Irreführende Angaben zu Meilenupgrades bei der Buchung

Dieses Thema im Forum "Miles & More" wurde erstellt von maxim.weber, 9. Februar 2015.

  1. maxim.weber

    maxim.weber Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    5
    Da mir LH nicht sagen wollte am welchen Tag ich FRA-BOG-FRA buchen soll, damit ich sofort ein Upgrade durchführen kann, habe ich mir eine Kombination direkt auf lh.com ausgesucht. Dabei musste ich feststellen, dass LH dem Kunden nicht nur die Auskunft verweigert, die für seine Buchung ausschlaggebend ist (wann ein Upgrade verfügbar ist), sondern wendet auch folgende Methoden an, um die Kunden absichtlich in die Irre zu führen.

    1. Änderung der Bedingungen nach der Buchung

    Ich habe den Flug gekauft, weil der Hinflug mit "Economy Saver" ein Upgrade ermöglicht. So steht es im Angebot und dann in der Buchungsübersicht:

    [​IMG]

    Ein Tag nach der Buchung ist die Upgrademöglichkeit einfach verschwunden:

    [​IMG]

    FRAGE:
    Darf LH so einseitig die Vertragskonditionen nach der Buchung ändern?
    Darf ein Kunde von dem Beförderungsvertrag zurücktreten, wenn die Beförderungsbedingungen so geändert wurden?


    2. Irreführende Angaben zur Verfügbarkeit von Meilenupgrades

    Wenn ich jetzt mindestens für den Rückflug den "verfügbaren" Oneway Meilenupgrade durchführen will, kommt die folgende Fehlermeldung:

    [​IMG]

    Nicht nur in meiner Buchungsübersicht, sondern auch in der aktuellen Buchungsmaske wird jedoch vorgegaukelt, dass das Meilenupgrade "verfügbar" sei:

    [​IMG]

    FRAGE: Darf LH den bestehenden Kunden sagen, dass Upgrades nicht verfügbar sind und GLEICHZEITIG für neue Buchungen den angehenden Kunden vorgaukeln, dass sie in derselben Klasse eventuell noch verfügbar sind? Gegenläufige Aussagen zum gleichen Zeitpunt und Subjekt gegenüber verschiedenen Parteien erfüllt doch den Tatbestand vom Betrug!

    ZUSAMMENFASSUNG:

    Wenn man einen Flug kaufen und upgraden will, kann er nicht in Erfahrung bringen an welchen Tagen das gewünschte Upgrade tatsächlich verfügbar ist. Obwohl ihm während der Buchung vorgegaukelt wird, dass die Upgrades verfügbar sind, werden die Buchungsbedingungen kurz nach der Buchung verändert, um im Nachhinein diese Option von der gebuchten Klasse auszublenden. Für die andere bestehende Option wird deklariert, sie wäre nicht verfügbar - aber in der Buchungsmaske wird sie weiterhin vorgegaukelt, um andere Upgrade-willige Kunden mit dieser Lüge zur (nicht stornierbaren) Buchung zu bewegen.

    Kann man die LH abmahnen wenn sie die Verfügbarkeit des Upgrades vortäuscht, während sie gleichzeitig bei bereits gebuchten Flügen die nicht-Verfgbarkeit deklariert? Sie können doch mit der absichtlichen Lüge nicht durchkommen, nur weil sie in Kleinschrift deklarieren, dass sie sich weigern die tatsächliche Verfügbarkeit bei der Buchung zu prüfen - obwohl genau dies für diesen Flug/Tag/Klasse bei meinem Upgradeversuch bereits passiert ist und den Kunden trotzdem verschwiegen und als möglich angeboten wird.

    Wie kann man das gewünschte Upgrade sicher planen und durchführen, wenn er nicht weiss, an welchen Tagen es verfügbar ist, die Angaben zu dessen Verfügbarkeit gar nicht stimmen und nach der Buchung für die gebuchte Buchungsklasse sogar ganz verleugnet werden?

