Air Berlin übernimmt LTU

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von Guest, 27. März 2007.

  1. Guest

    Guest Guest

    damit wird das TopBonus Programm noch interessanter....
     
  2. Rostow

    Rostow Silver Member

    Beiträge:
    364
    Likes:
    0
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
  4. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Was hat das für Auswirkungen auf die Redpoints?
     
  5. LH738

    LH738 Lotse

    Beiträge:
    17
    Likes:
    0
    Air Berlin geht auch eine strategische Partnerschaft mit Belair ein, mit dem Ziel eine 49-prozentige Beteiligung an der Schweizer Fluggesellschaft zu erwerben. Belair hat z.Zt. drei Boeing-Maschinen und fliegt zu den klassischen Mittelmeerzeilen sowie nach Süd-Ost-Asien, die Karibik, Nord- und Südamerika.

    Dem größten Schweizer Einzelhändler Migros gehört Belair. Migros bietet im Gegenzug an, Frequenzen auf der Mittel- und Langstrecke deutlich zu erhöhen. Mit der Übernahme von LTU, der Zusammenarbeit mit Condor und Belair scheint Air Berlin auf der Mittel- und Langstrecke als Low-Cost-carrier nun angreifen zu wollen.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    das ist gewiss ein Punkt, den man sehen muss. Bisher hat ja Air Berlin nur Kurz- und Mittelstrecken (flottenbedingt) anbieten können.
    Jetzt hat man mit LTU erstmalig Zugang zum Langstreckensegment.

    Ausserdem hat AB-LTU nun gegenüber LH schon eine mittlerweile nicht mehr zu verachtende Marktgrösse erreicht..

    Der Wellensittich
     
  7. Rostow

    Rostow Silver Member

    Beiträge:
    364
    Likes:
    0
    ...die tatsächliche Marktgröße / den Marktanteil wird uns das Kartellamt nach Abschluß des Verfahrens amtlich mitteilen. :wink:

    R.
     
  8. Guest

    Guest Guest

    da darf man gespannt sein.

    Immerhin hat man sich nun damit auf dem deutschen Markt mit weitem Abstand als zweite Kraft neben LH etabliert..

    Der Wellensittich
     
  9. LH738

    LH738 Lotse

    Beiträge:
    17
    Likes:
    0
    Und in Europa wird Air Berlin voraussichtlich zur Nummer 4 werden.

    Trotz Verkauf der Mehrheit des Thomas Cook-Konzerns an KarstadtQuelle, hat die Lufthansa wohl noch Einfluss auf Condor. Langfristig könnte Hunold auch Condor übernehmen wollen: wenn LH den Einfluss verliert, wird KarstadtQuelle dem Verkauf zustimmen. (Air Berlin hätte dann auch noch den Airline Manager Teckentrup, falls er dann noch bei der Condor ist bzw. bei einer eventuelle Übernahme noch bleiben möchte).


    TUIfly steht heute jedenfalls isoliert da. TUIfly hat Air Berlin als Partner verloren und jetzt mit LH/Germanwings und AB/LTU starke (übermächtige?) Konkurrenz. Durch die Umbenennung in TUIfly sind zudem wichtige Kunden abgesprungen (Alltours, Rewe).
     
  10. Guest

    Guest Guest

    also mir ist sowieso nicht ganz klar, weshalb sich HapagLLoyd in TUIfly umbenannt hat.

    Bin kein Experte auf dem Touristiksektor, aber auch Condor hat sich ja mal sehr erfolglos in Thomas Cook umbenannt, was man dann sehr schnell wieder korrigieren musste..

    Der Wellensittich
     
  11. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    soweit ich weiss operieren hapagfly und hlx ja trotz "fusion" zu tuifly trotzdem noch unabhängig voneinender. zumindest sagt lässt das der briefkopf vermuten :p

    da die charterbranche (wo hapagfly primär tätig war/ist) mehr und mehr zugrunde geht, ist eine fusion mit hlx doch nur vorteilhaft. flugplanabstimmung bringt beiden vorteile....

    zu AirBerlin bleibt noch zu sagen, dass die LTU langstrecke sicherlich nicht nur als urlaubsflieger nutzen wollen, sondern auch dem bus-travel gerecht werden wollen.

    spannend bleibt nun, was aus den FFP-programmen wird. welches wird auf welches umstrukturiert? oder wird überhaupt umstrukturiert?

    wenn die redpoints in verbindung mit zunehmendem BUS-travel beibehalten werden, ist das FFP-programm in einigen teilen deutlich attraktiver als das von der LH.
     
