Fluege.de- Angebot 99.- EUR, tatsächlicher Preis 500.-

Dieses Thema im Forum "Besser Buchen" wurde erstellt von Wolfgang24, 1. Juli 2013.

  1. Wolfgang24

    Wolfgang24 Newbie

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Über Fluege.de einen ,günstigen` Flug von Barcelona nach Hannover am 30.06. für meinen Sohn ( 18 jahre) gebucht.
    Angebot ( Fluglinie VUELING) klang recht verlockend: 99.-

    Am Schalter wollte mein Sohn einen Zusatzkoffer aufgeben.
    Für 2 Koffer wurden dann berechnet: 350.- EUR !!!
    Wucher, oder?

    So wurden aus den angebotenen 99.- EUR mit Gebühren und einem 2. Koffer mal eben 500.- EUR
    Das 5- fache des Reisepreises. Ein Zusatzkoffer kostete soviel wie 3,5 Mitreisende.

    Antwort von Fluege.de: Sie hätten ja übers Internet vorher die Koffer buchen können. Am Schalter ists immer a bisserl teurer.
    Wieso Wucher ? Die Flüge sind doch billig.
    Uns für Sie einsetzen? Wir haben doch so schon soviel zu tun.
    Sie können ja gern in Spanien anrufen.
     
  2. nudelsuppe

    nudelsuppe Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    223
    Likes:
    17
    Mal ganz davon abgesehen, dass die 350 Euro in der Tat Wucher sind:
    fluege.de kann als Vermittler hier mal überhaupt nichts dafür. Verantwortlich ist die Airline und ein solches Vorgehen ist nun mal die Preispolitik der Billigflieger. Diese lohnen grundsätzlich nur, wenn man kein Gepäck aufgibt, sich seine Bordkarte selbst ausdruckt, sich an sämtliche Handgepäckbestimmungen hält, den günstigsten Zahlweg wählt, nicht umbuchen muss, und und und.
    Dabei gilt stets: Bedingungen durchlesen und daran halten. Fluege.de hat natürlich Recht. Wenn man aufzugebendes Gepäck online anmeldet und bezahlt ist dies wesentlich günstiger.
    Also was erwartest Du nun von Fluege.de? Oder auch von Vueling? Wer mit solchen Billigfliegern reist, sollte sich bewusst sein, auf was er sich einlässt. Hier gibt es Null Toleranz!!! Geiz ist halt nicht immer geil!
     
  3. Wackeldackel

    Wackeldackel Bronze Member

    Beiträge:
    119
    Likes:
    1
    Auf der Seite von Vueling steht pro 1 kg Übergepäck = 12 €. Der Filius wird schon mit 30 kg Übergepäck anerschienen sein, oder?
     
  4. halk

    halk Platinum Member

    Beiträge:
    1.424
    Likes:
    0
    Warum hat er das Gepäck nicht als Paket geschickt? (War der Inhalt des Koffers - hoffentlich!- 401 Euro wert?)
    Warum ist er nicht mit einer Nicht-Billig-Linie geflogen? (Vielleicht tatsächlich billiger?)
    Warum wurde überhaupt über einen Vermittler gebucht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2013
  5. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.706
    Likes:
    46
    Nicht Andere fuer die eigene Dummheit verantwortlich machen.
     
  6. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Warum denn gleich so ausfällig werden lieber aviator?

    @OP: Ja, ist Wucher, aber leider ist das Konzept der LowCostCarrier genau so aufgebaut... Ein unwissender Fluggast wird zum Goldesel.
     
  7. rolltreppenfan

    rolltreppenfan Co-Pilot

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    Ich habe volles Verständnis dafür. Sehr ärgerlich. Ich wünsche ihnen, dass das beim nächsten Mal nicht passiert.

    Gesendet mit Tapatalk.
     
