Auf zu neuen Höhen mit Design Hotels

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Irgendwie hat die reine Bergluft ja immer etwas Besonderes – vor allem, wenn man sie in vollen Zügen an den letzten ruhigen Tagen im Sommer genießen kann. Von belebenden Wanderungen mit beeindruckenden Ausblicken bis hin zum Sprung in kristallklare Seen: diese Mitglieder von Design Hotel sind der ideale Ausgangspunkt, um in eine beeindruckende Vielfalt von Naturwundern einzutauchen.

Am Ende des Schweizer Engstligentals liegt Adelboden: hier ergänzt die moderne Ästhetik des The Cambrian die reinigende und beruhigende Weite der umliegenden Berglandschaft.

Leicht oberhalb des Dorfes, fast schon majestätisch, liegt das The Omnia in Zermatt; sagenhafter Blick auf das Matterhorn inklusive.

Inmitten grüner Wiesen, mit frischer Alpenluft und auf 1.500 Metern über dem Meerspiegel, ist das Vigilius Mountain Resort in Südtirol nur mit der Seilbahn erreichbar: die perfekte Flucht vor den technologischen Tretmühlen des Alltags.

Das Bikini Island & Mountain Hotel Port de Sóller schmiegt sich an das spektakuläre Tramuntana Gebirge und repräsentiert authentisch den mallorquinischen Lebensstil weit weg der üblichen Touristenhochburgen.

Die beeindruckenden Gipfel der Kaukasus Bergkette sind Heimat des Rooms Hotel Kazbegi; ein kreatives Hotelkonzept, das den Zeitgeist des modernen Georgiens einfängt und gleichzeitig den alten Traditionen seiner dramatischen Umgebung huldigt.

Ein idyllisches, ländliches Plateau, eine Farm-to-Table und ein traditionelles Onsen Spa erwartet die Gäste im Satoyama Jujo. „Hyperlokal“ lautet hier in der Minami-Uonuma Region das Konzept.

Fotos: (c) Design Hotels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.