Nie wieder Iberia II

Dieses Thema im Forum "Iberia" wurde erstellt von wolbau, 6. Mai 2012.

  1. wolbau

    wolbau Bronze Member

    Beiträge:
    128
    Likes:
    2
    Hallo Experten,
    zu folgendem Sachverhalt hätte ich gerne eure Meinung:
    Sohnemann (14 und flugerfahren, deshalb kein UM für ihn gebucht) fliegt nach dem Besuch bei der Oma allein von Teneriffa via Madrid nach Düsseldorf zurück. Der erste Flug hat so starke Verspätung, dass er den Anschlussflug nicht erreicht. Nach Stunden des Wartens wird er von Iberia in ein Flughafenhotel in Madrid einquartiert und tritt am nächsten Morgen allein den Rückweg zum Flughafen und den Heimflug an. In Madrid erfährt er von Iberia überhaupt nichts, bekommt auch keine Möglichkeit angeboten, seine Eltern anzurufen. Wir können ihn auch nicht erreichen, da sein Handy ausgerechnet an diesem Tag seinen Geist aufgegeben hat. Erst abends vom Hotel aus informiert er uns über den Stand der Dinge und seinen geplanten Weiterflugtermin am nächsten Tag. Auch am nächsten Tag gibt es keine Info seitens Iberia, wir fahren auf gut Glück zu Flughafen - und freuen uns, dass er in der Maschine dabei ist. Während Sohnemann das Ganze als tolles Abenteuer empfindet, sind wir ziemlich erschüttert über das gleichgültige und undifferenzierte Verhalten von Iberia. Aber es kommt noch besser. Ich schreibe an Iberia, bitte zum einen um Stellungnahme dazu, dass sie einen 14j. Jugendlichen mit so wenig Aufmerksamkeit behandeln und fordere sie auf, die 400€ Erstattung gem. EU Verordnung 261/2004 vorzunehmen - immerhin hat sein Rückflug insgesamt 19 Stunden gedauert. Iberia lehnt ab, ich lege WIderspruch ein. Die Antwort in der 2. Instanz von Iberia lautet:

    Sehr geehrter xxx, Die Fluggesellschaften legen gemeinsam mit den Flughafenbehörden Mindestumsteigezeiten fest, die eine reibungslose Weiterbeförderung der Passagiere und ihres Gepäcks gewährleisten sollen. Diese hängen von der Infrastruktur und den Betriebsabläufen der einzelnen Flughäfen ab.
    Wenn die Mindestumsteigezeit unterschritten wird und unsere Fluggäste dadurch ihre Anschlussflüge verpassen, bieten wir ihnen im Rahmen der verfügbaren Möglichkeiten die schnellste Alternative zur Erreichung ihres Zielortes an.
    In diesem Fall hat sich das für Ihren ersten Flug vorgesehene Flugzeug aufgrund eines außergewöhnlichen Umstands verspätet, was wiederum zu einer Verspätung Ihres ersten Fluges führte. Da es sich hierbei um einen nicht von uns zu verantwortenden Umstand handelt, steht Ihnen gemäß der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 keine Entschädigung zu.
    Ich hoffe, Sie verstehen die Gründe für meine Antwort. Mit freundlichen Grüßen.

    Ich verstehe natürlich nicht, denn es handelt sich m. E. sehr wohl um einen von Iberia zu verantwortenden Umstand. Ich denke, ich habe jetzt die folgenden Möglichkeiten:
    a) schwöre mir, nie wieder Iberia und gehe zu den angenehmeren Dingen des Lebens über
    b) wende mich an einen Rechtsanwalt und versuche, die 400€ zu erstreiten
    c) wende mich an ein Verbrauchermagazin und hoffe, dass unser Fall ihnen interessant genug erscheint, um uns bei der Durchsetzung unserer Interessen zu helfen
    d) beauftrage Euclaim o.ä. mit der Durchsetzung unserer Interessen

    Was würdet ihr tun, welchen Kontakt haltet ihr für hilfreich?
    W.
     
  2. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Ich würde das ganze als eine unangenehme Erfahrung abhaken und mich wichtigeren und schöneren Dingen zuwenden.
    S
     
  3. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Das Iberia eine grausame Airline ist sollte weitgehend bekannt sein.

