Art House Basel: Basels neue Kunst-Herberge

Art House Basel

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Der neue Hotspot für Kreative und Kunstbegeisterte in der angesagten Basler Steinenvorstadt: Art House Basel ist ein modernes Kleinod voller Kreativität und Liebe zum Design. Mit insgesamt 33 Zimmern und Suiten, einer Rooftop-Bar mit Ausblick über die Stadt, einem hoteleigenen Restaurant und vielseitigen Ausstellungsflächen bildet der moderne Zeitgeist des Hotelneubau eine willkommene Erweiterung der vor allem bekannten historischen Altstadt. Für diese gelungene Synthese verantwortlich ist das einfallsreiche Interior Design von Andrea Caputo und Salomé Fäh; durch das Spiel natürlicher Materialien mit dezentem japanischem Einfluss und die Kombination mit urbaner Street Art aus der Colab Gallery in Weil am Rhein entsteht eine Spielwiese der Kreativität im Herzen Basels, ganz dem Anspruch der Eigentümer entsprechend.

Art House Basel

Lage

Mitten in der Basler Altstadt gelegen, stellt Art House Basel den optimalen Ausgangspunkt für jeden Besuch der Rheinstadt dar: im Herzen des Szeneviertels Steinenvorstadt sind nicht nur zahlreiche Ausgeh- und Unterhaltungsmöglichkeiten nah – eine Vielzahl der kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie das Kunstmuseum Basel, das Basler Rathaus, Naturhistorisches Museum Basel und Museum der Kulturen Basel lassen sich alle fußläufig erreichen.

Kunst an erster Stelle

Ein Hotel als vielseitiger Ort der Begegnung ist keine grundlegend neue Idee. Was Art House Basel konzeptionell besonders macht, ist die enge Partnerschaft mit der nahegelegenen Colab Gallery aus Weil am Rhein. Durch die sorgfältig ausgewählte Kunst, welche urbane Street Art in Einklang mit der Architektur des Hauses bringt, wird deutlich, dass für das Boutique Hotel Kunst an erster Stelle steht: die lebhafte Zusammenarbeit und gemeinsame Vision mit der Colab Gallery schwebt unmittelbar im Raum – nicht zuletzt durch zahlreiche Leihgaben der Galerie, die in allen Bereichen des Hotels hängen, sondern auch  durch etliche ausgestellte Kunstdrucke. Das Zusammenspiel von Basels aufkeimender Urban Art Szene gepaart mit der entspannten Atmosphäre und dem Komfort eines modernen Boutique Hotels formen eine unbekannt lässige und städtische Eleganz; ein lokaler Neuheitswert, welchem auch der moderne architektonische Entwurf des Gebäudes im Zentrum der Basler Altstadt gerecht wird. Der Kunstfokus des Art House Basel wird durch Kunstführungen, neue Kollaborationen und wechselnde Ausstellungen – vor allem aufstrebender Street Art Künstler – sinnbildlich untermalt, womit es sich auch überregional als ernstzunehmende Instanz für die Kunstszene in Basel positioniert.

Art House Basel

Inmitten der typisch traditionellen Altstadt-Architektur der autofreien Steinenvorstadt hebt Art House Basel sich als zeitgenössische, architektonische Oase in seiner Nachbarschaft hervor: das sechsgeschossige Gebäude ist stufenartig aufgebaut und vom einheimischen Architekturbüro Diener & Diener entworfen. Besondere Finessen sind das passagenartig ausgerichtete „The Window“ – ein Fenster, welches nicht nur optisch im ersten Stock Steinenbachgässlein und Steinenvorstadt miteinander verbindet, die zahlreichen Fensterfronten und Terrassen, entstanden durch den stufenartigen Aufbau des Entwurfs und das imposante Treppenhaus, welches alle sechs Geschosse zueinander erschließt.

Zimmer & Suiten

In sechs Kategorien variieren die Zimmer und Suiten zwischen 17 und 42 Quadratmetern und bestechen durch einen Mix aus urbaner Kunst, zeitgenössischem Design und modernen Annehmlichkeiten. Zwischen klassischer Moderne und zurückhaltender Eleganz verfügen alle Gästezimmer neben eigens von Andrea Caputo Milano entworfenen Möbel über Doppelbetten von Hästens und dienen als Ausstellungsfläche für Fotografien von Luca Gabino. Abgerundet durch Holz und weißen Lasa Marmor lassen sich harmonisch die zurückhaltenden japanischen Untertöne von Fäh wahrnehmen; so zum Beispiel die authentischen Schiebetüren im Shoji-Stil aus Eichenholz, welche den Schlaf- und Badezimmerbereich voneinander trennen.

Ein Teil der Zimmer verfügt über großzügige Terrassen mit Blick auf das Steinenbachgasslein, welche bei viel Privatsphäre dazu einladen, die Seele draußen baumeln zu lassen. Weitere Zimmer und Suiten, die Richtung Steinenvorstadt weisen, verfügen über bodentiefe Fensterfronten, die viel natürliches Tageslicht durchlassen, während die exzellente Schallisolierung einen luxuriösen Kontrapunkt zum munteren Treiben auf den Straßen ermöglicht.

Art House Basel

Mehr: In unserer Online-Community „Vielflieger Lounge“ auf Facebook seid Ihr immer auf dem neuesten Stand und könnt mit über 8.000 anderen Reisebegeisterten diskutieren. 

Food & Beverage

Um das Angebot des Art House Basel als Treffpunkt von Kreativen, Kunstliebhabern und Hotelgästen zu vervollständigen, dürfen zwei lebendige Begegnungsstätten nicht fehlen: Souvenir by Art House Basel, der „Futter für die Seele“ Hotspot im Erdgeschoss des Hotels und die Mirador Rooftop Bar im sechsten Stock. Entsprechend der Hotel Philosophie, zeichnen beide Outlets sich durch Ihre kreative Ausdrucksfrom und als urbane Entdeckungsreise aus, indem ausschließlich lokale und saisonale Produkte von höchster Qualität angeboten werden. Auf der Menükarte des Souvenir sind als “Urban Soulfood” internationale Geschmäcker mit lokalen (und nationalen) Klassikern wie Knödeln, alpiner Lachs und Schnitzel – wahlweise zum Teilen oder als Einzelportion – kombiniert. Des Weiteren lädt das Restaurant Gäste dazu ein, eigene Rezepte mitzubringen; ob Urlaubserinnerung oder Familienspezialität – es besteht sogar die Möglichkeit, dass diese auf die regelmäßig wechselnde Karte übernommen werden. Der Austausch stellt sich auf der Dachterrasse im Mirador anders dar: hier haben Hotelgäste exklusiven Zutritt, weil die Clubetage sonst nicht immer öffentlich zugänglich ist. In ruhiger Atmosphäre lassen sich kreative Cocktails, erlesene Weine und Raritäten an Spirituosen auf den großzügigen Außenterrassen mit direktem Blick auf die Elisabethenkirche und das Basler Münster genießen.

Fotos: (c) Design Hotels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.