  12. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Genau :lol:
     
  13. LH738

    LH738 Lotse

    Beiträge:
    17
    Likes:
    0
    Die Fusion bringt sicher Vorteile, aber die Umbenennung ... !? Man hätte einen Namen behalten/fortführen können.
    Der Name TUIfly muss erst (als sichere Airline) am Markt bekannt gemacht werden. Thomas Cook ist gescheitert an der Umbenennung von Condor. Die TUI hat bereits jetzt wichtige Kunden verloren (z.B. Alltours, Rewe), weil von Alltours/Rewe niemand möchte, dass ihre Kunden in einem Flieger sitzen auf dem der Name der Konkurrenz (TUIfly) steht. Ein neutraler Name wie hlx oder hapagfly wäre in diesem Fall vorteilhafter.

    Ob der Name LTU Bestand haben wird, ist noche eine andere Frage. Der Name dba wird vom Markt genommen; ob der Name LTU langfristig bleibt oder nicht? Immerhin hatte Hunold maßgeblichen Anteil am Aufbau der LTU bevor er den Konzern verließ, um mit Air Berlin "sein Glück zu versuchen". LTU war früher sehr erfolgreich als Hunold noch mitverantwortlich für die Fluggesellschaft war.

    Air Berlin Top Bonus wird das Vielfliegerprogramm für Air Berlin (inkl. dba) und LTU. Redpoints wird verschwinden. Die Frage ist, ob und in welchem Umrechnungsverhältnis die Punkte zu Top Bonus übertragen werden.
     
  14. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    woher hast du das denn??? wäre wirklich schade um einige features des redpoint programms. wird das AB programm wenigstens um die features aufgestockt? wäre sonst ja fast ein rückschlag :D
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Noch ist ja gar nicht "alles in trockenen Tüchern" - das dauert noch etwas.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Das wäre ein sehr spannender Gedanke. Das wiederum würde aber messerscharf bedeuten, dass AB-LTU dann auch LH massiv in dessen Kerngeschäft zu attackieren versucht.

    Man stelle sich vor, LTU bedient dann bald Kernstrecken wie etwa FRA-NYC oder FRA-BKK, und die Anschlussflüge sind durch AB wunderbar abgedeckt. Dann wird´s für LH aber etwas enger...

    Der Wellensittich
     
  17. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    ... und deutlich interessanter für uns, die passagiere. zumal durch den open sky in den kommenden jahren die preise (hoffentlich) sowieso gesenkt werden.

    für den markt wäre es von vorteil, keine frage!

    schade wäre dann nur, wenn unter diesen umständen die redpoints abgeschafft werden würden... weil die features von redpoints fehlen auf langstrecke von eu nach us und anderswo hin definitiv!!!
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Was ist das attraktive an Redpoints auf Langstrecken-Routen??

    Kenne mich mit diesem Programm gar nicht aus.. :(

    Der Wellensittich
     
  19. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Der Vorteil ist das keine Kosten mehr dazu kommen.
    Ab der hälfte der benötigten Meilen kann man den Rest dazukaufen.
    Man kann zusammen sammeln (Familie).
    Aber einen unterschied auf Langstrecke kenne ich nicht?
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Ich denke, man kann mit größter Sicherheit davon ausgehen, dass die Programme der von AB übernommen Airlines alle in TopBonus aufgehen.

    Die Frage wird höchstens sein, ob Redpoints in TopBonus Punkte konvertiert werden können, oder ob man das Programm einfach auf "spend only" umstellt und keine neuen Mitglieder mehr aufnimmt, alte Prämien nach dem bestehenden Redpoint-Regelwerk jedoch noch für einen gewissen Zeitraum honoriert. Evtl. wird auch beides gehen, sprich der Redpoint-Sammler könnte vor die Wahl gestellt werden.

    Zwei aktive FFPs in einer Airline sind halt leider wirtschaftlicher Unsinn.
    Umgekehrt wird ein Schuh draus (s. M&M, FlyingBlue etc.)
     

Diese Seite empfehlen