TK Boeing 737 in Amsterdam abgestürzt

Dieses Thema im Forum "Turkish Airlines" wurde erstellt von farmer83, 25. Februar 2009.

  1. farmer83

    farmer83 Silver Member

    Beiträge:
    327
    Likes:
    0
    Laut Bild.de ist eine 737 der Turkish Airlines mit 135 Menschen an Bord im Landeanflug auf AMS abgestürzt. :cry:
    Noch keine Informationen was genau passiert ist.....
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Am Amsterdamer Flughafen Schiphol ist ein Flugzeug der Turkish Airlines abgestürzt und in mehrere Teile zerbrochen. An Bord der Maschine sollen 135 Passagiere sein. Bis zu 50 Menschen sollen Rettungskräfte lebend geborgen haben. Die Maschine kam aus Istanbul. Das Unglück ereignete sich beim Landeanflug.



    Unweit des Amsterdamer Flughafens Schiphol ist ein Flugzeug abgestürzt. Die Maschine aus der Türkei sei in der Mitte zerbrochen, meldete am Mittwochvormittag das niederländische Fernsehen. An Bord der Boeing 737 sollen rund 135 Menschen gewesen sein. Die Autobahn 9 bei Amsterdam ist gesperrt. Rettungskräfte haben erste Überlebende gerettet. Aus der Maschine der Turkish Airlines seien mindestens 50 von 135 Menschen lebend geborgen worden, berichtete der türkische Nachrichtensender CNN-Türk. Die Maschine war am Morgen in Istanbul gestartet. Die Maschine habe sich im Landeanflug befunden und sei plötzlich über einem Feld unweit des Airports abstürzte, sagten Augenzeugen. Medienberichten zufolge soll das Flugzeug in drei Teile zerbrochen sein. :shock:


    DPA
     
  3. farmer83

    farmer83 Silver Member

    Beiträge:
    327
    Likes:
    0
    angeblich die TC-JGE (737-800)
     
  4. farmer83

    farmer83 Silver Member

    Beiträge:
    327
    Likes:
    0
    Status:
    Date: 25 FEB 2009
    Type: Boeing 737-8F2
    Operator: Türk Hava Yollari - THY
    Registration: TC-JGE
    C/n / msn: 29789/1065
    First flight: 2002-01-24
    Crew: Fatalities: / Occupants:
    Passengers: Fatalities: / Occupants:
    Total: Fatalities: / Occupants: 136
    Airplane damage: Written off
    Airplane fate: Written off (damaged beyond repair)
    Location: Amsterdam-Schiphol International Airport (AMS) (Netherlands)
    Phase: Landing (LDG)
    Nature: International Scheduled Passenger
    Departure airport: Istanbul-Atatürk International Airport (IST/LTBA), Turkey
    Destination airport: Amsterdam-Schiphol International Airport (AMS/EHAM), Netherlands
    Flightnumber: 1951
    Narrative:
    Crashed on landing runway 36L/18R. Airplane broke in three; no fire.


    Sources:
    » NOS

    Quelle: aviation-safety.net
     
  5. gautzsch

    gautzsch Gold Member

    Beiträge:
    778
    Likes:
    1
  6. Guest

    Guest Guest

  7. gonknoggin

    gonknoggin Silver Member

    Beiträge:
    319
    Likes:
    0
  8. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Üble Sache.

    Zumindest hat es offensichtlich keinen Brand gegeben, was die Überlebenschanchen an Bord stark erhöht. Trotzdem spricht CNN bereits von "mehreren Toten".
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Da wird einem ja doch immer wieder etwas mulmig. Übrigens finde ich den Titel des anderen Threads wirklich etwas peinlich.
     
  10. thaiwol

    thaiwol Gold Member

    Beiträge:
    953
    Likes:
    0
  11. gonknoggin

    gonknoggin Silver Member

    Beiträge:
    319
    Likes:
    0
    richtig, einen Brand gibt es wohl nicht. In den holländischen Medien ist derzeit von mindestens 50 Geretteten die Rede und von einem Toten. :cry:
     
  12. Sanne

    Sanne Gold Member

    Beiträge:
    566
    Likes:
    0
    Der Türkische Transportminister hat lt. türkischen Medien ein Interview gegeben und von KEINEM Toten gesprochen... Sehr unwahrscheinlich...
     