  8. nudelsuppe

    nudelsuppe Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    223
    Likes:
    17
    Ärgerlich ist dies in der Tat! Aber wofür hast Du denn Verständnis??? Dafür, dass der OP die Bedingungen nicht gelesen hat bzw. sich nicht informiert sondern nur auf den Preis geachtet hat?! :icon_eek:
     
  9. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.706
    Likes:
    46
    Wieso ausfaellig ? Seit wann sind Fakten ausfaellig, oder habe ich hier was verpasst?
     
  10. utchen

    utchen Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    184
    Likes:
    2
    Wer die Autoprüfung macht muß vorher lesen , sonst fliegt er durch die theoretische Prüfung. Wer bei Billigfliegern bucht muß die Bestimmungen auch lesen. Wer über einen Vermittler wie die Lumpenfirma " flüge.de " bucht ,wird erst danach schlau oder--- studiert--- vorher deren AGB.
    Wir sind mit Vueling im Mai geflogen Barcelona -Malaga nur Hinflug für 29,- € einschl. Koffer ( 20 Kg. )
    Trick- vorher schauen wer den Flug durchführt . Gebucht haben wir den Flug nämlich bei Iberia .
    Sind mit allen LowCostCarrier in Europa geflogen , ohne Probleme und gestern von unserem Kurztrip
    aus Faro zurück. Flugpreis bei Ryanair komplett für Hahn-Faro-Hahn 49,74 € pro Pers. plus 50,- ein Koffer reicht für zwei Personen bei 5 Tagen. Handgepäck je 10 Kg. gabs ja auch noch.
    Billigster Anbieter ab Fra war airberlin / tuifly für 410,- € pro Person
    Den Rest kann sich jeder selbst zurecht basteln.
     
  11. Wolfgang24

    Wolfgang24 Newbie

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Fakten und Paragrafen, damit ist ja alles zu erklären ?
    Für einen Verbraucher, ist es nun mal ein gefühlter Betrug.
    Und für einen Schüler 1 Jahr Taschengeld.
    Aber, wer das Leben nur mit Fakten erklärt, dem entgehen wohl diese Feinheiten.
     
  12. Bruce2345

    Bruce2345 Pilot

    Beiträge:
    67
    Likes:
    3
    In der Regel ist ja der, der lesen kann (und zwar u.U. auch das Kleingedruckte) erheblich im Vorteil. Es geschah ja bei eurem Flug nichts Unredliches - das Problem war halt, dass ihr euch nicht rechtzeitig oder ausführlich genug informiert habt. Oder - um im Nerd-Jargon zu bleiben: RTFM ;-). Just my 2 Cents.
    Gruß,
    Bruce
    ps: Klar ist das viel Geld, keine Frage. Drum verstehe ich den Ärger ja bis zu einem gewissen Grad - aber verantwortlich wird wohl keiner dafür gemacht werden können, außer ihr selbst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2013
  13. Wackeldackel

    Wackeldackel Bronze Member

    Beiträge:
    119
    Likes:
    1
    Na, wenn ihr glaubt, betrogen worden zu sein, müßt ihr halt euer "erfühltes " Recht einklagen!

    Von einem 18 jährigen kann man schon erwarten, dass er lesen kann. Scheinbar war er aber zu faul und hat so weder die "Info" zur Gepäckbeförderung bei Fluege.de noch die Gepäckbestimmungen der Airline gelesen.

    Verstehe gerade das Problem nicht. Der Fehler liegt klar auf eurer Seite. Da kann weder fluege.de, vueling oder ein User hier im Forum was für. Auch wenn es bitter ist. Aber vielleicht lernt so der Junior was fürs Leben!
     
