PLAY nimmt ab April 2022 Flüge nach Nordamerika auf

PLAY InsideFlyer Adventskalender

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Ab April 2022 können Reisende mit PLAY besonders günstig und bequem nach Nordamerika reisen: Die isländische Airline erweitert ihr Streckennetz um die Destinationen Baltimore und Boston und verbindet damit 23 europäische Städte mit den USA. Auf allen Flügen ist ein Stopover in Reykjavik möglich, so dass Passagiere die isländische Hauptstadt Reykjavik erkunden können.

Mit PLAY zum Sonderpreis nach Baltimore & Boston

Ab dem 8. April 2022 können Reisende mit PLAY vier Mal wöchentlich von Berlin aus sicher und bequem mit einer kurzen Zwischenlandung in Reykjavik nach Baltimore in der Nähe von Washington fliegen. Kurz danach, ab dem 29. April 2022 folgt dann auch die Flugverbindung nach Boston. Mit der Erschließung des Flughafen Stuttgarts ab Juni 2022 verbindet PLAY ab dem kommenden Sommer zwei deutsche Flughäfen mit den Destinationen Baltimore und Boston.

Mehr: In unserer Online-Community „Vielflieger Lounge“ auf Facebook seid Ihr immer auf dem neuesten Stand und könnt mit über 8.000 anderen Reisebegeisterten diskutieren. 

PLAY Nordamerika

Wer jetzt noch auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk für die Liebsten ist, sollte sich das besondere Angebot, das PLAY nun macht, keinesfalls entgehen lassen: Im Zeitraum vom 16. bis 24. Dezember dieses Jahres bietet die isländische Airline unvergleichlich günstige Flugpreise für die oben genannten Flugverbindungen an. Tickets für eine Strecke von Berlin oder Stuttgart nach Baltimore oder Boston für die Zeiträume von April bis Juni 2022 und September bis Oktober 2022 sind bereits ab 139 Euro zu buchen.

Wichtiger Expansionsschritt

Mit dem großen Schritt der Expansion nach Nordamerika ermöglicht PLAY es vielen Europäern besonders günstig, bequem und komfortabel nach Nordamerika zu reisen und den amerikanischen Reisenden wiederum 23 vielfältige Top-Destinationen in Europa zu entdecken. Dabei ist es der Low-Cost-Airline mit modernen Werten wichtig, der günstigste Anbieter auf dem Markt zu sein, um den Passagieren wertvolle Reiseerlebnisse zu ermöglichen.

Der CEO von PLAY, Birgir Jónsson sagt: „Wir sind stolz darauf, das Angebot von PLAY auf die Vereinigten Staaten auszuweiten und Boston und Baltimore anzufliegen, um amerikanischen und europäischen Reisenden eine neue Möglichkeit zu bieten, einzigartige Ziele zu entdecken. Mit unseren zuverlässigen und erschwinglichen Flügen können Reisende ihr Reiseziel genießen, anstatt zu viel Geld für den Flug dorthin auszugeben.“

Bisher verband PLAY zahlreiche europäische Destinationen mit der isländischen Hauptstadt Reykjavik und konnte neben ihrem modernen Konzept, einer Pünktlichkeit von über 96 Prozent der Flüge und einem exzellenten Service auch mit einem flexiblen und individuellem Buchungskonzept überzeugen. Bei diesem zahlen Reisende lediglich eine Grundgebühr für ihren Flug und können dann je nach Bedarf das benötigte Gepäck oder diverse weitere Serviceleistungen dazu buchen. Damit ist PLAY der ideale Anbieter, um besonders günstig in die USA zu gelangen und eine unvergessliche Reise zu erleben.

Titelbild: (c) Brigir Steinar Birgisson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.