Review: SWISS Boeing 777 Business Class Hannover – Zürich

SWISS First Class Sale

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Nach meinem Aufenthalt in der Lufthansa Senator Lounge Hannover wurde es Zeit die SWISS Boeing 777 Business Class auf dem Weg nach Zürich zu testen. SWISS testet Ihre Boeing 777 noch bis August auf verschiedenen Europastrecken und ist im Rahmen dessen auch mehrmals pro Woche in Hannover zu Gast. Insofern eine gute Möglichkeit die SWISS Boeing 777 Business Class auszuprobieren, wenn in nächster Zeit kein SWISS Langstreckenflug ansteht.

SWISS Boeing 777 Business Class – Kabine & Sitz

Pünktlich um 09:30 begann das Boeing für den Flug nach Zürich. Star Alliance Gold Mitglieder und Passagiere der SWISS Business Class wurden zum Priority Boarding gebeten.

Die SWISS Boeing 777 Business Class ist wie auf der Airbus A330 und A340 in zwei Compartments aufgeteilt. Direkt hinter der First Class befindet sich das „Stübli“ welches nur zwei Reihen umfasst. Dann gibt es noch ein großes Business Class Compartment mit 11 Reihen.

SWISS Boeing 777 Business Class

Ich hatte mir den Sitz 7A reserviert, die erste Reihe in der zweiten Business Class Kabine und einer der Thron Sitze.

SWISS Boeing 777 Business Class Sitz

Kaum, dass ich meine Sachen verstaut hatte und platz genommen habe, begrüßte mich auch schon die nette Flugbegleiterin und überreichte mir ein Erfrischungstuch und eine kleine Flasche Wasser. Das finde ich eigentlich immer ganz nett und könnte durchaus auch von Lufthansa so gemacht werden.

SWISS Boeing 777 Business Class Begrüßung

Die SWISS Boeing 777 Business Class Konfiguration wechselt jede Reihe. Pro Reihe gibt es immer einen Einzelsitz, entweder auf der linken oder rechten Seite am Fenster. Hier könnt Ihr einen der Zweiersitze sehen. Auch diese sind recht gut voneinander abgetrennt, wenn auch die Einzelsitze dennoch besser sind, solltet Ihr alleine reisen.

SWISS Boeing 777 Business Class Kabine

Vom Design her gefällt mit die SWISS Boeing 777 Business Class ziemlich gut:

SWISS Boeing 777 Business Class KAbine

Wenn alle Einzelsitze bereits belegt sind, bieten sich die Mittelsitze auch recht gut für Alleinreisende an Im Vergleich zur alten SWISS Business Class auf der A340 oder A330, gibt es hier nämlich durchaus Verbesserungen hinsichtlich der Privatsphäre. So ist der Fußraum der beiden Mittelsitze komplett voneinander abgetrennt…

SWISS Boeing 777 Business Class Kabine

…und wie man sehen kann ist auch der Sichtschutz zwischen den Sitzen deutlich besser als bisher.

SWISS Boeing 777 Business Class Mittelsitz

Der Sitz und die Fernbedienung für das Entertainment System befinden sich in der Armlehne:

SWISS Boeing 777 Business Class IFE Fernbedienung

SWISS Boeing 777 Business Class – Catering

Das Catering auf dem 60 Minuten Flug von Hannover nach Zürich hat sich auf der Boeing 777 nicht von dem was es sonst auf dem eingesetzten Avro oder A320 unterschieden. Es gab ein kleines Frühstück…

SWISS Boeing 777 Business Class Frühstück

…und für den Kreislauf auch noch etwas Champagner:

SWISS Boeing 777 Business Class Champagner

SWISS Boeing 777 Business Class -Entertainment

Auf dem kurzen Hüpfer habe ich das Entertainment System nicht genutzt, sondern mich meinem Stern gewidmet. Der Bildschirm vom IFE ist jedoch angenehm groß und auf der Langstrecke erwartet Euch ein umfassendes Angebot an Filmen, Serien und Musik.

SWISS Boeing 777 Business Class Entertainment

Übersicht

Sitz

Service

Essen

Getränke

Entertainment

Gesamteindruck

Fazit

Insgesamt ein weiterer schöner Flug in der SWISS Boeing 777 Business Class. SWISS hat mit dem verbesserten Bordprodukt einen guten Schritt in die richtige Richtung gemacht und es wäre auf jeden Fall ein Produkt, was ich recht gerne auf der Langstrecke fliegen würde.
Auf die Strecke nach Zürich bezogen gibt es nicht viel zu meckern: Einzig bin ich der Ansicht, dass das Frühstück mal besser war.

4.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.