    Gibt es keine Direktfluege von Teneriffa nach Duesseldorf mit einer Chartergesellschaft oder Air Berlin?

    Ganz sicher wuerde ich mein 14 jaehriges Kind nicht allein und ohne UM Service (das IB das ueberhaupt erlaubt, ist das bei LH auch so?) auf eine Umsteigeverbindung schicken. Noch dazu mit IB... :roll:

    Antwort zu deiner Frage: Wenn du IB piesacken willst dann geht halt via Rechtsanwalt oder EU Claim. Ansonsten abhaken.

    Cheers
    S
     
  4. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    meistens werden solche Umsteigeverbindungen gebucht weil sie billiger sind als der Direktflug mit Charter !

    Ich habe bisher nie Probleme mit Iberia gehabt, jedesmal wenn ich in Madrid sitzen bleibe bekomme ich ein gutes Hotel und gehe gut Essen und in die Disco. Absolut kein Problem.
     
  5. mbe0002

    mbe0002 Pilot

    Beiträge:
    94
    Likes:
    0
    das ist die richtige Einstellung: Geld sparen, Iberia buchen. Hoffen, dass es klappt, ansonsten die Nacht im Hotel genießen...

    Entschädigung von Iberia kann man wohl vergessen. Habe bei Gepäckverspätung versucht, (geringe...) Kosten für Ersatzkleidung erstattet zu bekommen. Keine Chance! Man kann sich die Mühe und Kosten für Telefon, Einschreiben etc. definitiv sparen...

    P.S. Jetzt wo Spanair platt ist, wird's wohl schwierig zu sagen "nie wieder Iberia"...
     
  6. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Ach nein, sag an! Darauf waere ich von allein nicht gekommen. :lol: Bei einem 14 jaehrigen wird aber die Einlasskontrolle in der Disco schwierig, eventuell auch die Orientierung und Verhandlung von Hotel und Verpflegung. Wobei, wenn IB nicht so will zueckt der junge Mann eben seine Amex Platinum und legt das aus. Kein Problem!

    Wenn ich meinen Filius alleine auf Reisen schicke (mit 14 Jahren) ist es evtl ratsam ein paar EUR mehr zu investieren um sicherzugehen, dass er auch wirklich ankommt.

    Das hat nichts mit Iberia oder anderen Gesellschaften zu tun sondern mit gesunden Menschenverstand.

    Meine Nichte ist 13 Jahre und schon oft mit dem Zug gefahren. Um Oma in Hamburg zu besuchen buche ich ihr den Bahn Sparpreis zu 29 EUR mit 3x umsteigen anstatt den direkten Zug zu 80 EUR. Tolle Ersparnis!
     
  7. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    deswegen ja genau ! Charter buchen, auch wenn es teurer ist und er landet direkt am Zielflughafen.
     
  8. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    ich höre das sehr oft, kannste mal bitte gucken ob es was billigeres gibt als Condor, Tuifly und Air Berlin ? die sind alle so teuer. Dann wird Iberia gebucht und wenn etwas nicht klappt ist das Gejammer gross. Wie bereits gesagt, mir macht es nichts aus wenn ich irgendwo sitzen bleibe, egal ob in Madrid oder anderswo.
     
  9. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    Auch das habe ich anders erlebt. Koffer aus Montevideo beschädigt in Madrid angekommen. Beanstandung am Schalter und am nächsten Tag bekam ich per Telefon einen Laden und eine Vorgangsnummer genannt und bekam anstandslos einen neuen Koffer.
     
  10. wolbau

    wolbau Bronze Member

    Beiträge:
    128
    Likes:
    2
    ...ich nehme mal an, der Vergleich sollte Ironie sein? Vielleicht ein bisschen weit hergeholt, aber egal.
    Die ganze Diskussion entfernt sich zunehmend von der Ausgangsfrage. Die war nicht, ob man es riskieren kann und darf, einen Jugendlichen allein über eine Umsteigeverbindung fliegen zu lassen. Diese Frage hatten wir zu Hause mit allen was-wäre-wenns diskutiert und in diesem speziellen Fall als unproblematisch abgehakt, da der Sohn recht flugerfahren ist. Er hat die Situation vor Ort ja auch gut gemeistert. Es ging mir mit dem Thread darum, das - wie ich finde - unmögliche Verhalten von Iberia darzustellen (die ja nicht wissen können, ob wir wohl überlegt oder völlig unerfahren das Kind auf Reisen schicken). Der Punkt ist, sie kümmern sich vor Ort überhaupt nicht um den erkennbar jugendlichen Fluggast, sondern behandeln ihn wie jeden anderen Erwachsenen. Und sie verweigern kackfrech die gemäß EU Richtlinie zustehende Entschädigungszahlung. Und da sagt mir mein gesunder Menschenverstand, dass ich das nicht so ohne Weiteres hinnehmen möchte.
     
