Welche Gebühren zurück, wenn Flug nicht angetreten wird?

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von lasso, 21. Juli 2014.

  1. lasso

    lasso Newbie

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    ich kann evtl. einen Interkontinentalflug mit Iberia nicht antreten und frage mich, wie viel an Steuern und Gebühren ich in dem Fall zurückbekommen könnte. Hier mal die Aufschlüsselung:

    Ticketpreis: 191
    Service: 0
    Gebühren: 559
    - davon:
    Flughafeneinrichtung I: 22
    Zuschlag Passagierabfertigung: 15
    Sicherheit: 5
    Lufttransportgebühren: 42
    Ausreisegebühr: 28
    Zuschlag Sicherheit: 6
    Gebühren der durchführenden Fluggesellschaft: 440
    Rest: 1

    Ich wundere mich v.a. über die "Gebühren der durchführenden Fluggesellschaft" - ist das so üblich, über den Posten und nicht über die eigentlichen Ticketkosten Geld zu verdienen?

    Und vor allem: Wäre es möglich, ebendiese 440 Euro bei Nicht-Flugantritt zurückzubekommen oder nicht?

    Vielen Dank für Eure Hilfe und beste Grüße,

    lasso
     
  2. Schlesinger

    Schlesinger Silver Member

    Beiträge:
    278
    Likes:
    32
    Erstattungsfähig sind die Steuern und Gebühren, die für Dritte erhoben werden (Sicherheit, Passagierabfetigung usw.).
    Bei Treibstoff- oder Kerosinzuschlägen handelt es sich oft um Preisbestandteile der Airline. Genaues muß man hier in den Beförderungs- und Tarifbestimmungen der Airline nachlesen. Die meisten Airlines geben an, daß diese nicht erstattungsfähig sind. http://www.fluggastrecht.blogspot.de/2014/02/steuern-und-gebuhren-ruckzahlung-bei.html
     

Diese Seite empfehlen