Buchen auf Lufthansa.us

Dieses Thema im Forum "Besser Buchen" wurde erstellt von EdwinE, 11. März 2008.

  1. EdwinE

    EdwinE Silver Member

    Beiträge:
    355
    Likes:
    0
    Auch wenn's mehrfach schon erwähnt wurde - es gibt genauso oft Fragen danach:
    Ich habe gerade auf http://www.lufthansa.us mit einer US-Adresse und einer deutschen Kreditkarte etwa 25 % billiger als auf Lufthansa.de gebucht und das ticket ausgestellt bekommen.
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Im Ernst? :shock:
     
  3. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0
    Welche Strecke an welchen Daten in welcher Klasse bitte ?
     
  4. rampant

    rampant Gold Member

    Beiträge:
    916
    Likes:
    0
    Genau! Denn nicht alles ist billiger über die USA gebucht!
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Welcher Tarif kommt dort denn teurer raus? Ein Beispiel genügt...
     
  6. rampant

    rampant Gold Member

    Beiträge:
    916
    Likes:
    0
    Habe gestern einen Flug DRS-LCY oder TXL-LCY gesucht und da kam ich auf ein paar Euro mehr wenn in Dollar gebucht. Bilde ich mir ein - sowas in der Drehe von €157 versus €165! lh.com aber wiederum - ist da ein Unterschied zu lh.us?
     
  7. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0

    ICH WIEDERHOLE

    Welche Strecke an welchen Daten in welcher Klasse bitte ?
     
  8. rampant

    rampant Gold Member

    Beiträge:
    916
    Likes:
    0
    Genau! Habe 16.5. bis 19.5 DRS-LCY bei LH.de geschaut und komme auf €162 und das günstigste bei LH.com mit Wohnort USA auf $307 (€200) zu gleichen Daten aber andere Flüge - etwas bessere Rückflug -Option!
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Hä? Andere Flüge? Dann ist es ja ein anderer Tarif. :roll:
    Ein F-Ticket MUC-LAX ist in USA auch teurer als ein Y-Ticket MUC-LAX in Deutschland. :roll: :roll:
    Mann mann mann...

    Die Frage war: Wann ist derselbe Tarif in USA teurer als in Deutschland?
    Die Frage war ganz sicher nicht: Bekommt man in USA stets den günstigsten Tarif?
    Die zweite Frage stellt sich da schon deshalb nicht, weil nicht alle Tarife an allen POS verfügbar sind, und weil LH über die Reservierungssysteme auch einzelne fare buckets eines Fluges je nach POS freigeben oder sperren kann. Manchmal hat man dann in den USA mehr Glück, manchmal woanders.
    Und natürlich muss man beachten, dass einige Tarife in den USA nur als Papierticket ausgestellt werden können, in Europa aber als etix. Und weil Papiertickets in Amiland 50 Dollar extra kosten, rechnet es sich dann oft nicht mehr.
     
  10. rampant

    rampant Gold Member

    Beiträge:
    916
    Likes:
    0
    Mann mann mann ... Und wo erwähnt der Op das Wort Tarif?? Der OP hat nix von Tarifen geschrieben, sondern das er 25% biller gebucht hat. Kann also auch ein Flug gewesen sein!

    Und mit andere Flüge war gemeint, dass LH mir andere Flüge für diese billigste Option anbietet, weil vielleicht T schon weg ist für den Bucket NA.

    Manchmal frage ich mich echt, warum ich dich treffen wollen sollte - um mir erzählen zu lassen, dass ich von nix Plan habe? Was durchaus legitim wäre? Das macht meine Oma aber bestimmt charmanter. :mrgreen:
     
  11. leo_dus

    leo_dus Bronze Member

    Beiträge:
    190
    Likes:
    0
    hab das an meinem bsp versucht

    flr - cgn - flr 11 - 14 apr

    buchungsklasse W: 250 USD vs 193 E, wobei die 14 e TSC voll reinhauen

    das ist ein reiner vergleich der fares. wie er die deutsche adresse beim us booking eingeben will, ist mir unklar

    cheers
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wer jetzt genau?
     
