Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Für die Feinschmecker unter uns…

Es gibt doch nichts Besseres, als den Aufenthalt in einem Design Hotels Mitglied mit einem vorzüglichen Essen im hoteleigenen Restaurant abzurunden. Man muss also nicht wirklich die heißesten Restauranttipps ausfindig machen, wenn sich das Paradies für Feinschmecker buchstäblich vor der Haustür oder besser sogar im Haus befindet. Ob es sich nun um ein festliches Abendessen oder den leichten Snack zwischendurch handelt, Design Hotels verfügt über eine Reihe von Hotels, bei denen die Aussicht auf einen Aufenthalt im Hotel ebenso verlockend ist wie das kulinarische Ausgehen.

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Australiens renommierte Küche wird in QT Sydneys Fine Dining Restaurant Gowings Bar & Grill inszeniert, wo frische, einheimische Produkte auf dem Grill oder im Holzofen zubereitet werden. Das Ambiente erinnert an eine europäische Brasserie und die Gäste genießen ihre Zeit zwischen holzverkleideter Einrichtung, Backsteinwänden und gedämpftem Licht. Die optimal abgestimmte Weinkarte darf hier natürlich nicht fehlen.

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Ein Hideaway in den Bergen ist das Südtiroler Vigilius Mountain Resort. Vor traumhaft idyllischer Kulisse wird in beiden Restaurants alpine und norditalienische Küche serviert. Neben den Michelin-besternten Köstlichkeiten, ist auch die Anreise mit der Seilbahn Monte San Vigilio/Vigiljoch ein Erlebnis und zieht Gäste aus aller Welt an.

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Auf ähnlicher Höhe, aber in den Gstaader Bergen gelegen, zaubert die Küche des Hotel de Rougemont eine Vielfalt an einheimischen Spezialitäten auf den Tisch. Innovativ und gleichzeitig traditionell ist der Küchenstil von Executive Chef Philippe Bouteille in der Alpen-Brasserie. Alpin charmant und besonders erholsam lässt es sich in einem der 19 Zimmer oder 14 Suiten des Hotels schlafen.

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Die Südsteiermark besticht mit ihren weitläufigen Weinbergen und einem nahezu mediterranen Klima. Kein Wunder, dass das Loisium Wine & Spa Resort ganz auf das Thema Kulinarik setzt, verfügt es doch auch über einen privaten Weinberg und einen bestens ausgestatteten Weinkeller für Degustationen und Seminare. Das Restaurant mit Panoramaterrasse rundet das Angebot mit klassischer steirischer Küche perfekt ab.

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

In Vilnius kündigt das Hotel Pacai ein neues Zeitalter für die Stadt an, die bereits seit langem eher knapp unter dem Radar schwebt. Herausragende Beispiele dafür sind die hauseigenen Restaurants Nineteen18 – Repräsentant für die neue baltische Küche – und die 14 Horses Brasserie. Hier liegt der Fokus auf den vielen Leckereien, die von lokalen Produzenten und kleinen Bauernhöfen teils exklusiv angeliefert werden.

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Im Sumac des ION City Hotel in Reykjavik werden leckere Kreationen aus dem Nahen Osten serviert, ohne die island-typischen Zutaten zu vernachlässigen.

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Klassisch schweizerisch gibt sich das Chandolin Boutique Hotel. Nach dem Après-Ski Cocktail stehen in vier Restaurantbereichen unterschiedliche Fondues und Raclettes auf der Karte.

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Last but not least: Hotel Lone mit zwei Restaurants, einer Sushi-Bar, traditionellen und modernen, mediterranen Spezialitäten sowie einem leidenschaftlichen jungen Team. Was will man mehr…?

Kulinarische Spitzen bei Design Hotels

Fotos & Titelbild: © Design Hotels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.