Mehr Züge, bessere Verbindungen: Ab morgen gilt der neue Fahrplan der Deutschen Bahn

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Am morgigen Sonntag, 11. Dezember, tritt bei der DB der neue Fahrplan in Kraft. Dieser beinhaltet verschiedene Verbesserungen für Reisende sowie zusätzliche Züge zu den Feiertagen.

Schnellere Verbindungen und erhöhter Takt

Mit Inbetriebnahme der neuen Schnellfahrstrecke Wendlingen–Ulm verkürzt sich die Reisezeit zwischen Stuttgart und München um rund 15 Minuten. Gleichzeitig wächst das tägliche Angebot zwischen den beiden Landeshauptstädten von rund 70 auf 90 Fahrten.

Einen Vorgeschmack auf den Deutschlandtakt bekommen zudem Fahrgäste zwischen NRW und Bayern. Künftig fährt die DB zweimal pro Stunde schnell und umsteigefrei zwischen Köln und München – und das bis zu 15 Minuten schneller als bisher.

Mit neuen bzw. zusätzlichen Direktverbindungen nach Frankfurt Flughafen bietet die DB weiteren deutschen Städten ab Dezember eine schnelle und umweltfreundliche Alternative zum Kurzstreckenflug. Hier erweitert die DB das Sitzplatzangebot um bis zu 60 Prozent.

Deutsche Bahn neuer Fahrplan
(c) Deutsche Bahn AG / Stefan Wildhirt

Auch der neue ICE 3neo ist nahezu täglich im Einsatz zwischen Dortmund, Köln und Frankfurt. An Samstagen gibt es eine Hin- und Rückfahrt zwischen Dortmund und München über die neue Schnellfahrstrecke Wendlingen–Ulm. Dieses Angebot wird die DB mit der Lieferung weiterer ICE 3neo schrittweise ausbauen.

Deutsche Bahn mit zusätzlichen Zügen zu den Feiertagen

Mit 80 zusätzlichen Zügen an Weihnachten und Silvester baut die DB ihr Angebot rund um die Feiertage aus. Die Züge fahren in der Zeit vom 23. Dezember 2022 bis zum 2. Januar 2023 vor allem auf den stark nachgefragten Verbindungen, etwa zwischen Berlin und Stuttgart bzw. München oder zwischen Köln, Düsseldorf und Berlin. Damit stehen in der Weihnachtszeit 40.000 Sitzplätze zusätzlich zur Verfügung. Die Verbindungen sind in der Fahrplanauskunft auf bahn.de und in der App DB Navigator hinterlegt und über alle DB-Vertriebskanäle buchbar.

Auch das Serviceteam wird aufgestockt – bis Weihnachten helfen rund 800 neue Mitarbeitende unseren Fahrgästen an Bord der Züge.

Da die Festtage in diesem Jahr auf das Wochenende fallen, erwartet die DB besonders viele Reisende für die Tage direkt vor Weihnachten und nach den beiden Weihnachtsfeiertagen, also am 22. und 23. sowie am 27. und 28. Dezember.

Titelbild: (c) Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.