    Wie kommt man überhaupt an belastbare Informationen, damit er die nicht stornierbaren oder umbuchbaren Tickets an Tagen bucht, wann das Upgrade wirklich verfügbar ist und sofort durchgeführt werden kann? Wenn sie auch umbuchbar wären: Es ist nicht zumutbar X mal umbuchen zu müssen (Gebühr: 130 EUR pro Vorgang) um zu erfahren ob an dem jeweiligen Tag ein Upgrade möglich ist - diese Information muss deswegen bereits bei der Buchung zuverlässig übermittelt werden!
     
  2. Questor

    Questor Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
  3. Questor

    Questor Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    Noch ein Hinweis: Deine Buchungsklasse findest du in deinem E-Ticket....damit weißt du, ob das Ticket upgradefähig ist... was auf der Buchungsseite der LH einen Tag später steht (du hast sicherlich eine neue Suche gestartet) muss nicht das wiederspiegeln, was du gekauft hast! ( Es gibt mehrere Buchungsklassen die Anwendung auf den Economy Safer finden und unterschiedlich upgradefähig sind). Melde dich doch einfach bei deinem Miles and More Konto an und versuche einen Upgrade zu beantragen. Wenn das nicht klappt, ruf bei der MM Hotline an und mach es telefonisch.
     
  4. A340

    A340 Guest

    Bei mir kommen dieselben Rückmeldungen bei upgradefähigen Klassen wie auch maxim.weber schreibt wenn man den upgrade Button drückt. Eine Anfrage habe ich jetzt nicht gestartet, da ich kein up buchen möchte.
     
  5. Questor

    Questor Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    Hallo,

    ja die Meldung kommt auch öfters bei mir. Kann verschiedene Ursachen haben (z.B. wenn nur one way upgrade wegen Ticket Klasse möglich ist). Da hilft dann ein netter Anruf bei der FTL hotline weiter....

    Grüsse

    PS: Eine Garantie, dass man ein Upgrade bekommt gibt es bei LH nicht... ist meistens Lotterie... Und keiner wird jemanden VOR der Buchung sagen, dass man ein upgrade bekommen kann...würde ja sonst jeder machen :)
     
  6. A340

    A340 Guest

    So ist es, ein up wird auch gern auf Warteliste gesetzt.
     
  7. Holger

    Holger Newbie

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    In die Falle bin ich auch bereits vor ca. 2 Jahren auf lh.com reingetappt.
    Musste dann den Erstkauf (der falsch angezeigten Upgradeoption) mit Strafgebühr stornieren und upgrade-fähige Klasse neu kaufen. Diese hatte sich in der Zwischenzeit weiter verteuert.

    Dachte diese Sch.. ist IT-seitig behoben
    Ach die bösen Golfairlines.
     
  8. A340

    A340 Guest

    Also besser gleich ein C-Ticket kaufen wenn man unbedingt C fliegen will. :mrgreen:
     
  9. maxim.weber

    maxim.weber Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    5
    Meilenupgrade ist möglich nur soweit er verfügbar ist

    Danke für eure Meinungen, ich versuche etwas spezifischer zu sein, da die Beschreibung teilweise mißverstanden wurde:

    1. Änderung der Bedingungen nach der Buchung

    Hier spreche ich von Tarifoptionen des bereits gebuchten Fluges, nicht von einer neuen Suche. In der Buchungsmaske stand, dass beim Hinflug ein Meilenupgrade möglich ist, so steht es in meiner Buchungsbestätigung und so stand es in der Buchungsübersicht auf lh.com. Diese Flugübersicht begann einen Tag später die Upgradeoption für den Hinflug zu leugnen und zeigt etwas anderes, als das, was ich gekauft habe. Ich habe auf lh.com das Feedbackformular ausgefüllt und dies als "Technische Schwierigkeiten" eingestuft, da es um eine Falschanzeige auf der Webseite handelt.

    Falls mir die LH beim Kauf falsche Informationen vorgetäuscht hat, hat sie zwei Optionen:
    - die vereinbarten Konditionen einzuhalten.
    - z.B. "Anfechtung wegen Preisirrtum" zu erklären und dem Kunden die Gesamtkosten erstatten

    Der Kunde darf bei Fehlern seitens des Anbieters in keinem Fall draufzahlen, die Bedingungen aus der Buchungsbestätigung sind einzuhalten.

