Mein gestriger Malaysia Airlines Flug

Malaysia Airlines Business Class

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Gestern ging es mit Malaysia Airlines von Singapur über Kuala Lumpur in die kleine Stadt Sandakan in Ostmalaysia. Als erster Tagesordnungspunkt stand der erste Flug des Tages zwischen Singapur und Kuala Lumpur auf dem Plan. Im großen und ganzen war dieser bei einer fast leeren Business Class sehr angenehm.

Malaysia Airlines Business Class Singapore - Kuala Lumpur

Der Frühstückssnack war „underwhelming“, wie man so schön sagt, SWISS macht zumindest die Croissants noch warm.

Malaysia Airlines Business Class Frühstück

 

Der nicht gerade gute Snack wurde jedoch mit diesem schönen Blick beim Landeanflug kompensiert:

Malaysia Airlines Business Class Ausblick

Das war es jedoch auch schon mit dem positiven Part. In Kuala Lumpur ging es in die Malaysia Airlines Domestic Lounge, welche absolut unterirdisch war. Im großen und ganzen war das Angebot zwar ganz ok, jedoch wurde Hygiene in der Lounge definitiv nicht groß geschrieben. Glücklicherweise ging es relativ fix weiter in Richtung Sandakan. Während des Aufenthaltes verfolgte ich noch die Blogbeiträge von One Mile At A Time über seine offensichtlich rauchende Kabinenbesatzung. Beim Lesen kam auch bei mir sofort die Frage auf, wie ich in so einer Situation reagieren würde. Glücklicherweise ging es relativ fix weiter in Richtung Sandakan. Die Boeing 737-800 war zwar erst 5 Jahre alt, sah jedoch von innen aus wie mindestens 15 Jahre.  Alte, unbequeme Sitze, die auch nicht wirklich sauber waren.

Malaysia Airlines Business Class Kuala Lumpur - Sandakan

Lustig wurde es dann während des Fluges als ich meinen Tisch für den Service ausklappen wollte und ihn stattdessen komplett in der Hand hielt.

Malaysia Airlines Business Class Kuala Lumpur - Sandakan

Verpasst habe ich in Sachen Essen aber sowieso nicht, laut Mitreisenden war es das widerlichste „Frühstück“ – ein Omelette –  sei langem:

Malaysia Airlines Business Class Kuala Lumpur - Sandakan

Zwischendurch ist mir immer wieder ein Geruch aufgefallen, der mich stark an Zigaretten erinnert hat. Zwar dachte ich, dass ich mich Täusche, jedoch roch auch meine Freundin auf dem Nebensitz dasselbe. Auch die anderen beiden Mitreisenden in Reihe 4 rochen den Zigarettengeruch. Wie Ben von One Mile At A Time stellten wir uns die Frage, von wo der Geruch kommt. Die Flugbegleiterinnen waren es unserer Meinung nicht. Das Team in der vorderen Galley war mehr oder weniger die ganze Zeit sichtbar und auch aus der hinteren Galley schien es nicht zu kommen. Es hat also allen Anschein gemacht, als käme Zigarettenrauch aus dem Cockpit.

Jeder Flug geht zum Glück aber vorbei und nach einem Go Around wegen „Very heavy rain“ zwei Sekunden vor dem Aufsetzen waren wir endlich in Sandakan gelandet.

Demnächst folgt noch ein ausführlicherer Review von InsideFlyer DE Blogger Daniel.

Wie würdet Ihr bei auftretenden Zigarettengeruch in der Kabine vorgehen?

Kommentare

  1. Butzi sagt

    Wie soll man auf den Geruch reagieren? Man kann doch höchstens die FlugbegleiterInnen ansprechen und sensibilisieren – sehen wird man einen Raucher wohl kaum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.