Erstattung bei beschädigtem Gepäck Aer Lingus

Dieses Thema im Forum "On The Road" wurde erstellt von wolbau, 1. Oktober 2011.

  1. wolbau

    wolbau Bronze Member

    Beiträge:
    128
    Likes:
    2
    nach einem AerLingus Rückflug stellten wir in Düsseldorf fest, dass der Koffer beschädigt war: Der Ausziehbügel war nicht mehr herausziehbar, offenbar hatte irgendwo im Transit ein großer Druck auf den Rahmen den gesamten Bügel eingeklemmt. Schadensmeldung wurde aufgenommen, ich sollte die Repräsentanz von Aer Lingus in München anrufen. Dort wurde mir von einer sehr netten Mitarbeiterin die leider sehr schnodderige Antwort von Aer Lingus übermittelt, dass man "für Veschleißteile wie Räder, Halterungsbügel usw. grundsätzlich keinen Haftung und keine Erstattung" übernehme. (Den neuwertigen Koffer kann ich so wie er jetzt ist, wegwerfen...)
    Welche Erfahrung habt ihr damit, ist diese Haltung rechtlich korrekt und üblich, oder, wie ich finde, schlicht eine Frechheit?
     
  2. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Nicht üblich und nach meiner Einschätzung auch nicht rechtlich korrekt.

    Sehe ich auch so.
     

Diese Seite empfehlen