  14. utchen

    utchen Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    184
    Likes:
    2
    Lieber Wolfgang ,
    die Billigflieger gibts seit über einem Jahrzehnt und an der Kofferthematik hat sich überhaupt nichts geändert , sie kosten jetzt nur etwas mehr.
    Deine Ausführungen dazu sind zu einfach. Das Leben ist anders. Mitdenken fällt anscheinend immer noch vielen schwer.
    Schon beim Buchen und dann beim online-check wird dir die Koffergeschichte nochmals vor Augen geführt. Da hat einer gehörig geschlafen. Nicht mehr und nicht weniger.
    Buche einmal fixtiv Ryanair , easyjet oder Vuelling . Der Koffer schlägt dir ins Gesicht.
     
    nudelsuppe gefällt das.
  15. Eiser

    Eiser Co-Pilot

    Beiträge:
    47
    Likes:
    1
    Also bei den meisten Airlines kostet ein 2. koffer Aufpreis und das ist auch bei anderen Airlines nicht günstig. Hier ist bei jeder Airline wichtig sich vorher über die Gepäckgrenze bei den gebuchten Tarif und die kosten für Übergepäck zu Informieren.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
  16. nudelsuppe

    nudelsuppe Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    223
    Likes:
    17
    :icon_lol::icon_lol::icon_lol:

    Ich hoffe in Deinem Sinne, dass Du das alles nicht ernst meinst!
    Wer eine Leistung kauft, bekommt dafür einen Gegenwert. Dieser Gegenwert ist in Deinem Fall genau definiert. Nämlich in den Bedinungen der Airline. Wer mehr möchte, in Deinem Fall Gepäck aufgegeben, muss eben mehr bezahlen. Keine Ahnung, warum Du Dich hier auch noch wie ein kleines Kind beschwerst!

    Sorry, aber Menschen wie Dich, kann ich nicht für voll nehmen! Selbst den Fehler machen und bei anderen danach suchen! Lächerlich! :icon_rolleyes:
     
  17. ExtremeHon

    ExtremeHon Platinum Member

    Beiträge:
    1.723
    Likes:
    34
    :icon_lol: Der Sohn ist vollkommen unschuldig. Papa, der sich jetzt hier aufregt, hat blind gebucht!
     
  18. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Wer es sich nicht leisten kann, sollte sich vorher informieren ODER keine Billigflieger buchen.
    S
     
  19. rolltreppenfan

    rolltreppenfan Co-Pilot

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    Wenn ihr Schlaumeier hier alle immer alles Kleingedruckte lest, dann kennt ihr unfreundlichen Oberlehrer doch bestimmt auch die Forenregeln, die Datenschutzbestimmungen und die Nutzungsbedingungen dieses Forums auswendig, oder?

    Niemand liest das Kleingedruckte. Man geht davon aus, dass das alles irgendwie funktioniert. Besonders bei einem Flug mit einem Koffer.

    Da würde auch ich davon ausgehen, dass das klappt.

    Wie bei einem Taxi.
    Da zahle ich auch keine 300 € extra, wenn ein Koffer dabei ist.



    Gesendet mit Tapatalk.
     
  20. nudelsuppe

    nudelsuppe Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    223
    Likes:
    17
    Und die Tatsache, dass "niemand" (oder nur einige Dumpfbacken) das "Kleingedruckte" nicht lesen, setzt die Beförderungsbedingungen ausser Kraft?!:icon_eek:
    Na dann MUSS der Koffer ja kostenlos befördert werden. Endlich mal ein schlagkräftiges Argument! :icon_mrgreen:
    Ein sehr passender Vergleich!:icon_lol::icon_lol::icon_lol:

    PS: Airlines zahlen für das Ground Handling an jedem Airport Kohle. Dazu gehört auch das Verladen und weiterleiten von Gepäckstücken. Gibt der Pax kein Gepäck auf, zahlt die Airline dafür kein Geld. Gibt der Pax Gepäck auf, geben die Billigflieger die Kosten an den Pax weiter (bei nicht-Billigairlines sind die Kosten schon in den Flugpreis mit eingerechnet). Ob die Preise gerechtfertigt sind oder nicht, sei mal dahingestellt. Frage an Dich: An welchen Dienstleister zahlt den der Taxifahrer für das Ground Handling Geld?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2013

Diese Seite empfehlen