  11. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Schön zu sehen, dass IBERIA an den alten Traditionen festhält. Hatte vor 11 Jahren "mein" Erlebnis:

    Flug TXL-BCN-Valencia. Bischen verspätete Ankunft in BCN, umsteigen hat geklappt. Mein Sitzplatz über der Gepäcklucke. Sehe draussen vor dem Förderband meine Koffer und den Kinderwagen. Plötzlich wird das Einladen beendet, Klappe zu, losrollen, meine Koffer und Kinderwagen stehen auf dem Vorfeld. Durchsage, dass der Kptn den Slot nicht verpassen möchte...

    In Valencia gleich als Erster zum Lost&Found, Claim geöffnet. Ich frage nach Cash für Kleidung und Hygieneartikel. Stammeln, keine Antwort. Also zum Supermarkt und das Nötigste gekauft (ca. 60.- Euro für 5 Personen) und eingereicht. Nie wieder was gehört und natürlich auch kein Geld bekommen.
    Die Koffer waren trotz mehrfacher Nachfrage bei Iberia nach 3 Tagen immer noch nicht in die Ferienunterkunft geliefert, bin zum Flughafen gefahren. Damals konnte man noch ohne Bordkarte in den Sicherheitsbereich. Meine Koffer und Kinderwagen standen verlassen in einer Ecke der Ankunftshalle. Hab ich dann mal so mitgenommen...

    Wie gesagt, schön dass man sich auf die Prozesse dieser Airline immer noch verlassen kann...
     
  12. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    meines Wissens gibt es auf Inlandsflügen in Spanien keine Slots.
     
  13. Bommel

    Bommel Silver Member

    Beiträge:
    357
    Likes:
    3
    Sondern? Der Pilot startet, wann er Lust hat? Würde mich in Spanien nicht wundern, ist aber bullsh... :lol:
     
  14. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Das ist sicher nicht so klasse aber das initial unmoegliche Verhalten kam von dir selbst: Du hast keinen UM Service bestellt da dein Sohn ja 'flugerfahren' ist. Soweit so gut. Dann ist er sicher auch erfahren was im Falle von Flugstreichungen zu tun ist. Sprich wie jeder Erwachsene anstellen und am Schalter um Loesung bitten. Sollte man so etwas von einem 14 jaehrigen erwarten? NEIN. Aber die Airline hat eben auch weder eine Anmeldung des speziell zu betreuenden Kindes noch finanzielle Leistung erhalten.

    Dumm gelaufen. So gerne ich gegen Airlines wettere...

    Wie sieht es eigentlich rechtlich mit der Aufsichtspflicht aus?
     
  15. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Evtl 'auf Anfrage' ? Wenn fertig dann los! :mrgreen:
     
  16. holzklassenalki

    holzklassenalki Pilot

    Beiträge:
    55
    Likes:
    0
    Letzten Freitag (7.12.) kam ich morgens um 7:40Uhr aus New York in Madrid an und mein Anschlussflug nach Düsseldorf wurde aufgrund von Schneechaos in Deutschland gecanceled. Ich wurde auf den nächsten Flug um 1545 umgebucht, durfte in Deutschland umsonst anrufen und erhielt einen Essensgutschein mit welchem ich für rund 20Euro Mittag essen durfte :shock: All dies kam für mich überraschend, da es ja eigentlich höhere Gewalt war und ich somit garnichts erwartete. Iberia verhielt sich Kulant. Der Iberia-Express Flug im A320 hob tatsächlich Richtung Düsseldorf ab, Beinfreiheit war bei 1,90m furchtbar, so etwas hatte ich noch nie erlebt, meine Knie haben sehr großen Druck auf den vorderen Sitz ausgeübt, sodass der Passagier vor mir die Lehne auch erst garnicht zurückstellen konnte :twisted: Trotz internationalem Ticket war noch nichtmal ein Wasser mit drin, die Maschine war auch rappelvoll, die Landung im Schneesturm recht wackelig, jedoch waren wir eine der wenigen Maschinen, die an dem Tag in Düsseldorf landen konnte (über 100 Flugausfälle) von daher war ich trotz 7-stündiger Verspätung froh in der Heimat angekommen zu sein. Iberia handelte die Situation in Madrid sehr gut :!:
     
