Food & Drink: The London Bite Guide Teil 1

dscf4326_2

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Herzlich Willkommen zum „The London Bite Guide“. London ist eine Millionenstadt und bietet etliche Möglichkeiten einen hungrigen Magen zu füllen. Jedoch bedeutet Essen natürlich nicht nur stupide Nahrungsaufnahme. Umgebung, Atmosphäre, freundliches Personal – sowohl Auge als auch Verstand essen mit. Und um ehrlich zu sein: So ganz einfach ist es nicht immer in einer so großen Stadt auf Anhieb die kulinarischen Glückstreffer zu landen. Um also Augen, Magen und Verstand bestmöglich zufrieden zu stellen, liefert InsideFlyer hier nun den ersten Teil des very british „Bite Guides“ für das wunderschöne London!

 

The London Bite Guide – Minkies Deli

Ein kleines, aber feines Deli im schönen Viertel Queen’s Park etwas außerhalb des Zentrums im Norden Londons. Minkies bietet ein umfangreiches Spektrum an Frühstücksgerichten. Es reicht von pochierten Eiern mit Avocado und Lachs auf Toast über Pancakes mit Ahornsirup bis zu lecker belegten Croissants. Die große Auswahl macht die Wahl durchaus zur Qual, denn es schmeckt wirklich alles sehr gut. Inklusive des Café Crema, Tees und Co. Das Deli punktet neben des guten Essens mit sehr freundlichem Personal, einem tollen Surrounding und fairen Preisen. Viele Bewohner des Viertels holen sich dort auf dem Weg zur Arbeit ihr Frühstück-To-Go, was das Touri-Feeling sofort in das „Ich gehöre dazu“-Gefühl verwandelt. Tipp: Unbedingt die frischen Milchshakes probieren. Mein Favorit: Definitiv Banane.

 

The London Bite Guide Minkies Deli

 

The London Bite Guide – Sketch Bar

Die Sketch Bar ist auch ohne den Wunsch etwas zu essen jeden Besuch wert. Wenn am Tage die britische „tea time“ ins Haus steht, bietet Sketch die ultimative Möglichkeit des afternoon tea Erlebnisses. Wer richtig auftischen möchte, sollte mit einer höheren Quittung rechnen. Es reicht jedoch schon ein traditioneller Tee und Scones, denn was bei Sketch wirklich zählt, ist die Aufmachung. Wie eigene kleine Welten ist jeder Raum etwas besonderes: The Pink Room mit seinen mit rosa Samt bezogenen Sesseln und rosa Wänden. Oder aber die spacigen Toiletten, bei denen jede Kabine aussieht wie ein riesiges Straußenei, das jederzeit abheben könnte, da innen die Startsequenzen der Apollo 13 abgespielt werden. Mehr als „abgespaced“ und eigentlich unerklärlich. Unerklärlich cool. Deshalb sprechen hier besser Bilder als Worte. Und noch besser: Hingehen und selbst staunen!

 

The London Bite Guide Sketch Bar

 

The London Bite Guide – The Sun In Splendour

Wer Lust auf einen Besuch in einem der angesagten Londoner Pubs hat, ist im The Sun In Splendour bestens aufgehoben. Allein die Einrichtung ist funky genug, um gern auch ein zweites oder drittes Mal dort einzukehren. Und was soll ich sagen? Sowohl die Burger, als auch der Klassiker „fish & chips“ schmecken, die Mitarbeiter und Gäste sind sehr entspannt und die Stimmung gelöst. Die zentrale Lage im quirligen Notting Hill treibt interessante Menschen in den Pub und der gut schmeckende, prickelnde Cider verspricht einen spaßigen Abend. Anything more to add?

 

The London Bite Guide The sun in Splendour

 

The London Bite Guide – The Ivy Market Grill

Für ein schönes Abschlussessen zur Feier des gelungenen Londontrips bietet The Ivy Market Grill in Covent Garden die besten Voraussetzungen. In heimeliger, etwas gehobener Atmosphäre werden klassiche Gerichte in raffinierter Neuauflage serviert. Zuerst mag der Name des Restaurants täuschen, da man unter „Market Grill“ etwas anderes zu verstehen meint. Jedoch ist die Küche gehoben und auch das Personal sehr professionell und zuvorkommend. Die Räumlichkeiten wirken im gedämpften Licht der Lampen luxuriös, dennoch gemütlich und einladend. The Ivy Market Grill ist trotz großen Andrangs eine Adresse, um sich für wenige Stunden vom niemals ruhenden Großstadtgetümmel zu erholen. Mein kulinarischer Tipp: Fish & Chips. Wirkt im ersten Moment schwachsinnig, da man diesen Klassiker an fast jeder Straßenecke bekommt. Aber ohne scherzen zu wollen – best fish & chips I’ve ever had!

 

The London Bite Guide The Ivy Market Grill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.