    2. Falsche Angaben zur Verfügbarkeit von Meilenupgrades

    Diesen Punkt fasse ich kurz zusammen: Meilenupgrade ist möglich nur soweit er verfügbar ist. Wie oben angedeutet, drängt LH ihre upgradewilligen Kunden in eine Lotterie, verschweigt ihnen jedoch dass die Lotterie bereits gelaufen ist (keine Upgrades mehr verfügbar sind). Das ist offensichtliche Irreführung, sie gehen jedoch noch weiter und drängen die Kunden in teurere "upgradefähige" Klassen um aus der Irreführung mehr Gewinn zu schlagen. Das ist Betrug - die neuen Kunden müssen sich teurere Tickets kaufen auch wenn LH den aktuellen Kunden bereits erklärt, dass auf dem jeweiligen Flug keine Upgrades mehr verfügbar sind (sic! - wie die Verfügbarkeit bestimmt wird ist untransparent).

    Dass M&M oder LH solches Ponzi Schema in ihren AGB festschreiben bedeutet noch nicht, dass es legal ist die Kunden in die Irre zu führen um daraus Profit zu schlagen. Es haben sich bereits viele Kunden und Reisebüros beschwert, dass die Meilen für gewünschte Upgrades auszugeben praktisch unmöglich ist. Die Wenigen ausgewählten, die es bei diesem grottenschlechten Programm vielleicht auf eine Warteliste schaffen, können dann bis zu 24 Stunden vor dem Abflug oftmals nicht wissen, ob sie die 2 Koffer für die Business Klasse packen dürfen oder nicht.

    Am Ende zahlen viele upgradewillige Kunden höhere teure Economy-Klasse, obwohl das Upgrade nur sehr wenigen von ihnen ermöglicht wird, wenn überhaupt. Die Fluggesellschaft wird diesen Profit nur solange einstreichen, soweit sie diesen Kunden die Auskunft dazu verweigert, ob es noch Sinn macht, die teurere Klasse wegen upgrademöglichkeit zu buchen. LH kann zwar nicht wissen, wann ein Kunde ein Upgrade durchführen könnte, sie weiss aber ganz genau, wann KEIN Upgrade mehr auf einem Flug verfügbar ist - ab dem Moment sind keine "Upgrades möglich". Die Kunden könnten sich teurere Tickets für diesen Flug ersparen, wenn ihnen diese Tatsache transparent kommuniziert wäre. LH bevorzugt jedoch noch monatelang die Verfügbarkeit vorzutäuschen und den Gewinn aus der upgradefähigen Klassenpreisdifferenz einzustreichen.

    Eine Verbraucherschutzorganisation sollte sich hier dafür einsetzen, dass die Anzeige "Meilenupgrade verfügbar" nur solange angezeigt werden darf, soweit es keinen gescheiterten Upgradeversuch für diesen Flug gab. Danach sind keine Upgrades verfügbar und daher nicht möglich. Des Weiteren sollte klar definiert werden, wer und wie die Verfügbarkeit bestimmt, da sie sich offensichtlich weder nach Verfügbarkeit der Plätze in Business richtet (Business nicht ausgebucht, aber Upgrade geht nicht), noch nach einem vordefinierten Kontingent (da wäre die Verfügbarkeit bei dem Kauf sofort bekannt und kommunizierbar). Die Kunden brauchen mehr Transparenz damit sie aus ihren Meilen überhaupt profitieren können.
     
  10. maxim.weber

    maxim.weber Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    5
    Bei der Frage geht es darum, wie der Kunde seine Miles sinnvoll für ein Upgrade einsetzen kann, nicht um direkten Kauf von C-Ticket (was man auch ohne Miles mit entsprechendem Budget schafft). Wer die Miles brav sammelt, erwartet auch, dass er von Zeit zu Zeit damit Economy zahlen und dank dem Upgrade 2 Koffer in Business mitnehmen kann. Sonst macht das ganze Sammeln gar keinen Sinn.
     

Diese Seite empfehlen