Review: Emirates Business Class Airbus A380 Dubai – Singapur

Emirates Business Class

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Nach dem Stopover mit Dubai Connect im Le Meridien geht es am nächsten morgen weiter in der Emirates Business Class von Dubai Richtung Melbourne mit Zwischenstopp in Singapur.

Emirates Business Class Kabine & Sitz

In Dubai gibt es beim Boarding abgetrennten Gang für Business und First-Class Passagier, so dass man auch bei späteren Boarding nicht Schlange stehen muss. Der Einsteig für Business Class läuft im unteren Deck und dann die Treppe hoch durch die First zur Business Class. Emirates verwendet in der A380 Business Class eine 1-2-1 Konfiguration. Im Emirates A380 haben alle Sitze direkten Zutritt zum Gang. Jeder Passagier hat so sehr viel Privatsphäre.

Emirates Business Class

Je nach Sitz hat man an der Seite ein bis zwei Fächer Stauraum, so wie eine kleine Auswahl an Getränken.

Emirates Business Class
Emirates Business Class – Stauraum Fensterplatz

Emirates Business Class

Alle Sitze erreichen eine Full Flat Liegeposition. Die Steuerung der Sitzposition kann über ein Touchpad erfolgen oder durch Knöpfe unmittelbar neben dem Sitz.

Emirates Business Class Service

Am Boden gab es den üblichen Pre-Start Service: Moët & Chandon Champagner, Hot  Towels und Amenity Kits von Bulgari.

Emirates Business Class
Emirates Business Class – Amenity Kit

Essenswünsche für das Mittagessen wurden auch bereits vor Start entgegengenommen.

Emirates Business Class Menü
Emirates Business Class Menü

Nach dem Start wurde noch Getränke mit warmen Nüssen serviert.

foto-02-10-16-08-55-31

Etwa zwei Stunden nach Start wurde begonnen das Essen zu servieren. Hierbei wurden jeweils zuerst die Reihen 5-16 bedient und anschließend ab Reihe 17. Das gesamte Essen war vorzüglich, einzig der Service in Sachen Getränke hätte etwas aktiver sein dürfen. Außer nach Wein wurde nicht nach anderen Getränkewünschen gefragt. Vor und nach dem Essen wurde jeweils noch Hot Towels gereicht.

Emirates Business Class
Appetiser – Ente

 

Emirates Business Class Lunch
Hauptgang – Barbecue Ribs

 

Emirates Business Class
Desert

Nach dem Essen wurden die bequemen Matratzen verteilt. Der Getränkeservice hat allerdings nachgelassen. Erst eine Stunde nach dem Essen hat die Crew nochmals nach Getränken gefragt. Ich hatte den Eindruck, dass der Service im anderen Gang besser und häufiger war, als an dem Gang, wo ich gesessen habe. Zu einem späteren Zeitpunkt gab es noch leichte Snacks zur Auswahl.

Emirates Business Class
Lite Bites – Waldorf Salat & Pfeffer-Steak Pie

Die Bar im A380 lässt sich schon eher als Entertainment zählen. Eine hervorragende Möglichkeit sich auf einem langen Flug etwas die Füße zu vertreten und dabei einen Cocktail zu genießen. An der Bar gibt es zusätzlich eine Auswahl an kleinen Snacks:

Emirates Business Class Skybar
Skybar Snacks

 

Emirates Business Class
Emirates Business Class – Skybar Menü

Emirates Business Class Entetainment

Im A380 gibt es mehrere Möglichkeiten den großen Bildschirm zu steuern. Zum einen gibt es einen kleinen Handcontroller, aber auch ein Touchpad. Mit dem Touchpad lässt sich sowohl der große Bildschirm steuern, als auch eigene Dinge, zum Beispiel die Flugshow abspielen, während auf dem großen Bildschirm ein Film läuft. Sehr gut sind auch die insgesamt drei Außenkameras, zwischen denen zu jedem Zeitpunkt frei gewählt werden kann.

Emirates Business Class
Emirates ICE Airshow

Das ICE bietet im A380 eine deutlich größere Bandbreite an Filmen und auch Musikkanälen, als in der Boeing 777. Wlan gibt es 2 Stunden bis 10MB kostenfrei. Ein weiteres Paket mit 500MB kann für nur einen Dollar erworben werden, allerdings ist die Nutzung kaum möglich, da die Geschwindigkeit sehr langsam ist

Übersicht

Sitz

Service

Essen

Getränke

Entertainment

Gesamteindruck

Fazit

Das Produkt in diesem Emirates A380 war genau wie das Essen sehr gut. Die Serviceabläufe zeigen noch Optimierungsbedarf auf, besonders beim Servieren der Mahlzeiten. Punkten kann auch das überdurchschnittlich große Display des Entertainmentsystems.

4.3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.