-10 existieren nicht. Der Sitz ist sehr bequem, denn anders als der alte Singapore Airlines Sitz ist dieser in zwei weiteren Positionen verstellbar. Die beiden Positionen werden mit „Sonnendeck“ und „Lounge“ beschrieben und lassen eine etwas individuellere Verschiebung des Sitzes zu. Die eingeschränkte verstellbare resultiert natürlich daraus, dass die Rückenlehne beim Umbau zum Bett nach vorn geklappt wird, dieses dann deutlich bequemer ist als ein heruntergefahrene Sitz. Solltet ihr zu zweit unterwegs sein, dann sind die beiden zusammenliegenden Sitze in der Mitte sicherlich eine Option. Aber auch wer gern am Fenster sitzt, kann sich mit dem/der Mitreisenden über den Gang gut unterhalten.

SQ_A350_BusinessClass Kabine___ - 3SQ_A350_BusinessClass Kabine___ - 2 SQ_A350_BusinessClass SITZ Kabine_11K_ - 1 SQ_A350_BusinessClass SITZ Kabine_11K_ - 2

Das Design und die Farbgebung wirken modern und frisch, mir persönlich gefällt die Gestaltung der Sitze und der doch ausreichend vorhandene persönliche Stauraum. Gibt es sowohl vorn bzw. an der Seite unter dem Sitz Platz um etwas abzustellen, ebenso ein Fach rechts bzw. links um Kleinteile zu verstauen.SQ_A350_BusinessClass Details Sitz_ - 3Natürlich ist auch für entsprechende Strom/USB Anschlüsse gesorgt, um die mitgebrachten persönlichen Geräte zu laden. Denn gerade wenn auf der Langstrecke das WLAN genutzt wird, steigt der Stromverbrauch der Geräte ja oftmals um einiges an. Noch eine Anmerkung zum Internet. Zum Glück hat man auch hier von dem OnAir Provider auf T-Mobile gewechselt und nutzt mit Panasonic einen Partner, der das deutlich besser hin bekommt. So hatte ich zwar nur zehn Minuten es wirklich zu testen, die Geschwindigkeiten sind aber um Welten besser als auf den alten Maschinen.SQ_A350_BusinessClass Details Sitz_ - 4 SQ_A350_BusinessClass Details Sitz_ - 6 SQ_A350_BusinessClass Details Sitz_ - 10Auf dem kurzen Flug gab es in der Business Class natürlich eine Kleinigkeit zu essen, auch wenn zwischen Steig- und Sinkflug so wenig Zeit verging, dass es schwierig war in Ruhe zu essen.SQ_A350_BusinessClass Food_Gate_Ausblick - 2In einem Punkt überzeugt aber der A350 in jedem Fall und bei jeder Airline. Es handelt sich hierbei um das leiseste Flugzeug der Welt und es macht einen Spaß hiermit zu fliegen. Gerade auf Langstreckenflügen und diese am besten noch in der Nacht, ermöglicht die Kombination aus einem guten Bett und einem sehr leisen Flugzeug einen sehr entspannten Schlaf über mehrere Stunden. Hier noch ein wunderbarer Ausblick nach unserem Start in Singapur und schon landen wir auch wieder in Kuala Lumpur.SQ_A350_Ausblick_ - 1Noch mehr Bilder weitere Eindrücke findet ihr bei mir im Blog. Nach dem ich dann den Erstflug am 9. Mai 2016 auf der Strecke Singapur nach Amsterdam geflogen bin, gibts einen ausführlichen Bericht zu Essen, Service und mehr auf der Langstrecke. Immer wieder einmal und auch im Moment bietet Singapore Airlines reduzierte Business Class Tickets mit Abflug in Oslo an. Hierbei ist ein Routing über Amsterdam möglich und solltet ihr nach dem 9. Mai zurück reisen, so könnt ihr den neuen A350 gleich selber testen. Mehr zu den Angeboten findet ihr in diesem Beitrag: Singapore Airlines mit Business Class Angeboten ab Oslo

Übersicht

Service

Sitz

Flugzeug

Gesamteindruck

Fazit

Mit dem A350 macht Singapore Airlines einen großen Schritt nach vorn, auch wenn der bisherige Sitz schon ein tolles Produkt war. Durch das schönere Design und etwas mehr Verstellmöglichkeiten für das Fliegen noch angenehmer. Ich bin sehr gespannt auf den Langstreckenservice am 9. Mai.

4.7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.