Gratis Umbuchung bei Flugverpätung

Dieses Thema im Forum "Economy" wurde erstellt von Starry99, 20. Dezember 2007.

  1. Starry99

    Starry99 Bronze Member

    Beiträge:
    175
    Likes:
    0
    Servus!

    Mal was ganz grundsätzliches:
    Wenn ich bei Expedia & Co ein Multi-Airline Routing buche und ich versäume ein Segment, bekomme ich dann eine gratis Umbuchung auf einen Anschlußflug? Nein, ich meine nicht ein Full-Flex Ticket, sondern die günstigst möglichen Tarife?
    Wenn ich den Anschluß versäumt habe, dann ist es ja normalerweise auch schon NACH dem Abflug des eigentlich gebuchten Anschlusses

    Laufen solche Multi Airline/Multi-Allianz Routings eigentlich auf einem eTix? Expedia mischt ja nach USA manchmal AirBerlin mit United oder ähnl. :shock: Hab ich aber noch niemals gebucht, daher die Frage.

    Ich nehme an, wenn ich zwei komplett verschiedene Tickets habe, z.B. 1*99 EUR AUA-Redticket online gekauft und ein völlig anderes Ticket mit z.B. AMS-JFK, dann bin ich sicher der Dumme, oder??? :oops:

    Bye
    Starry
     
  2. Eagle_Eye

    Eagle_Eye Platinum Member

    Beiträge:
    1.220
    Likes:
    0
    im letzteren fall auf jeden fall! :cry: hab ich selbst schon ab und zu erlebt.
    selbst wenn du zwei lh tickets (in c) hast und sen bist, geht im üblichen normalfall gar nix. :roll:
    anders wäre es, wenn du nur ein ticket aber mit verschiedenen airlines hast, wobei nach meiner kenntnis einheitliches etix nur, wenn codeshare. und meine empfehlung: bei mehreren und evtl. entsprechenden routings immer ein papierticket und kein etix. im fall der fälle hilft dir das erstere wesentlich mehr. :wink:
     
  3. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    aber papierticket ist doch wirklich technologie des vorigen jahrtausends - das versuche ich, wo es geht zu verhindern - erst recht, als ich von einem freund gehört habe, dem sein papierticket in übersee abhanden kam, dass er KEINEN ersatz bekam und langstrecke NEU KAUFEN musste :-(
     
  4. Eagle_Eye

    Eagle_Eye Platinum Member

    Beiträge:
    1.220
    Likes:
    0
    technologien früherer jahrtausende müssen ja nicht generell überholt und auch heute noch berechtigt sowie hilfreich sein; eine sache der abwägung und jeweiliger bester einsatz aufgrund erfahrung zum eigenen nutzen.
    zuletzt ist es mir vor ein paar monaten selbst in bio und mit anruf bei der sen-hotline nicht gelungen, mit einem etix einen rückflug umzubuchen (mußte ein neues ticket kaufen). aussage der hotline: "hätten sie ein papierticket, wäre die umbuchung möglich gewesen".
    ok, dein freund mußte ein neues ticket kaufen, aber bei erfüllung der bestimmungen müßte er ja später fast den ganzen ticketpreis zurückbekommen haben.
    ich bleib mit etlichen vielfliegern - mit entsprechenden erfahrungen - auch für mich "dabei": langstrecken, mehrere airlines und unübliche routings, nur mit papierticket. wenn man z.b. in übersee bei mehreren airlines aus irgendwelchen gründen umbuchen muss, geht mit den etix gar nix. mit papiericket kann und wird dies per hand geändert und man kann weiter fliegen - ganz sicher.
    gemäß deiner empfehlung: benutz mal hier und bei ft den suchbutton und lies dir dann die gründe sowie erfahrungen durch.
     
  5. Starry99

    Starry99 Bronze Member

    Beiträge:
    175
    Likes:
    0
    Ok, man ist ja lernwillig, aber es bleib die Frage nach dem WARUM! :shock:
    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist er wesentliche Unterschied, dass man mit einem Papierticket direkt vor Ort ohne "Vorkasse" eine Lösung erhält, während man als etix owner erstmals alles neu kaufen muss um dann hinterher zu diskutieren wie man sein Geld zurückerhält, richtig?
    Daher auch die Frage: Wie dokumentiert man so einen Fall am besten? Welche Infos sammelt man, damit es hinterher flott geht?

    Bye
    Starry
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Bei einem solchen Vorhaben würde ich immer auf ein Papertix zurückgreifen. Das E-Tix ist in dieser Hinsicht einfach noch nicht ausgereift, und auch durch die unterschiedlichen Systeme der Airlines kann es hier zu Problemen kommen.
    Solltest du das komplette Routing auf einem Tix haben, sollte es bei einem verpassten Flug durch late inbound das Standardprozedere sein, dich auf den nächsten Flug (evtl. auch einer anderen Airline) umzubuchen.
    Solltest du allerdings einzelne Tix haben, ist es IMMER deine Schuld, wenn du einen Flug verpasst (Grund ist egal!) und eine Gratisumbuchung erfolgt höchstens auf Kulanz, ist aber nicht üblich.
     
  7. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    ok, diese erfahrungswerte sprechen natürlich eindeutig FÜR papier-tix ... sollte man bei solchen routings, die verschiedene fremdairlines beinhalten, vielleicht doch mal drüber nachdenken.
     

Diese Seite empfehlen