  13. tenere

    tenere Diamond Member

    Beiträge:
    3.247
    Likes:
    0
    langsam wird mir die Star Alliance echt unsympatisch: es häufen sich Unfälle bei den Partnern :roll:
     
  14. SWISS_Business

    SWISS_Business Pilot

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Laut TK CEO Mr. Kotil, in CNN-Turk: Keine Toten!

    Fragt sich jetzt, ob das ein "Absturz" oder eine "kontrollierte Notlandung" war?

    Es scheint auf alle Fälle nochmal glimpflich abgegangenzu sein.

    PS: Letzte Wartung der Maschine laut TK im Dez. 2008.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Jetzt sieht man was LH alles in die *Alliance aufgenommen hat. TK ist eine der unsichersten (die unsicherste) Airlines in Europa. Laut Ausgabe 3/2009 von Aero International ist TK die unsicherste Airline unter den 60 größten Fluglinien der Welt. Seit 1973 844 Tote und 10 Totalverluste bei den Flugzeugen. Genauergesagt jetzt 11.
     
  16. Kenneth89

    Kenneth89 Co-Pilot

    Beiträge:
    39
    Likes:
    0
  17. flying student

    flying student Silver Member

    Beiträge:
    410
    Likes:
    0

    Ich würde sagen dieses Jahr Skyteam 1:2 Star Alliance. Leider hat bisher Skyteam mehr Tote zu beklagen.

    2008: Oneworld 3 (BA 777, QF 2 x), Skyteam 3 (NWA, DC-9 und CZ 757, CO 737). Star Allicance 1 (Spanair MD-82)

    Also finde ich deine Aussage nicht haltbar.
     
  18. SWISS_Business

    SWISS_Business Pilot

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Sorry! Aber das ist einfach nur Mumpitz! Jeder Statistik ist nur so aussagekräftig, wie ich Sie verfälsche/lese.
    Tatsache ist, dass TK in der Vergangenheit einige große Abstürze hatte. Am bekanntesten der DC-10 Absturz bei Orly in Paris -mit knapp 300 Opfern (Konstruktionsfehler der Cargo-Tür).
    Die Abstürze aus den 80/90er Jahren -fast ausschliesslich Inlandsflüge- beruhen auf der Tatsache, dass man als Staatscarrier gezwungen war Flughäfen anzufliegen, die nicht den Mindeststandards genügen (hauptsächlich Südosten des Landes, kein ILS System). Die Abstürze erfolgten im Winter, bei Schnee und schlechten Sichtverhältnissen. Erst nachdem TK nicht mehr zu 100% Staatsbesitz ist und teilprivatisiert wurde, unterliegt man auch nicht mehr den politischen Zwängen.

    Tatsache ist allerdings auch, dass TK eines der jüngsten Flugzeugflotten der StarAlliance besitzt und auch die Wartungsanlagen -international ,d.h. von Boeing und Airbus- zertifiziert sind.

    Es ist schon merkwürdig, wie ein Pilot der US-Airways zum "Helden" gemacht wird...und in einem ähnlichen Fall TK "niedergemetzelt" wird.
    Sicherheitsempfinden ist sicherlich subjektiv, aber mit dem generellen Stand der StarAlliance hat es relativ wenig zu tun.

    Alles deutet auf eine kontrollierte Notlandung...und wenige bis gar keine Opfer. Das ist die Hauptsache!!!

    PS: Möchte gar nicht wissen, was hier alles geschrieben worden wäre...wenn der LH Landeanflug damals in Hamburg in die Hose gegangen wäre!
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Die beiden Fälle von QF sind strenggenommen nicht zu zählen da es beidemale kein Totalverlust war.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    ja, aber schau dir mal an, wann das war.. abgesehen von der jetzt, ist das alles sehr lange her.
     

Diese Seite empfehlen