  17. FrequentC

    FrequentC Silver Member

    Beiträge:
    359
    Likes:
    0
    Ich muss Ende des Jahres nach Quito, weiß jemand wann Iberia die neue Business Class von Sogerma bekommt?
     
  18. meilenheini

    meilenheini Bronze Member

    Beiträge:
    182
    Likes:
    0
    die werden in den neuen A330 verbaut. Diese sollen ab Januar 13 nach und nach die A340 ersetzen. Genaue Termine kenne ich jedoch nicht.
     
  19. billigflieger

    billigflieger Newbie

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    @wolbau: deine Erfahrungen, die du da mit der Iberia schilderst, kann ich leider nur allzugut nachvollziehen. Und so, wie es hier in diesem Thread aussieht, haben viele dieselben oder ähnlichen Erfahrungen mit der Iberia gemacht.

    Hier einmal kurz meine Iberia-Story: ich habe 2004 bei dieser Airline Hamburg-Sevilla und zurück gebucht. Der Hinflug war ja noch in Ordnung. Beim Rückflug war ich auch pünktlich am Counter (spätestens 2 Stunden vor Abflug), allerdings standen dort Leute, die wahrscheinlich noch niemals in ihrem Leben eine Boarding-Card ausgestellt hatten, die guckten sich meine Flugunterlagen an, als ob sie nicht wußten, was das ist. Da habe ich mich schon gewundert, wo ich gelandet bin. Dann haben die Typen mir einige Minuten vor Abflug doch noch meine Boarding-Card ausgestellt, ich bin losgehetzt zum richtigen Gate - und habe gerade noch gesehen, wie die Tür zuging und wie sich mein Flieger langsam in Bewegung setzte und in Richtung Startbahn rollte. Okay, da bin ich an die Decke gegangen und habe die Typen am Iberia-Counter derartig zusammengesch***, wie sie es wohl noch nie erlebt haben.

    Eine Iberia-Dame (wohl "Kundenmanager" o.ä.) war dann ziemlich kleinlaut und hilfsbereit (hätte doch gar nicht so weit kommen müssen) und hat mir dann ein Ersatz-Flugticket nach Deutschland für denselben Tag ausgestellt, allerdings nicht nach Hamburg sondern nach Düsseldorf. Naja, immerhin habe ich es dann an diesem Tag noch nach good old Germany zurückgeschafft. Auf meine Frage, wie ich denn von Düsseldorf zurück nach Hamburg schaffen sollte, bekam ich von Madame nur ein Achselzucken und einen ängstlichen Blick, mehr war nicht drinnen. Von Düsseldorf aus habe ich dann die DB nach Hamburg genommen (das Ticket kostetet fast 60 Euro), in Hamburg habe ich dann über einen Anwalt versucht, die Kohle von der Iberia wiederzubekommen. Schreiben aufgesetzt und per Einschreiben mit Rückschein ab an die Iberia geschickt. Ergebnis: genau dieselbe Argumentation wie immer, die Iberia kann nichts dafür, das war "höhere Gewalt", keinen Einfluss auf die Abläufe an den Flughäfen selber und blablabla ...

    Meine Erkenntnis: die haben anscheinend für jede Art von Beschwerde einen eigenen Anwalt, das kannste echt vergessen, da hat man als Otto Normalverbraucher keine Chance. Meine Konsequenz, die ich daraus gezogen habe: NIE WIEDER IBERIA !

    Seitdem bin ich mit allen möglichen anderen Airlines geflogen und hatte NIE WIEDER so eine grauenvolle Erfahrung ...
     

Diese Seite empfehlen