Die besten Features von Curve

Curve Card

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Da wir auch zukünftig mit Curve zusammenarbeiten werden, hat InsideFlyer UK Autor Ian seine liebsten Features der Curve Card vorgestellt. Außerdem erhalten InsideFlyer Leser einen Willkommensbonus von 5 GBP.

Cashback

Abgesehen davon, dass Ihr natürlich weiterhin Eure Punkte bei Miles & More, Hilton, Amex & Co sammelt, hat auch Curve ein eigenes Cashback-System, welches Euch ein paar Vorteile bringt. Drei Monate lang erhaltet Ihr 1% Cashback bei drei Händlern bzw. Marken Eurer Wahl. Nutzt Ihr die Curve Black Card, sind es sogar 6 Händler. Hier sind auch unteranderem Firmen wie Booking.com easyjet oder auch Ikea & Co zu finden.

Keine Auslandseinsatzgebühr

Wenn Ihr mit der Curve Card im Ausland bezahlt, werden für diese Transaktionen keine Gebühr berechnet. Dies gilt für all Eure Karten bei über 150 Währungen. Für Inhaber einer Curve Blue Card, gibt es ein Limit für den gebührenfreien Auslandseinsatz in Höhe von 500 GBP. Bei der Black Card liegt das Limit bei 15.000 GBP jährlich.

Curve Card

Werft wie immer einen Blick auf die Terms & Conditions von Curve, um die Details in Sachen Freibeträge, unterstützten Währungen und Wechselkursen an Wochenenden zu erhalten.

Zeitmaschine

Binnen 14 Tagen nach einer Transaktion, könnt Ihr die hinterlegte Kreditkarte mit der Ihr die Zahlung getätigt habt ändern. Perfekt, wenn Ihr ausversehen die falsche Karte genutzt habt. Dies ist jedoch nur für Transaktionen bis zu 1.000 GBP möglich.

Ausgaben analysieren

Beide Karten bieten die Möglichkeit in der App die Umsätze zu kategorisieren, außerdem lässt sich eine Buchhaltungssoftware integrieren. Wenn Ihr geschäftliche Ausgaben mit der Karte tätigt, lässt sich diese Transaktion in der App einfach identifizieren, außerdem könnt Ihr Euch automatisch einen Zahlungsbeleg per eMail schicken lassen.

Curve CardCurve Card = MasterCard

Das ist zugegebenermaßen ein kleiner Vorteil, jedoch nicht ganz zu vernachlässigen. MasterCard ist beispielsweise immer wieder der Sponsor von diversen Events, sodass man bei vergünstigt oder gar kostenfrei an diesen teilnehmen kann. Darüber hinaus, gibt es hin und wieder Rabatte nur für Inhaber einer MasterCard. Zwar könnt Ihr mit Curve und der App auch eine Visa oder AmEx nutzen, jedoch verfügt Ihr so auch über eine MasterCard.

Design

Das Design der Kreditkarte ist modern, minimalistisch und edel zugleich. Die Kreditkartennummer ist im Gegensatz zu vielen anderen Karten nicht auf der Vorder-, sondern auf der Rückseite zu finden. Nicht nur für das Design ist das positiv, sondern auch für die Sicherheit, da man so die Kreditkartennummer beim z.B. kontaktlosen Bezahlen nicht erkennen kann.

Curve Card

Welcome-Bonus für InsideFlyer Leser

Wenn Ihr Euch für Curve anmeldet und den Promotion Code INFLY nutzt, erhaltet Ihr eine Gutschrift in Höhe von 5 GBP auf Euren Curve-Account nach Eurer ersten Transaktion. Dies gilt auch für die kostenfreie Version der Karte.

Kommentare

  1. herbie sagt

    hi, nur zu meinem verständnis. zahlungsbeträge werden direkt an meine kreditkarten durchgereicht oder liegt mein geld auch mal in den „händen“ von curve?

  2. Dirk sagt

    Ist es jetzt auch möglich ne Amex Karte in der Kurve zu hinterlegen , bei mir ging das zuletzt noch nicht !?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.