  13. leo_dus

    leo_dus Bronze Member

    Beiträge:
    190
    Likes:
    0
    mea culpa..

    der kandidat schrieb...mit US Adresse..
     
  14. suzuki

    suzuki Platinum Member

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    0
    Was schwafeln die Leute eigentlich immer von wegen US-Adresse? Ich gebe meine ganz normale deutsche Adresse an, wenn dann überhaupt eine verlangt wird. Aber ganz ehrlich gesagt kann ich mich gar nicht erinner, dass ich jemals nach einer Adresse gefragt wurde. Ist doch alles mit der M&M-Nummer verknüpft?
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Mit einer US-Adresse bzw. einem US-Wohnsitz (= einer Kontakt-Adresse im Land, in dem ein solches Ticket ausgestellt werden soll, um TSC zu sparen und von günstigen Umtausch-Kurs zu profitieren) ist es halt gar kein Problem, das angefragte Ticket auch online zu ordern. Das gilt (allerdings ohne den Kurs-"Gewinn") auch für den Ticket-Kauf auf der spanischen, irischen oder einer anderen LH-Seite: eine Adresse im jeweiligen Land schadet überhaupt nichts. :mrgreen:
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Du wirst nach der (Kontakt-)Adresse gefragt, wenn Du nicht mit Deiner (etwa deutschen) M&M-Nummer buchst. Bist Du (etwa mit Deinem deutschen account) bei M&M eingeloggt, bekommst Du eben (sozusagen "automatisch") die "deutschen Preise". :mrgreen:
     
  17. leo_dus

    leo_dus Bronze Member

    Beiträge:
    190
    Likes:
    0
    in meinem angebrachten bsp kostet das ticket in kanadischen dollar umgerechnet 163 Eur
    das sind 30 euro weniger als die deutsche rate. das nenn ich abschoepfen der konsumentenrente.

    was passiert , wenn ich dann mit kanadischer oder anderer auslaendischen adresse buche, online einchecke und dann
    meine meilen nachtraeglich gutschreiben lassen will?

    merci
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wir buchen häufig über die spanische Seite und geben unsere dortige Residenten-Adresse an - und es ist noch niemals irgendetwas "passiert". Weder bei der Bezahlung, beim Check-in (online oder persönlich), auch nicht bei Umbuchungen (sofern notwendig und möglich) noch bei nachträglich gestelltem Antrag auf Meilen-Gutschrift (was aber auch nicht häufig passiert ist, weil die Meilen eigentlich regelmäßig gutgeschrieben werden - dafür legen wir ja auch in den allermeisten Fällen unsere Karten beim Check-in vor). Dasselbe gilt natürlich, wenn wir Tickets über einen thailändischen M&M-account (auch mit vorherigem Log-in) buchen: Null Probleme.

    :mrgreen:
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Es geht doch nicht um den OP.
    Ich hatte doch dich gefragt:

    Und als Beispiel kamen dann zwei verschiedene Tarife. :lol:

    Das ist genauso, als würdest du sagen, dass das MacBook Pro 17" mit 2,6 GHz in Amiland mehr kostet als das MacBook Pro 15" mit 2,4 GHz bei uns. Stimmt natürlich, sind aber halt auch zwei unterschiedliche Produkte. Und jeder Tarif ist nun einmal ein Produkt für sich.

    Vielleicht kennt ja wirklich jemand eine Ausnahme, bis dahin aber bleibe ich dabei : Jeder LH-Tarif ist derzeit in den USA bei etix-Ausstellung günstiger als hierzulande zu bekommen. Dass der fragliche Tarif hierfür in beiden Ländern buchbar und die fare buckets in beidenLändern verfügbar sein müssen (Vergleich: MacBook Pro muss nicht nur billiger, sondern auch lieferbar sein), liegt auf der Hand.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Don't panic, dreschen hat's auch überlebt. :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen